Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    65

    Valeo-Anlasser zerlegen

    Hallo zusammen,

    habe ei en defekten Anlasser und möchte diesen zerlegen und überholen.
    Habe bereits bis auf den Läufer alles zerlegt.

    Wie aber trenne ich den Läufer vom Gehäuse?

    Dachte, der ist nur eingesteckt. Die losen Magnete habe ich schon draussen.
    Einfach abziehen geht nicht. Drehen lässt der sich.

    Danke und und viele Grüße
    Asterix

  2. #2

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    428

    AW: Valeo-Anöasser zerlegen


  3. #3
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    30.966

    AW: Valeo-Anöasser zerlegen

    Die Alukappe an der Rückseite abziehen, den Sicherungsclip mit einem kleinen Schraubendreher entfernen (aufpassen, dass er nicht wegfliegt), die Distanzscheiben abnehmen und dann den Rotor aus dem Feldgehäuse ziehen. Achtung: Zwischen Rotor und Feldgehäuse ist eine Stufenscheibe montiert, nicht dass die verloren geht.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  4. #4

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    65

    AW: Valeo-Anöasser zerlegen

    Danke für Eure Antworten. Habs hin bekommen.
    Sieht aber net gut aus
    Denke mal der Läufer ist auch hin.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1507308568654866304590.jpg   15073085470802011828092.jpg  

  5. #5
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    30.966

    AW: Valeo-Anöasser zerlegen

    Nö, der sollte ok sein. Gut reinigen, den Kollektor in einer Drehbank oder Standbohrmaschine mit 400er Nassschleifpapier abziehen, die Spalte zwischen den Kontaktflächen mit einem Messer reinigen und wieder verbauen. Die tiefen Ausnehmungen im Kern des Rotors sind beim auswuchten des Rotors im Werk entstanden und so korrekt.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  6. #6

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    65

    AW: Valeo-Anöasser zerlegen

    Nochmal eine blöde Frage: die gemeine Frder muss auch im Gehäuse eingehängt werden und nicht nur im Kohlenhalter, oder?

  7. #7
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    30.966

    AW: Valeo-Anöasser zerlegen

    Ja, um den zapfen vom Magnetgehäuse.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  8. #8
    Avatar von Egon
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    1.668

    AW: Valeo-Anöasser zerlegen

    Wenn Du die Feder einsetzt, musst Du den Kohlenträger mit der Dichtung fest auf das
    Gehäuse drücken, dann Feder unter weiterem Druck einschieben, dann rastet
    sie auch im Gehäuse ein. Alles ohne eingesetzte Kohlen. Wenn sich die Trägerplatte
    nicht mehr abziehen läßt, die Zungen der Feder mit einem Haken
    oder einem zur Schlaufe gemachten Kabelbinder anheben und die
    Kohlen einsetzen. Isolierplättchen drunter, Kabel der Kohlen einlegen,
    Deckel drauf, fertig. Steht zwar ein wenig anders in der Anleitung,
    so geht es aber besser. Hat sich nach ca. 50 oder mehr reparierten Valeos, als die beste Methode herausgestellt.
    Gruß Egon
    Geändert von Egon (07.10.2017 um 20:35 Uhr)
    Späte Freuden sind die schönsten; sie stehen zwischen entschwundener Sehnsucht und kommendem Frieden.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  9. #9

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    65

    AW: Valeo-Anlasser zerlegen

    Hallo zusammen,

    hat alles geklappt. Danke für Eure Hilfe!!

    Einen Tipp hätte ich noch:
    die Trägerplatte für die Kohlen mit den zwei Muttern für die Abdeckung provisorisch fest schrauben. Dann rutscht die gemeien Feder mehr oder weniger direkt in die richtige Position und kann sich nicht zwischen Gehäuse und Träger mogeln.

    Zmindest bei mir hat das so dann geklappt. Ansonsten hat sich die Feder imm zwischen Gehäuse und Trägerplatte geschoben.

    Viele Grüße
    Jürgen

  10. #10
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    30.966

    AW: Valeo-Anöasser zerlegen

    Das Problem ergibt sich manchmal bei Nachbaukohlenhalteplatten (China?).
    Original Valeo Platten lassen sich drucklos zusammen mit der Gummidichtung auf das Feldgehäuse setzen ohne dass da ein Spalt entsteht.
    @Egon: Ich montiere die Feder immer noch wie in meiner Anleitung beschrieben über den eingesetzten Kohlen. Es braucht halt etwas Kraft in den Fingern. Deine Methode ist aber sicher nicht schlechter.

    Wenn die Feder zwischen Gehäuse und Kohlenträger sitzt, federt der Kohlenträger vom Gehäuse weg. Man kann dann mit etwas Gefummel den Deckel drübersetzen und festschrauben, der Anlasser wird so auch funktionieren, allerdings wird man spätestens bei der nächsten Demontage feststellen, dass die Halteplatte gebrochen ist. Sie wird halt durch den Deckel in Form gehalten.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •