Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41
  1. #11
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    1.536

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    N´Abend - ich hab mich nicht beschwert aber was kann die für über 200€ mehr als die? :

    http://www.ebay.de/itm/Batterie-Shid...0AAOSwNnRYgdOl

    Ich hab sie gerade bestellt und werde berichten!



    Gruß - Thomas

  2. #12
    evil man Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    7.118

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    Hallo Thomas
    Passt die mit den seitenverkehrten Polanschlüssen?

    Ich habe die kleine Lithium 11 von Stein-Dinse in der Monolever mit Powerkit.
    Die reichte bisher locker um den Motor kräftig durchzuziehen.

    Passend für BMW gibt es noch die größere Lithium 14 und 15.
    http://www.stein-dinse.biz/Unibat-Ba...3598_3600.html
    Liebe Grüße
    Fritz



    Tuning ist,mit dem Geld das wir nicht haben Teile zu kaufen die wir nicht brauchen um Leute zu beeindrucken die wir nicht kennen.

  3. #13

    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    110

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    Muss jetzt mal nachfragen:

    Hier werden scheinbar LiOn unf LiFePo verglichen, kann man das überhaupt?
    Für LiFePo kann man, wenn ich mich nicht irre, eine normales Ladegerät verwenden, für LiOn nur ein geeignetes.
    Zudem sind die LiOn Batterien explosiongefährdet, ist auch extra so beschieben. Warum kauft man die also (noch)?
    Und eine andere Frage:
    Kann man normale Batterien und LiFePo "koppeln"?
    Also den hohen Lithium Startstrom nutzen und für den Rest die normale Batterie beibehalten?
    Spannung müsste ja bei beiden gleich sein, aber der geringere Innenwiderstand der Li-xx Batterien würde
    den Startvorgang deutlich erleichtern. Da würde dann als Ergänzung eine wesentlich kleinere Li ausreichen.
    Oder habe ich einen Denkfehler?

  4. #14
    Slalomfahrer Avatar von kurt49
    Registriert seit
    14.03.2007
    Ort
    Rheinstetten
    Beiträge
    920

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    Zitat Zitat von tom1803 Beitrag anzeigen
    N´Abend - ich hab mich nicht beschwert aber was kann die für über 200€ mehr als die? :

    http://www.ebay.de/itm/Batterie-Shid...0AAOSwNnRYgdOl

    Ich hab sie gerade bestellt und werde berichten!



    Gruß - Thomas
    hat die doppelte Kapazität

  5. #15
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    1.536

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    @Fritz: Anschlüsse sind mir genau so egal wie die Farbe - das Teil ist kleiner und irgendwie bekomme ich das passend...
    @blackboxer: laut Beschreibung ist die von mir bestellte auch eine LiFePo4
    @Kurt: soviel Kapazität brauch ich nicht, ich will nur starten und beim Camping keine Kühlbox betreiben


  6. #16
    Slalomfahrer Avatar von kurt49
    Registriert seit
    14.03.2007
    Ort
    Rheinstetten
    Beiträge
    920

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    Zitat Zitat von tom1803 Beitrag anzeigen
    @Kurt: soviel Kapazität brauch ich nicht, ich will nur starten und beim Camping keine Kühlbox betreiben

    Du wolltest doch wissen, was die Teurere besser kann
    Geändert von kurt49 (01.08.2017 um 21:08 Uhr)

  7. #17
    Avatar von RTblau
    Registriert seit
    19.08.2016
    Ort
    Owen, am Fusse der Teck
    Beiträge
    72

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    Hallo Tom1803

    In der Beschreibung im Text unten steht:
    "stetige Kapazität: 4 AH"

    Die gross im Überschriftentext angegebenen 8,6AH beziehen sich nur auf den Leistungs-Vergleich mit einem herkömmlichen Bleiakku.

    Also eigentlich verarsche (uuups, sorry)

    Aber zum starten wird's wohl immer reichen, denke ich

    Grüssle aus Owen

    Hans-Joachim

  8. #18
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    1.536

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    Hajo, das hab ich auch gelesen (Verarsche finde ich das nicht) und aus dem Grund habe ich hier nachgefragt... weil ich zu ungeduldig bin eine passende Antwort abzuwarten hab ich sie bestellt. Alle bisherigen Antworten bringen mich nicht weiter

    Wenn es funktioniert ist gut und ich werde es kommunizieren - wenn nicht, dann eben Pech und ich erzähle es niemandem...
    ...nein, ich werde auch das berichten!

    Gruß - Thomas

  9. #19

    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    bei Rostock
    Beiträge
    2.357

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    Moin,

    reale Kapazitätsangabe (8.x vs. 4Ah) wurde ja schon genannt. Dazu kommt daß die JMP Akkus ein solides Matteriemanagementsystem incl. Balancer und Tiefentladungsschutz verbaut haben.
    Und wenn man auf die imho verzichtbare Ladezustandsanzeige verzichtet, gibt's dort reale 8Ah in kleinerem Gehäuse auch für 150 - 160€.

    Grüße,
    Jörg.

  10. #20

    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    bei Rostock
    Beiträge
    2.357

    AW: ?LiFePo Starterbatterie für R80RT Kaufempfehlung

    Moin,

    Zitat Zitat von Blackboxer Beitrag anzeigen
    Muss jetzt mal nachfragen:

    Hier werden scheinbar LiOn unf LiFePo verglichen, kann man das überhaupt?
    Für LiFePo kann man, wenn ich mich nicht irre, eine normales Ladegerät verwenden, für LiOn nur ein geeignetes.
    Zudem sind die LiOn Batterien explosiongefährdet, ist auch extra so beschieben. Warum kauft man die also (noch)?
    ...
    Li basierte Starterakkus sind immer LiFePO4 Akkus, auch wenn manch Händler sich da gerne etwas ungenau ausdrückt.
    (Falsch ist die Angabe Li-Ion nicht - auch LiFePO4 Akkus sind eine Untermenge der Li-Ionen Akkus.)
    Li-Ion im engeren Sinne funktioniert auf Grund der Spannungslage der Einzelzellen nicht ohne weiteres, da man daraus nicht ohne größeren Aufwand '12V' Akkus bauen kann.

    Und eine andere Frage:
    Kann man normale Batterien und LiFePo "koppeln"?
    Also den hohen Lithium Startstrom nutzen und für den Rest die normale Batterie beibehalten?
    Spannung müsste ja bei beiden gleich sein, aber der geringere Innenwiderstand der Li-xx Batterien würde
    den Startvorgang deutlich erleichtern. Da würde dann als Ergänzung eine wesentlich kleinere Li ausreichen.
    Oder habe ich einen Denkfehler?
    Nö, auf dem Prinzipbasieren alle sogenannten LI basierten Startbooster. Problematisch ist lediglich der permanente parallele Verbau im Fahrzeug auf Grund der unterschiedlichen Ruhespannungen.

    Grüße,
    Jörg.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •