Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    19.05.2016
    Beiträge
    15

    Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Hallo! Ich habe mittlerweile eine R80GS von 91 in gelb-schwarz, die ich mit wachsender Begeisterung treibe. Allerdings hat sie inzwischen eine Inkontinenz vorne rechts am Steuerkettenkasten, und zwar über die ganze länge. Alles klar dachte ich, den Anlasserdeckel ab, drunter die Dichtungen der Motorgehäuseentlüftung erneuern und fertig - von wegen! Sie saut weiter, und zwar auch hinten am Spalt Mgh-Getriebe. Also hintere Dichtung auch ersetzt, dort wo das Flatterventil drunter ist. Hilft nix.
    Hat jemand noch eine andere Idee, als den Deckel vorne abzumachen und den Kurbelwellen-Siri anzuschauen? Vielleicht verteilt der so großzügig, dass es alles vollsaut....
    Was sagen die Erfahrenen Kuhtreiber dazu?
    Danke und viele Grüße
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20170809_194411154.jpg  

  2. #2
    Avatar von nomix111
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    46499Hamminkeln
    Beiträge
    1.208

    AW: Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Da wars bei mir undicht, nach Steuerkettenwechsel.
    http://forum.2-ventiler.de/vbboard/s...richt-englisch

  3. #3
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    12.668

    AW: Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Hi,
    hier gibt es eine Anleitung zum Tausch der wichtigsten Motordichtungen:

    Revision Motordichtungen

    Hans
    ps.: Es wird vermutlich nicht die KW-Dichtung sein, sondern die Papierdichtung des Kettenkastendeckels (schwarzer Rahmen).
    Geändert von hg_filder (10.08.2017 um 08:59 Uhr) Grund: .
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #4
    Avatar von Ulf
    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.830

    AW: Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    ps.: Es wird vermutlich nicht die KW-Dichtung sein, sondern die Papierdichtung des Kettenkastendeckels (schwarzer Rahmen).
    Moin,

    ich teile Hans' Vermutung, falls es unter dem Anlasserdeckel trocken ist.
    Ein vergleichbarer Ölaustritt zeigte sich unlängst auch bei meiner Q. Als Übergangsabdichtung hat sich 'Dirko HT' bewährt (von außen aufgetragen).

    Gruß.
    Ulf
    Wenn Menschen eine Situation für real halten, dann ist diese in ihren Folgen real (William Thomas)

  5. #5

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    1.529

    AW: Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Zitat Zitat von Izzugotom Beitrag anzeigen
    ...Allerdings hat sie inzwischen eine Inkontinenz vorne rechts am Steuerkettenkasten, und zwar über die ganze länge. Alles klar dachte ich, den Anlasserdeckel ab, drunter die Dichtungen der Motorgehäuseentlüftung erneuern und fertig - von wegen! Sie saut weiter, und zwar auch hinten am Spalt Mgh-Getriebe. Also hintere Dichtung auch ersetzt, dort wo das Flatterventil drunter ist. Hilft nix.
    Hat jemand noch eine andere Idee,....
    Unwahrscheinlich, dass zwei Dichtungen gleichzeitig durchgehen, zumal hinten ja nur der KW-Dichtring bzw. der Ölpumpendeckel in Frage kommen.
    Km-Stand?
    Motorölstand prüfen. Benzin im Öl?
    Zufällig kurz vorher neues Ölwechsel gemacht? Welches Öl, wieviel?
    Läuft auf Öl auf den Fortsatz des Motorgehäuses unterhalb des Getriebes?
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  6. #6
    Mystic & 100GS PD
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.194

    AW: Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Zitat Zitat von Ulf Beitrag anzeigen
    Als Übergangsabdichtung hat sich 'Dirko HT' bewährt (von außen aufgetragen).

    Gruß.
    Ulf
    JEHOVA...!!!

  7. #7

    Registriert seit
    19.05.2016
    Beiträge
    15

    AW: Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Hm. Danke für Eure Einschätzung. Ich mach mal den Anlasserdeckel ab und schau da rein. Hinten kommt es scheinbar eher von oben, aus der Ecke Flatterventil. Vorne ist es auch über die gesamte Gehäusehöhe verteilt. Da mach ich nochmal sauber und prüfe genau, wo es sich zuerst zeigt. Vielleicht kann ich es noch bis Saisonende hinausziehen mit der Rep. Da der rechte Zylinderkopf auch schon etwas klappert gehe ich dann gleich tiefer.
    Danke Euch!

    Die Laufleistung ist übrigens 71' km, Öl 20W-50 Boxeröl von Siebenrock, im März gewechselt. Kein Benzin im Öl und dergleichen, Zylinder im März neu abgedichtet, Öldruckschalter neu.

    Grüße
    Jochen

  8. #8
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    36.201

    AW: Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Zitat Zitat von Izzugotom Beitrag anzeigen
    ... Da mach ich nochmal sauber und prüfe genau, wo es sich zuerst zeigt. ...
    Richtig:
    Erst mal gründlich mit Bremsenreiniger alles säubern und dann sehen, wo der Siff zuerst herkommt.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  9. #9

    Registriert seit
    19.05.2016
    Beiträge
    15

    AW: Öl am Spalt Motorgehäuse/Steuerkettendeckel vorne

    Da bin ich wieder mit neuer Erkenntnis. Habe heute den Anlasserdeckel mal aufgemacht, und siehe da - die Flansche des Flatterventils und der Motorgehäuseentlüftung waren voll Öl. Vor allem hat es zur Steuerkettenkasten-Seite rausgesaut. Also ein paar neue Dichtungen verbaut, den Schlauch geprüft, alles gereinigt und jetzt schaun mer mal, wie sich das verhält....Danke auf jeden Fall für Eure Tips!!!!!
    Grüße
    Jochen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20170812_164535370.jpg   IMG_20170812_164542127.jpg   IMG_20170812_164740053.jpg   IMG_20170812_164941628.jpg  
    Geändert von Izzugotom (12.08.2017 um 20:54 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •