Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Avatar von Snoogle
    Registriert seit
    29.06.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    276

    AW: Blasenwurf nach Aufsetzer - kann man das retten?

    Zitat Zitat von OXY Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Wenn alles so ist wie du beschreibst, dann sitzt ja das Hinterrad ca. 1cm zu weit rechts.

    War denn der BT45 vorher schon verbaut? Wie nah kommt er rechts an die Schwinge? Hattest du Distanzhülsen drin - und auch wieder eingebaut?

    Ansonsten vergleiche doch mal die Kotflügel, ob deren Maße identisch sind.
    Ungefähr 9mm sind es an der engsten Stelle. Die Schwinge ist genau ausgemittelt

  2. #12
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    468

    AW: Blasenwurf nach Aufsetzer - kann man das retten?

    Hallo,
    kannst du den Kotflügel nicht einfach etwas nach rechts versetzen?
    Ich kann mich nicht mehr so recht erinnern, aber ich glaube bei meiner /7 war der Kotflügel mit Distanzstücken aus Gummi (?) montiert. Gibt es die bei deiner auch? Dann wärs einfach.
    (Ob der Koti genau mittig sitzt merkt eh niemand!!)

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  3. #13
    Avatar von Snoogle
    Registriert seit
    29.06.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    276

    AW: Blasenwurf nach Aufsetzer - kann man das retten?

    Dann würden Rücklicht und Blinker nicht mehr mittig sitzen

  4. #14
    Avatar von OXY
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    1.126

    AW: Blasenwurf nach Aufsetzer - kann man das retten?

    Zitat Zitat von Snoogle Beitrag anzeigen
    Ungefähr 9mm sind es an der engsten Stelle. Die Schwinge ist genau ausgemittelt

    also 9mm bei nem BT45 4.00 finde ich gewaltig viel, der Schlappen baut extrem breit. Bei meiner CS sind es 2mm - und auch nur mit dickerer Hülse.
    Mit mittigem Rad wären es bei dir dann ja locker 2cm. Da sollte mal jmd. mit einer /5 was dazu sagen ...

    Trotzdem bleibt die Frage nach der verbauten Distanzhülse und dem Kotflügel. Irgendwas muss da ja schief eingebaut sein.

    Bin raus. Viel Glück :-)
    Schöne Grüße

    Stephan

  5. #15

    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    536

    AW: Blasenwurf nach Aufsetzer - kann man das retten?

    Zitat Zitat von Snoogle Beitrag anzeigen
    Ungefähr 9mm sind es an der engsten Stelle. Die Schwinge ist genau ausgemittelt

    ....hm, die 9mm Abstand erscheinen ausserordentlich komfortabel - und würden allenfalls erneut zu der Frage führen, ob da (evtl. vorbesitzerseitig) das H-Rad schon aussermittig eingespeicht wurde, um den nötigen Platz zu schaffen (eine Hülse hättest Du vermutlich durch den merklichen Spalt zwischen HAG und H-Rad schon bemerkt).
    Oder hast Du da der /5 einen schmalen Schuh verpasst? Noch offen ist ja die Frage nach den Reifen-Dimensionen (...genauer als "drei" wäre hilfreich ).

    Aaaaber:
    Egal ob ein neuer Reifen nun breiter oder schmaler baut als ein vorher montierter: Ein Spurversatz (...hm, liegt der eigentlich vor?) käme allein dadurch nicht zustande!
    Und bei einem o.g. aussermittigen einspeichen oder verwenden einer Hülse wäre eher ein Versatz nach links zu erwarten, statt wie hier nach rechts.




    Was kommt also prinzipiell in Frage für einen solchen plötzlich auftretenden Versatz nach zerlegen und wiederzusammenbauen?


    • Montagegründe?
      Nehmen wir an, dass H-Rad, HAG und Schwinge exakt so wie zuvor zusammengebaut sind und sich maßseitig nix geändert hat.
      Unterstellt sei weiterhin, dass dies auch für den Heckrahmen gilt und dass das alte Schutzblech genauso wie das neue exakt mittig im Heckrahmen saß (inkl. der Heckbeleuchtung).

      => wenn es nun also eine Positionsänderung (bzw. Achsenverschiebung) von Rad/Reifen relativ zu Schutzblech, Rücklicht/Blinker und Heckrahmen gibt, kann dies unter obigen Annahmen eigentlich nur noch durch einen Versatz beim Einbau der Schwinge entstanden sein.
      Wobei hier der Versatz von ~ 1cm schon eine Menge Holz wäre...(das Thema hatten wir doch schon einmal in diesem Jahr?).
      Daher sollte man auch eine beliebte Standardantwort in die Überlegungen einbeziehen:




    • "...war früher bereits so, fiel eben nur nicht auf"
      Möglich wäre, dass der vorher montierte Kotflügel (...noch da zum Vergleich?) breiter baute und dadurch mittig im Rahmen saß, ohne dass da irgendetwas radseitig streifen konnte.
      Das würde zwar bedeuten, dass das Hinterrad schon "damals" gegenüber dem Schutzblech nach rechts versetzt gewesen sein muss, aber das fiel Dir ja auch bei der Neumontage nicht auf (sondern erst später nach genauerem Hinsehen wegen dem Schadenseintritt).

      In Frage käme theoretisch auch eine versetzte Befestigung des alten Kotflügels - womöglich in Verbindung mit einem widerum leicht nach links gerutschem Rücklicht (damit dann annähernd mittig zur Sitzbank). Auch hier würde ein Blick auf das alte Schutzblech weiterhelfen (...ovale Befestigungsbohrungen?).



    Nicht geklärt ist bei alledem natürlich, ob der wo und wie auch immer letztlich festgestellte Versatz denn nun konstruktionsbedingt, "Serienstreuung" oder den Jahrzehnten des Betriebs geschuldet ist (ggf. inkl. der ein oder anderen Kaltverformung) - und was sich daraus für weitere Konsequenzen ergeben...


    VG
    DZ

  6. #16
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    468

    AW: Blasenwurf nach Aufsetzer - kann man das retten?

    Mensch Snoogle,

    mach doch mal paar Bilder!
    Von Unten ohne Rad, mit Rad von Hinten entlang der Flucht. Dann noch von der Koti Befestigung und von der Radnabe, den Schwingenlagern etc.
    100 Augen sehen mehr als zwei!
    Die langjährigen Alteisenfahrer mit Argusaugen werden schon was finden!

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •