Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 128
  1. #21
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.065

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Ich habe die Dokumentation bei advrider gelesen. Hat mal jemand hier so eine Gabel getestet? 49mm bei der Suzuki-Gabel ist ja schon eine Ansage. Ich würde mich nur deshalb etwas vor der Gabel scheuen weil sie von einer 400er ist. Andere Federn müssten ja sowieso rein.
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  2. #22
    Steht auf Einzylinder Avatar von Ray
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    Hilpoltstein
    Beiträge
    422

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Zitat Zitat von ISDT79 Beitrag anzeigen
    Offensichtlich bauen die Bärtigen auch wieder Tanks in Alu (bzw. lassen bauen):

    Die Tanks wurden ja fast jedes Jahr geändert/vergrößert...
    Ich meine in Erinnerung zu haben, dass Schek 1984(?) bereits Glasfaser- oder Kevlar-Tanks verwendet hat.
    Die rot-weißen Tanks für '85/'86 waren sicherlich keine Metalltanks.

    Egal - wer so einen großen Tank im Stil der Jahre '83 - '86 haben will,
    sollte sich nach einem MOTOFORMS-Tank umschauen.
    Das Rot nennt sich wohl MARLBORO ROSSO FLUO

    Gruß Werner
    Jaja - die Tanks mit 2 Tankdeckeln-noch dazu im Marlboro/Penthouse-Lack
    Hätte ich mir auch gut auf einem meiner Umbauten vorstellen können.

    Als ich dann letzte Woche erfuhr, dass so ein Tank fertig lackiert rund
    fünftausend Euro kosten wird, machte sich wieder Ernüchterung breit.

    Da ist ein neues 43-Liter-Fass von HPN direkt ein Sonderangebot.

    Gruß aus Franken - Ray

  3. #23
    kg - Phobiker Avatar von DirkHusa
    Registriert seit
    26.01.2008
    Ort
    dahemm
    Beiträge
    2.899

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Zitat Zitat von Spineframe Beitrag anzeigen
    Ich habe die Dokumentation bei advrider gelesen. Hat mal jemand hier so eine Gabel getestet? 49mm bei der Suzuki-Gabel ist ja schon eine Ansage. Ich würde mich nur deshalb etwas vor der Gabel scheuen weil sie von einer 400er ist. Andere Federn müssten ja sowieso rein.
    Grüß Dich,
    für die Gabel gibt es Federn mit Federraten von ca. 3,4-5,2 N/mm.
    Es ist eine 43,5er Feder verbaut, wie in vielen anderen Gabeln von KTM, Husaberg etc. auch. Also kann man locker was von 4,6-5,0 verbauen.
    Ob sie vorher in ner 400er war spielt keine Rolle.
    Die Gabel weiß ja nicht, daß sie nachher in einer BMW werkelt.
    Das der Gabel aber nachher auf keinen Fall verraten !!

    Ich sehe aber ein anderes kleines Problem:
    - Bei der Eintragung, da die Gabel nur in Fahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von ca. 340kg verbaut wurde. Zur Not die BMW auf 340kg abwichten lassen ist schon ein bisschen viel.

    Dirk
    " Geschafft hann mir schnell !! "

  4. #24
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.065

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Das mit dem Gesamtgewicht ist auch meine Sorge. Aber vorher mit dem Prüfer sprechen schadet ganz bestimmt nicht.
    Mit 340kg Gesamtgewicht käme ich aber locker hin, wird ja nur ein Einsitzer.
    Geändert von Spineframe (30.10.2015 um 17:49 Uhr)
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  5. #25
    Avatar von Mathieu
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    316

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Dein Vorhaben klingt doch ziemlich interessant, hat sich da schon was getan?

    Gruß

  6. #26
    Avatar von Mathieu
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    316

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Ich klinke mich hier mal schnell mit ein paar Fragen ein, da ich seit kurzem ein hässliches G/S Gespann habe, was nächsten Winter ebenfalls umgebaut werden soll.
    Um sie hauptsächlich Solo und wahlweise auch als Gespann zu fahren.

    Stereoschwinge in G/S Rahmen, passt das? Macht das Sinn? Stilechter wäre es natürlich.
    Ich habe ja noch eine /7 Schwinge rumfliegen, und das Gespann steht im Moment auch noch, nur komme ich gerade nicht zum Schrauben
    Ich bilde mir nämlich ein, das es für mich die günstigere Variante wäre?
    G/S Schwinge und Endantrieb sind zwar vorhanden, aber kein G/S Hinterrad.
    Außerdem möchte ich 2 Radsätze und die G/S Räder sind ja nicht gerade günstig. Die Alternative mit Monolever Endantrieb und GS/RxxR Nabe ist ja auch nicht gerade günstig, wenn man keine Kreuzspeichen möchte, da man ja 2 Räder umspannen lassen muss.
    Beim G/S Endantrieb bilde ich mir auch ein, das der etwas kurz ist? Im Moment ist der R80 Motor mit 1000er Zylindern und 800er Köpfen und Vergasern drin. Hätte da aber noch einen 70 PS RS Motor auf der Werkbank. Bilde mir ein im Gespann macht der schwere Schwung mehr Sinn?

    Fragen über Fragen

  7. #27
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.065

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Stand der Dinge ist momentan folgender:
    -G/S-Rahmen mit eingeschweißten Verstärkungen
    -100mm Schwingenverlängerung
    -Federbein Wilbers mit festem Reservoir und Hi/Lo Speed Verstellung
    -HAG von einer R80 RT Bj. 87 mit hochgelegtem Bremsschlüssel
    -Gabel Suzuki DRZ 400 Wettbewerbsversion mit 300mm Federweg
    -Alulenker mit Erhöhungen
    -Bremse 320mm Brembo mit P4 Monobloc Zange und Magura Radialpumpe
    -Vorderrad Husaberg FE650 mit Exel-Felge
    -18" Exel Hinterrad, derzeit noch ohne Nabe
    -Lampenmaske R80 G/S
    -UFO-Plastikteile

    Fehlen eigentlich nur noch Motor/Getriebe, Tank, Sitzbank.
    Teile wie Dell'Orto Vergaser, Ignitech-Zündung, Blinker, Lenkerarmaturen und endlos viel Kleinkram liegt im Fundus im Keller.
    Geändert von Spineframe (15.02.2016 um 23:09 Uhr)
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  8. #28
    Avatar von Mathieu
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    316

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Das mit der Suzuki Gabel ist ja mal was neues. Was ist das genau für eine Gabel? Hersteller? Durchmesser? Usd oder nicht?

  9. #29
    Avatar von ISDT79
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    SI
    Beiträge
    609

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Falls Du nicht die USD-Version meinst, kannst Du Dich hier ja mal einlesen:
    http://advrider.com/index.php?thread...irhead.989832/

    Ein Holländer stellt die passenden Gabelbrücken für den Einbau in 2-Ventiler-BMWs her, es gibt aber sicher auch andere Möglichkeiten.

    Gruß

    Werner
    Geändert von ISDT79 (19.02.2016 um 10:08 Uhr)

  10. #30
    Avatar von jan der böse
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    hängover/ linden
    Beiträge
    3.996

    AW: G/S Umbau - Fragen

    Zitat Zitat von Spineframe Beitrag anzeigen
    Stand der Dinge ist momentan folgender:
    -G/S-Rahmen mit eingeschweißten Verstärkungen
    -100mm Schwingenverlängerung
    -Federbein Wilbers mit festem Reservoir und Hi/Lo Speed Verstellung
    -HAG von einer R80 RT Bj. 87 mit hochgelegtem Bremsschlüssel
    -Gabel Suzuki DRZ 400 Wettbewerbsversion mit 300mm Federweg
    -Alulenker mit Erhöhungen
    -Bremse 320mm Brembo mit P4 Monobloc Zange und Magura Radialpumpe
    -Vorderrad Husaberg FE650 mit Exel-Felge
    -18" Exel Hinterrad, derzeit noch ohne Nabe
    -Lampenmaske R80 G/S
    -UFO-Plastikteile

    Fehlen eigentlich nur noch Motor/Getriebe, Tank, Sitzbank.
    Teile wie Dell'Orto Vergaser, Ignitech-Zündung, Blinker, Lenkerarmaturen und endlos viel Kleinkram liegt im Fundus im Keller.
    ich bin ja an einem ähnlichem g/s projekt dran, allerdings mit trommel und etwas kürzerer xl5OOr gabel und kleinem tank. ich war mir auch erst nicht sicher in welche richtung das gehen soll. ich bin ein bischen mit oliver pagel am mailen, der in der letzten bmw-mo seine /7 gs vorgestellt hat.
    und nicht nur er rät von einer schwingenverlängerung ab. man kann das federbein durchaus etwas länger wählen, wenn der kardan von jemanden überholt wurde der sein handwerk versteht, dann hält der auch. eine schwingenverlängerung von 1Ocm sei auf der straße und in kurvigem gelände zwar nicht unfahrbar, verdirbt einem aber komplett den spaß. das ding geht angeblich nur noch gerade aus. daß macht eigentlich nur für schnelle passagen auf wüstenrallys sinn, und wer von uns macht sowas schon...ich jedenfalls fahre im gelände recht vorsichtig
    zugegeben: auch ich baue mir so ein moped, vieleicht oder gerade, weil das im moment ein hype ist, und da sieht so ein hochbeiniges rallymoped mit ellenlanger schwinge natürlich endgeil aus. aber genau wie bei manchen extremen custommopeds ist auch hier die frage nicht unwichtig, wofür man das dann eigentlich benutzen will. ich will damit "um die ecke" spass haben, deshalb eher richtung endurocross-stil. das funzt in halbwegs schwerem gelände und auch auf der straße.
    netten gruss
    jan
    Geändert von jan der böse (19.02.2016 um 13:35 Uhr)
    glaub ja nicht mit wem du es hier zu tun hast,
    mit mir sind schon ganz andere fertig geworden...

    geändert von jan der böse, in der regel wegen rechtschreibfehlern.

Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •