Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Admin Avatar von knabber0815
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    Trier
    Beiträge
    1.432

    Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Hi,
    denke darüber nach der GS ein neues Federbein zu spendieren.
    zunächst war der Gedanke bei YSS oder Wilbers und auch geschielt in Richtung Öhlins (BM051).
    Jetzt bin ich noch über die HH Racetech RT2 T46 Federbeine gestolpert und aus gleicher Schmiede das Beinchen GS Sport von Siebenrock.
    Bei dem Öhlins lese ich immer wieder, das der Hintern dann etwas höher kommt, das scheidet damit schonmal aus. Bei dem Siebenrock ist eine moderate Längenverstellung möglich, was mir entgegenkäme - bin ein Sitzriese und habe für meine Grüsse eher kurze Beine. Bei dem RT2 kann man die Längenverstellung wohl auch zuordern - das muss eh nicht viel sein, 1-2cm niedriger (Heck und nicht Federbein) genügt hier vollkommen um sich wohler zu fühlen.
    Laut Webseite hat das GS Sport von Siebenrock auch einstellbare Druck- und Zugstufe - hab eine Anfrage gestartet, ob dem wirklich so ist.

    Hat jemand von Racetech bzw. dem Siebenrockclon ein Federbein in Betrieb und kann was dazu sagen?

    schöne Grüsse
    Dirk

  2. #2

    Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    2.111

    AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Ja. Ich.
    (mit der in Fahrwerksfragen - aus meiner Sicht zumindest - notwendigen Einschränkung: alles ist rein subjektiv ):
    nach nem Wilbers 504 ?? habe ich unmittelbar in den gleichen Rahmen mit unverändertem Reifensatz das Komplettfahrwerk von Hubert Racetech eingbaut.= höhenverstellbares Federbein und die Gabelkartuschen in die Gabel:
    mein subjektives Fazit: spricht weich und sensibel an, bockt nicht herum wie das Wilbers fallweise bei meinem geringen Körpergewicht - ich überdrücke halt keine kurzen Bodenwellen- aus meiner Sicht

    eine Klare Empfehlung.
    On a Drive,
    a Long Long Drive
    (replicant driver) Bladerunner 2049

    WESLEY STAND BREITBEINIG AM BUG UND BLICKTE HINAUS AUFS MEER... DAS GESICHT DEN STERNEN ZUGEWANDT. jack kerouac - mein bruder. die see

  3. #3

    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    4.998

    AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Tach Dirk,
    zu den genannten Stossdämpfern kann ich nichts sagen.

    Nach meiner Erfahrung wird oft eine falsche Federrate gewählt und diese kann man nur durch Austausch der Feder ändern.
    D.h. um Erfahrungen wie Ralf sie mit Wilbrs gemacht hat zu vermeiden mußt du erst mal wissen welche Federrate du brauchst.
    Auch würde ich mich vor dem Kauf erstmal mit Fahrwerkstechnik beschäftigen, damit Fehlkäufe vermieden werden.

    Klingt alles sehr theoretisch ist es auch, aber es hilft. Ein gutes Fahrwerk ist kein Hexenwerk, aber etwas sehr individuelles.

    Wünsche viel Erfolg...

  4. #4
    Admin Avatar von knabber0815
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    Trier
    Beiträge
    1.432

    AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    Ja. Ich.
    (mit der in Fahrwerksfragen - aus meiner Sicht zumindest - notwendigen Einschränkung: alles ist rein subjektiv ):
    nach nem Wilbers 504 ?? habe ich unmittelbar in den gleichen Rahmen mit unverändertem Reifensatz das Komplettfahrwerk von Hubert Racetech eingbaut.= höhenverstellbares Federbein und die Gabelkartuschen in die Gabel:
    mein subjektives Fazit: spricht weich und sensibel an, bockt nicht herum wie das Wilbers fallweise bei meinem geringen Körpergewicht - ich überdrücke halt keine kurzen Bodenwellen- aus meiner Sicht

    eine Klare Empfehlung.
    Danke dir, klar das das immer ein subjektiver Eindruck ist.
    Du hast das Gabelkit 4 verbaut?



    @Ingo Bei der Konfektionierung muss ich mich im Grunde auf den Hersteller verlassen, wenn ich eben Gewichtsangaben und Angabe zum Fahrprofil mache. Bei meinem Federgewicht werde ich mit den Standardfedern der Hersteller nicht weit kommen. Aber hier habe ich die Hoffnung, das das halbwegs passt anhand der Daten. Bei Wilbers hätte ich aufgrund diverser mündlicher Erfahrungsberichte eher weniger Vertrauen, wenn die sich nicht massiv verbessert haben sollten, ich möchte auch ungern mit diversen Federn rumexperimentieren müssen. Bei den Kollegen waren die Fahrwerke dann "sprunghafter" und unkomfortabeler als die Originalbestückung, obwohl Angaben gemacht wurden - wohl eher für die glatte Rennstrecke und nicht für realistische Strassenverhältnisse konfiguriert....

    schöne Grüsse
    Dirk

  5. #5
    Avatar von Balta
    Registriert seit
    24.08.2015
    Ort
    Nordwalde
    Beiträge
    153

    Eicon05 AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Hallo

    Ich stand vor den gleichen Entscheidungen.
    Umbau Bremse auf 300mm bei Ludwig betellt und nebenbei das Fahrwerk angesprochen.....
    Eigendlich sollte nur ein anderes Federbein rein....OK andere Federn vorne mit anderem Öl müssten mit der kräftigeren Bremse auch rein....
    Drei Telefonate späterKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1485086500889-643413012.jpg 
Hits:	161 
Größe:	127,3 KB 
ID:	170414

    Gehen morgen auf die Reise.
    Habe lange mit mir gerungen, aber 130€ für Federn und Öl und dann nur halbherzig gelöst....dann lieber kurz mit der Besten Ehefrau der Welt diskutieren....war aber nicht mal nötig. Die 1250GS Triple Black ist etwas teurer.
    Bin auf das Ergebniss gespannt.
    Fahrwerk wird auf Gewicht, Zuladung und Einsatzbereich angepasst.
    Hydraulische Federverstellung ist nachrüstbar, würest aber halt zwei Federn kaufen, da die mit hydraulischer Verstellung wohl kürzer ist.
    Wurde alles sehr ausführlich vom Herrn Ludwig erklärt.
    Großes Lob an dieser Stelle an Ludwig Tuning.

    Gruß Mark

  6. #6

    Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    2.111

    AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Zitat Zitat von knabber0815 Beitrag anzeigen
    Danke dir, klar das das immer ein subjektiver Eindruck ist.
    Du hast das Gabelkit 4 verbaut?



    @Ingo Bei der Konfektionierung muss ich mich im Grunde auf den Hersteller verlassen, wenn ich eben Gewichtsangaben und Angabe zum Fahrprofil mache. Bei meinem Federgewicht werde ich mit den Standardfedern der Hersteller nicht weit kommen. Aber hier habe ich die Hoffnung, das das halbwegs passt anhand der Daten. Bei Wilbers hätte ich aufgrund diverser mündlicher Erfahrungsberichte eher weniger Vertrauen, wenn die sich nicht massiv verbessert haben sollten, ich möchte auch ungern mit diversen Federn rumexperimentieren müssen. Bei den Kollegen waren die Fahrwerke dann "sprunghafter" und unkomfortabeler als die Originalbestückung, obwohl Angaben gemacht wurden - wohl eher für die glatte Rennstrecke und nicht für realistische Strassenverhältnisse konfiguriert....

    schöne Grüsse
    Dirk
    Ja Dirk, ich habe das Gabelkit 4 von Herrn Hofmann verbauen lassen. macht er immer selbst, wird nicht -bzw. wurde nicht- separat zum Eigeneinbau verschickt. >> also Gabelholme hinbringen!!! + abholen


    ansonsten habe ich die gleichen Eerfahrungen gemacht wie du. Ausführliche Befragung durch Lieferanten* und Hersteller, und dann eben doch nicht soo pralle wie erhofft. Vielleicht hatte ich bei hh-racetech auch einfach nur GLÜCK.
    Ralf

    * namen gibts auf nachfrage per PN
    Geändert von monopod (22.01.2017 um 12:12 Uhr)
    On a Drive,
    a Long Long Drive
    (replicant driver) Bladerunner 2049

    WESLEY STAND BREITBEINIG AM BUG UND BLICKTE HINAUS AUFS MEER... DAS GESICHT DEN STERNEN ZUGEWANDT. jack kerouac - mein bruder. die see

  7. #7
    Kurvensauger Avatar von Klaus S.
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Im Enzkreis BaWü
    Beiträge
    5.582

    AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich stand vor den gleichen Entscheidungen.
    Umbau Bremse auf 300mm bei Ludwig betellt und nebenbei das Fahrwerk angesprochen.....
    Eigendlich sollte nur ein anderes Federbein rein....OK andere Federn vorne mit anderem Öl müssten mit der kräftigeren Bremse auch rein....
    Drei Telefonate späterKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1485086500889-643413012.jpg 
Hits:	161 
Größe:	127,3 KB 
ID:	170414

    Gehen morgen auf die Reise.
    Habe lange mit mir gerungen, aber 130€ für Federn und Öl und dann nur halbherzig gelöst....dann lieber kurz mit der Besten Ehefrau der Welt diskutieren....war aber nicht mal nötig. Die 1250GS Triple Black ist etwas teurer.
    Bin auf das Ergebniss gespannt.
    Fahrwerk wird auf Gewicht, Zuladung und Einsatzbereich angepasst.
    Hydraulische Federverstellung ist nachrüstbar, würest aber halt zwei Federn kaufen, da die mit hydraulischer Verstellung wohl kürzer ist.
    Wurde alles sehr ausführlich vom Herrn Ludwig erklärt.
    Großes Lob an dieser Stelle an Ludwig Tuning.

    Gruß Mark
    Ich würde erst loben wenn das Endergebnis den Erwartungen entspricht.
    Schlau labern tun die alle.

    Bei mir ist es mittlerweile so das ich nur noch mir selber oder meinen gemachten erfahrungen glaube.
    Geändert von Klaus S. (22.01.2017 um 13:28 Uhr)
    Klaus

    Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom!

  8. #8
    Avatar von Balta
    Registriert seit
    24.08.2015
    Ort
    Nordwalde
    Beiträge
    153

    AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Zitat Zitat von Klaus S. Beitrag anzeigen
    Ich würde erst loben wenn das Endergebnis den Erwartungen entspricht.
    Schlau labern tun die alle.

    Bei mir ist es mittlerweile so das ich nur noch mir selber oder meinen gemachten erfahrungen glaube.
    Na da hoffe ich aber mal nicht Deine Erfahrungen Teilen zu müssen.
    Zumindest habe ich den Eindruck (auch wieder subjektiv und nur durch hoffendlich nich nötige Anpruchnahme zu beweisen) das bei Problemen weitergeholfen wird.
    Fahrwerk ist für mich ein Punkt an dem ich mich gerne kompetent beraten lasse und nicht auf gut Glück im Netz bestelle.
    Jeder der in der Lage ist das selber auszulegen mag da anders denken.

    Optimistische Grüße
    Mark

  9. #9
    Avatar von Taunus Michel
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    65779 Kelkheim
    Beiträge
    119

    AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Hallo Leute,

    Dirk´s Beitrag ist jetzt ein Jahr alt. Bin auch auf das "GS Sport" Federbein von Siebenrock gestossen da Bine trotz abgepolsterter Sitzbank nicht richtig sicher steht. Da würde mir die 10mm Option das Federbein 10mm kürzer einzustellen gefallen, bei mir mit 1,90m bleibt die Originallänge auch im Hinblick auf die Kreuzgelenk Belastung des Kardans.
    Gibt es zwischenzeitlich mehr Erfahrungen mit dem Siebenrock GS Sport Federbein?

    Gruß

    Micha

  10. #10
    Avatar von Hein mück
    Registriert seit
    07.07.2015
    Ort
    CH-8259
    Beiträge
    189

    AW: Erfahrungen Federbeine HH Racetech

    Zum Thema HH-Racetech:

    Ich hatte dort mal das defekte ESA-Federbein (vorne) der 1200 GS meiner Freundin reparieren lassen. Bei BMW hätrte ich neu kaufen müssen. Die Reparatur lief zügig und gut ab. Das Federbein verhält sich unauffällig.

    Gute Erfahrungen generieren neue Wünsche: Mein Gespann stand noch auf alten und teilweise undichten Koni-Federbeionen. Also das Gespann auf den Hänger verladen und zu benannten Hubert Hofmann gefahren. Bei einen recht freundlichen Gespräch habe ich meine Wünsche und Vorstellungf nochmal definiert, Mir war es wichtig, dass ich eine fernbedienbare Vorspannung für das Boot bekomme! Alles Kein Problem.
    Wochen später habe ich das Gespann wieder abgeholt. Der Vereinbarte Preis war plötzlich höher aber zum Ausgleich waren die vereinbarten Eigenschaften wenigstens NICHT eingehalten. Eine Hydraulische Vorspannung fürs Boot passte plöätzlich doch nicht rein - also hat man sie weggelassen. Aber informiert hatte mich darüber niemand.

    Die Rechnung war auch nicht fertig, als ich zum vereinbarten (wenn auch mehrfach verschobenen) Termin auf dem Platz strand. Ohne Rechnung auch keine Mehrwertsteuererstattung bei Ausfuhr in die Schweiz.
    Der Hakenschlüssel zur Vorspannung ist natürlich auch nicht dabei gewesen. Aber dafür bin ich um 2.400 €uronen leichter gewesen!

    Nun schalte ich meinen Sarkassmus mal wieder aus. Jeder möge sich selbst die Frage beantworten, ob ich diese Bastebude wohl empfehlen würde?! Wenn mich nicht gerade mein ärgster Feind fragen würde, wäre meine Antwort wohl länger als 2 Buchstaben und bräuchte nur ein Wort!
    Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •