Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Avatar von Tox
    Registriert seit
    24.09.2013
    Ort
    Balingen
    Beiträge
    42

    Ventilspiel Powerkit, Einfahrphase und final

    Dies ersten 1000km sind gefahren und jetzt fällt mir das erst auf, das es unterschiedliche Angaben zur Einstellung vom Ventilspiel gibt.
    Laut Werkstatthandbuch ist das Ventilspiel auf Einlass 0.10 mm, Auslass 0.20 mm einzustellen. Bis 1000 km ist E auf 0.15 mm und A 0.25 mm vorgeschrieben.

    In den Unterlagen vom Siebenrock Powerkit steht aber, dass die ersten 1000 km E 0.15 mm, A 0.20 mm und anschließend sollen die „Werkseinstellungen“ Einlass 0.10 mm und Auslass 0.15 mm eingestellt werden.
    Ist das beim SR eine fehlerhafte Angabe beim Auslasspiel oder seine Philosophie? Halte ich mich jetzt besser an das BMW Werkstatthandbuch oder an die SR Angaben?

    Gruß Tox


  2. #2
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    815

    AW: Ventilspiel Powerkit, Einfahrphase und final

    Hallo Tox,

    lass das Auslassventilspiel lieber etwas größer!
    Also Ventilspiel 0,20 Auslass und 0,10 Einlass.
    Die Werksangaben variieren anscheinend ewas pro Baureihe.
    Bei meiner G/S war 15/10 angegeben.
    Die ersten 1000 km würd ich zum Nachstellen nicht abwarten. Schon nach gut 500 km hast du bei Neumontage kaum mehr Spiel.
    Also die ersten Km großes Ventilspiel und öfter gucken.
    Nach 1000 km das Auslassventilspiel auf 0,20 und das Einlassventilspiel auf "lockere" 0,10.

    Gruß
    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  3. #3
    Avatar von Tox
    Registriert seit
    24.09.2013
    Ort
    Balingen
    Beiträge
    42

    AW: Ventilspiel Powerkit, Einfahrphase und final

    Alles klar,- dann werd ich das so machen.

  4. #4

    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    600

    AW: Ventilspiel Powerkit, Einfahrphase und final

    ...das Thema "Kopfdichtungen haben sich gesetzt /Köpfe nachziehen" sollte bei dem Km-Stand nach dem Umbau ja schon abgehakt sein.
    Und sofern Du zylinderkopfseitig (Klassiker: "Ventilsitz(ringe) überschliffen"...) nix weiter unternommen hast, dürfte auch von der Seite nix drohen.


    Daher würde ich der überwiegenden Standard-Empfehlung "gute 0,1 und knappe 0,2" folgen.
    Wenn man "gut" und "knapp" etwas konkretisieren will, kann man etwa von 0,12 und 0,18 ausgehen.

    Wer dennoch etwas Sorge hat oder/und einfach sichergehen will, wird natürlich das Ventilspiel in der Folgezeit häufiger kontrollieren.


    VG
    DZ
    Geändert von Doppelzünder (13.08.2017 um 13:07 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •