Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. #21
    Avatar von MartinA-GS
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    776

    AW: Welche 4V Schwinge ?

    Zitat Zitat von Mad Cow Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen und ein Gesundes Neues !!

    Da ich im Einzelhandel tätig bin hatte ich keine zeit mir die Geschichte genau anzuschauen

    Nun hatte ich Gestern etwas Luft und hab mir das mal angeschaut ALER SCHWEDE !!

    Dadurch das dass Hinterrad so aussermittig ist gibt es Massive probleme mit dem Höcker, sieht aus als ob die kiste ein Totalschaden hat
    Wenn man sich das von hinten Anschut wird einem Schlecht

    kann ich die Schwinge auf der rechten Seite etwas abdrehen um sie nach Rechts zu versetzen (was ist mit dem Kardan ? ) um das Rad mittiger zu bekommen und eventuell noch einwenig aus der Nabe ?

    hat ma Jemand ein Bild von seinem Umbau wo man das Motorrad gerade von hinten sieht ?

    Höcker etwas Schrägstellen hab ich schon probiert

    Danke Schonmal
    Hallo Janni,
    also das kommt jetzt drauf an, was du für ne Schwinge und Felge verbauen willst. Nachdem du am Anfang nach ner 4-V Schwinge gefragt hast, gehe ich davon aus, dass du die jetzt mal in deinen Rahmen gesteckt hast. Du kannst dir die Felge passend speichen lassen und die Schwinge ganz nach rechts im Rahmen einstellen. Danach musst du den Motor (und damit den Getriebeausgang) mittels Distanzscheiben so stellen, dass die Kardanwelle wieder in der Mitte der Kardanschwinge läuft.
    Aber du wirst die Befestigunglöcher des Heckrahmens trotzdem noch etwas weiten müssen, damit du den Heckrahmen etwas nach links verschieben kannst. Und bevor jetzt alle aufheulen: Ich hab noch keinen 4-V Schwingenumbau gesehen, bei dem der Heckrahmen wirklich grade ist. Wenn du von hinten auf die Mopeds schaust, steht immer der Heckrahmen nach links.
    Grüße MartinA-GS

    P.S. wir hatten hier schon die Diskussion wie viel Offset man beim Fahren bemerkt. Es gibt Fahrer, die fahren mit 20mm Offset und merken nix, meine 15mm merke ich etwas, die 20mm, die ich vor dem Umspeichen hatte, habe ich schon bemerkt. Hier kommt es aber wohl sehr auf die Reifendimensionen an.
    Wer Rechtschribbelfehler findet, darf sie bei ebay verkaufen.....

  2. #22
    Avatar von Mad Cow
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    67

    AW: Welche 4V Schwinge ?

    Hi,
    Danke für die umfangreiche Antwort !!

    Das ist ja „einfach“, auf jeden Fall etwas einfacher als die Gedanken die ich hatte.
    Top ! Da will ich dann mal das Rad zum Speichen bringen und dann mal weiter sehen.

    Kann es sein das es so ca. 10-15mm nach rechts kann ?
    oder geht mehr ?
    Oder stößt die Befestigungsschraube vom HAG irgendwann an die Speichen ?
    Reifen hab ich einen einen 160 x 17 auf einer 4x17 felge
    Einfach kann Jeder
    mut zur lücke
    Gruss
    Janni (Mad Cow)

  3. #23
    Avatar von MartinA-GS
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    776

    AW: Welche 4V Schwinge ?

    Zitat Zitat von Mad Cow Beitrag anzeigen
    Hi,
    Danke für die umfangreiche Antwort !!

    Das ist ja „einfach“, auf jeden Fall etwas einfacher als die Gedanken die ich hatte.
    Top ! Da will ich dann mal das Rad zum Speichen bringen und dann mal weiter sehen.

    Kann es sein das es so ca. 10-15mm nach rechts kann ?
    oder geht mehr ?
    Oder stößt die Befestigungsschraube vom HAG irgendwann an die Speichen ?
    Reifen hab ich einen einen 160 x 17 auf einer 4x17 felge
    Hi Janni,
    da ich ja nur auf Scheibenbremse umgebaut habe,
    kann ich dir nix genaues sagen. Außer dass es darauf ankommt, welche Speichen und Felgenring du nehmen willst. Bei dem original Rad kannst du nur geringfügig die Felge gegenüber der Nabe nach rechts oder links umspeichen, da die Bohrungen für die Speichen diesen eine bestimmte Richtung vorgeben und du deshalb beim Offset Speichen die original Speichen seitlich belasten würdest. (ich hoffe man versteht mich.....)
    aber es gibt viele Möglichkeiten dieses Problem zu lösen. Die einen biegen die Speichen etwas in die benötigte Form, andere verändern den Bohrwinkel etwas und benutzen dann wohl dickere Speichen oder ich hab mal ein System gesehen, da kamen in die vergrößerten Bohrungen der Nabe dann "Kugel-Adapter" in denen sich die Speichen auch seitlich bewegen können.
    Hab ich aber zu allem keine eigenen Erfahrungen. Ich hab hinten nur ne 2,5 Felgenring drin.
    Gruß MartinA-GS
    Wer Rechtschribbelfehler findet, darf sie bei ebay verkaufen.....

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •