Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. #1

    Registriert seit
    15.10.2017
    Beiträge
    37

    Mein erster Umbau R100RT

    Hallo zusammen,

    ich wage mich an meinen ersten Umbau einer R100RT auf eine Scrambler.

    Die Demontage/Rückbau war ja noch einfach, wie das Bike danach aussehen soll hab ich auch schon im Kopf.

    Die drei großen Themen die mich aktuell beschäftigen:

    -Motor ausbauen (neue Dichtungen da 80tsd Km und Rahmen beschichten)
    -Heck umbauen
    -Verkabelung

    Für die ersten beiden Themen habe ich gute Kumpels die tatkräftig unterstützen, ich denke das bekommen wir gut hin.

    Der letzte Punkt beschäftigt mich am meisten. Bei der Demontage der Verkleidung vorne ist aufgekommen das sich bei der Verkablung unter dem Scheinwerfer ein echter ... verausgabt hat. Nach einem kleineren Bums sind vorne wohl ein paar kleinere Sachen abgebrochen, daraufhin hat ein Vorbesitzer eine Plastikschale reingelegt, alle Kabel und Relais rein und mit Heißkleber voll gemacht Da war nichts mehr zu retten und ich musste den Klumpen rausschneiden...

    Naja, nun die wichtige Frage, was nun tun?

    Ein neuer Kabelbaum der R100 ist wohl ech zu groß?!?
    Daher dachte ich entweder an selber bauen (hat ein Bekannter von mir schon mal erfolgreich gemacht) oder einen Kabelbaum der R45 verwenden? ANgeblich ist der Kabelbaum der R45 perfekt für einen Umbau da er relativ einfach und günstig ist?


    Ich freue mich auf eure Rückmeldungen


    Beste Grüße
    Geändert von Leamoa (15.10.2017 um 21:07 Uhr)

  2. #2
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    217

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    Servus,
    kommt ein bißchen drauf an, wo hier die Reise hingehen soll.
    1. Klassische Fahrzeugelektrik
    2. Minimalkabelbaum
    3. Modern, M-Unit
    4. oder auch was vom Tuner mit Vorrüstung für neues Instrument.

    Hat alles seine Vor-/Nachteile und kostet auch entprechend.
    Generell hilft Dir hier jeder, ein bisschen KFZ Elekrik Kenntnisse sind sehr hilfreich.
    Viele Grüße aus Oberfranken Oliver

    im Vorbesitz waren: MZ ES175/2 auf (250cm³ aufgerüstet) & MZ TS250/1

  3. #3

    Registriert seit
    15.10.2017
    Beiträge
    37

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Servus,
    kommt ein bißchen drauf an, wo hier die Reise hingehen soll.
    1. Klassische Fahrzeugelektrik
    2. Minimalkabelbaum
    3. Modern, M-Unit
    4. oder auch was vom Tuner mit Vorrüstung für neues Instrument.

    Hat alles seine Vor-/Nachteile und kostet auch entprechend.
    Generell hilft Dir hier jeder, ein bisschen KFZ Elekrik Kenntnisse sind sehr hilfreich.
    Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Also Prinzipiell sollte der Kabelbaum alle funktionen abdecken und dabei möglichst "schlank" sein

    Mir wurde der Kabelbaum der R45 empfohlen und ich wollte hier fragen wie ihr es gemacht habt?

    SG

  4. #4
    Avatar von renus
    Registriert seit
    20.06.2017
    Ort
    Zornheim
    Beiträge
    91

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    Hi,
    bin auch am Umbauen einer R100RT.
    Kabelbaum z.B. hier:
    http://forum.2-ventiler.de/vbboard/s...ot-f%FCr-Umbau
    René
    Geändert von renus (16.10.2017 um 07:22 Uhr)

  5. #5

    Registriert seit
    15.10.2017
    Beiträge
    37

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    Zitat Zitat von renus Beitrag anzeigen
    Hi,
    bin auch am Umbauen einer R100RT.
    Kabelbaum z.B. hier:
    http://forum.2-ventiler.de/vbboard/s...ot-f%FCr-Umbau
    René
    Hey, das sieht auf den ersten Blick genau nach dem Aus was ich gesucht habe :)

    Noch eine Frage, den Kabelbaum hast du quasi am fertigen Moped gemacht oder?

    SG

  6. #6
    Avatar von renus
    Registriert seit
    20.06.2017
    Ort
    Zornheim
    Beiträge
    91

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    ...wird erst demnächst den Winter über gemacht, und ja der Kabelbaum wird am fertigen Moped angepast.
    Allerdings hab ich jetzt einen andern Tacho Koso T&T verbaut, da gibts kleine Änderungen:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Stromplan-vorne.jpg  

  7. #7

    Registriert seit
    15.10.2017
    Beiträge
    37

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    Zitat Zitat von renus Beitrag anzeigen
    ...wird erst demnächst den Winter über gemacht, und ja der Kabelbaum wird am fertigen Moped angepast.
    Allerdings hab ich jetzt einen andern Tacho Koso T&T verbaut, da gibts kleine Änderungen:
    Vielen Dank!

    das ist eine super Grundlage, die paar Anpassungen schaffe ich dann auch alleine.

    Aber soweit sollte er dann passen und funktionieren oder?

  8. #8
    Avatar von Qchn
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Nähe Münster
    Beiträge
    158

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    ...wird erst demnächst den Winter über gemacht, und ja der Kabelbaum wird am fertigen Moped angepast.
    Allerdings hab ich jetzt einen andern Tacho Koso T&T verbaut, da gibts kleine Änderungen:
    Darf ich mal kurz fragen, was da jetzt genau minimal ist? Stecker entfernt, andere Lampen und Tachoeinheit. Aber so wirklich will sich mir nicht erschließen, was da jetzt weniger ist.

    Die Zeichnung ist in meinen Augen nur übersichtlicher, aber Ausstattungs- und Funktionsmäßig ist es quasi der original Kabelbaum/Stromlaufplan.

    Nicht ironisch oder abfällig gemeint. Reines Interesse!
    Geändert von Qchn (16.10.2017 um 10:28 Uhr)
    Grüße
    Jochen

  9. #9
    Avatar von renus
    Registriert seit
    20.06.2017
    Ort
    Zornheim
    Beiträge
    91

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    ...ja, ist der org. Kabelbaum, nur etwas "ausgedünnt", ohne:

    -Nebelscheinwerfer, auch Relais
    -Zusatzscheinwerfer, auch Relais
    -Uhr
    -Voltmeter
    -Steckdose
    -Bremsflüssigkeitskontrolle
    -ein Horn
    -Blinker hinten
    -Steckverbindungen
    -Verbindungsplatte (die im Scheinwerfer)
    Geändert von renus (16.10.2017 um 10:38 Uhr)

  10. #10
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.045

    AW: Mein erster Umbau R100RT

    Richtige Minimalelektrik wäre dann wie bei meiner G/S:

    Keine Anlasswiederholsperre, kein Kupplungsschalter, keine Blinker hinten, kein Leerlaufschalter, keine Ladekontrolle, keine Blinkerkontrolle, mechanischer Tacho, kein Drehzahlmesser.
    Schaltereinheiten sind von einer KTM EXC bzw. Husaberg
    Zwei Lichtrelais sind der einzige "Luxus" für helles und zuverlässiges Fahrlicht. Außerdem noch ein Standardrelais als Anlasserrelais und ein Hauptrelais um das Zündschloss zu entlasten und Kabel zu sparen.
    Durch Relais mit integrierten Sicherungen entfällt auch der Sicherungskasten
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •