Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24
  1. #11
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    1.539

    Eicon04 AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Hi,

    sind das die HIER? Da wird allerdings nur bis Baujahr 1974 angegeben. Hat sich danach etwas geändert? Dann hat man ja schwimmende Bremsscheiben? Die originalen sind doch fest?
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  2. #12

    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    Nordheide
    Beiträge
    708

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Die nennt man halbschwimmend! Ähnlich denen von Spiegler. Nur muss man bei Spiegler die Nietbohrungen
    Unbedingt mit Gewinde versehen um eine Kraft- und Form- schlüssige Verbindung zu erhalten.

    Gruss
    Volker
    ---Geht nicht gibt's nicht...und ein paar Kilometer auf Blasen gehören dazu!---

  3. #13
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    37.974

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Zitat Zitat von Wastelbiker Beitrag anzeigen
    Die Federscheibe habe ich genau so unterm Bund des Floaters eingesetzt.
    Es waren Impusschrauben M5 in zwei verschiedenen Längen mitgeliefert. Die Längeren habe ich verwendet, da sie bündig mit den mitgelieferten selbstsichernden Muttern abschließen. Zusätzlich habe ich Locltite verwendet. So müßte es doch richtig sein?
    Gruß Wastelbiker
    Welche KBA-Nummer haben deine Scheiben?
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  4. #14

    Registriert seit
    05.12.2016
    Ort
    Forchheim
    Beiträge
    9

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Hallo,
    bin auch gerade über dem Einbau der Braking-Scheiben an meiner R80RT Bj.83.

    Meine KBA-Nummer auf der Scheibe ist 61005.A, die Herstellerbezeichnung ist die BW01FI.

    Eine vernünftige Einbauanleitung konnte ich auch bisher nicht finden, z.B. die Drehmomente für die Inbus-Schrauben (Standard?).
    Ob die zu verbauenden Muttern genügend Abstand (innen) zum Bremssattel/Kolben haben werden wird die nächste spannende Frage....

    Da in der ABE zu den Scheiben bei meiner R80RT nicht der Typ BW01FI, sondern die BW02FI gelistet ist muss ich erst mit dem Verkäufer klären was da denn nun letztendlich die richtige Scheibe ist.

    Viele Grüße,

    Richard

  5. #15

    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    Nordheide
    Beiträge
    708

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Die in der Liste der ABE aufgeführte Type und ABE des Fahrzeugs sollte wesentlicher sein als die fahrzeug Bezeichnung.

    Dann wäre die 01 wohl die richtige Scheibe, bei Doppel-Scheibenbremse.

    Gruß
    Volker
    ---Geht nicht gibt's nicht...und ein paar Kilometer auf Blasen gehören dazu!---

  6. #16

    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    Helbra
    Beiträge
    19

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Die Scheiben haben die ABE Nr.: 61005*05
    Die Artikel Nr. von Braking ist: ME24-BW01FI
    Gruß Wastelbikerl

  7. #17

    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    126

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    @o.technikus:

    Ich habe noch nie gehört, dass man in Bremsscheiben nachträglich Gewinde schneiden soll.
    Das wäre ja auch eine (nicht zulässige?) technische Änderung, durch die eine evtl. vorhandene ABE erlischt.
    Bisher habe ich immer nur die Floater durch neue ersetzt, aber ich musste nie ein Gewinde neu schneiden.
    Bin ich allein mit meiner Meinung?

    Blackboxer

  8. #18

    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    Nordheide
    Beiträge
    708

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Natürlich nicht in die Scheiben...in die Nietlöcher der Bremsscheibenträger / -töpfe kommen die Gewinde nach Anbau Anleitung der Spiegler Scheiben.

    Was Braking da liefert ist nach meiner unmaßgeblichen Meinung schlicht Murks, wenn der Kunde sich erst durch fragen schlau machen muss. Aber wenn man billig kaufen will muss man da durch.

    Gruß
    Volker
    ---Geht nicht gibt's nicht...und ein paar Kilometer auf Blasen gehören dazu!---

  9. #19
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    15.180

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Zitat Zitat von Blackboxer Beitrag anzeigen
    @o.technikus:

    Ich habe noch nie gehört, dass man in Bremsscheiben nachträglich Gewinde schneiden soll.
    Das wäre ja auch eine (nicht zulässige?) technische Änderung, durch die eine evtl. vorhandene ABE erlischt.
    Bisher habe ich immer nur die Floater durch neue ersetzt, aber ich musste nie ein Gewinde neu schneiden.
    Bin ich allein mit meiner Meinung?

    Blackboxer
    Nö, habe das schon mehrmals gemacht. Ist kein Hexenwerk, sondern nur Schraubarbeit. Vom Gewindeschneiden in den Träger halte ich nichts und für unnötig.

    Von den Herstellern habe ich immer erschöpfende Auskünfte erhalten. Mit den Federscheiben und den Floatern hatte ich auch nie Probleme. War immer alles in sich logisch.....


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  10. #20

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Die Löcher in der Braking, die mir mal zugelaufen sind, waren recht groß, und sie schienen mir recht scharfkantig. Daher habe ich sie mit alle leicht angefast.

    Ansonsten kann ich nix Negatives über diese Scheiben sagen. Klappern weniger als die originalen, obwohl schwimmend, und Bremswirkung wie all die anderen.
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •