Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33
  1. #21
    Avatar von rote-emma
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    1.956

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    ...wenn die Nacht am tiefsten, ist der Tag am nächsten

  2. #22
    Avatar von transexl
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    361

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    Es kann also doch ein "elektrisches" Problem (Schalter) sein!
    Das hätte ich nicht mehr gedacht!

    Dann weiß ich ja jetzt in welcher Reihenfolge ich auf Fehlersuche gehen sollte... .
    Die Lampe leuchtet nämlich nicht bei jeder starken Bremsung, aber regelmäßig auf.

    DANKE!!

    BRUMMBRUMMTÜTÜT

  3. #23
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    13.078

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    Zitat Zitat von transexl Beitrag anzeigen
    Es kann also doch ein "elektrisches" Problem (Schalter) sein!
    Das hätte ich nicht mehr gedacht!

    Dann weiß ich ja jetzt in welcher Reihenfolge ich auf Fehlersuche gehen sollte... .
    Die Lampe leuchtet nämlich nicht bei jeder starken Bremsung, aber regelmäßig auf.

    DANKE!!

    Damit würde ich nicht mehr fahren - die Gefahr, dass der Motor Schaden nimmt, wäre mir zu hoch. Bin sonst kein Angsthase, aber in dem Fall schon.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #24
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    987

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    Zitat Zitat von transexl Beitrag anzeigen
    Es kann also doch ein "elektrisches" Problem (Schalter) sein!
    Das hätte ich nicht mehr gedacht!

    Dann weiß ich ja jetzt in welcher Reihenfolge ich auf Fehlersuche gehen sollte... .
    Die Lampe leuchtet nämlich nicht bei jeder starken Bremsung, aber regelmäßig auf.

    DANKE!!

    Hallo,

    ich will Dich ja nicht desillusionieren aber die Wahrscheinlichkeit, dass es nur der Schalter ist, erachte ich für gering.
    Ich würde dem zustimmen wenn die Lampe z.B. beim Lenkeinschlag, oder bei der Fahrt über Unebenheiten oder bei Nässe anginge. Vielleicht auch wenn die Lampe unregelmäßig unter 1000 Touren leuchtet, bzw. an und ausgeht.
    Nach deiner Schilderung geht die jedoch an, wenn der Öldruck konstruktionsbedingt sein Minimum erreichen kann (Öl schwappt nach vorne in der Wanne).
    Ich würde die Ölwanne abbauen, den Schnorchel kontrollieren, den Ölfilter rausbauen etc...., so etwa wie Hans schon umfassend aufgezählt hat.

    Gruß
    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  5. #25
    Avatar von transexl
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    361

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...



    Mann.
    Der Motor ist doch erst seit 13000 Kilometern wieder "beisammen"... .
    wäre ja auch zu schön gewesen

    Da bin ich gespannt was ich finde!

    DANKE für die Warnung!
    BRUMMBRUMMTÜTÜT

  6. #26
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    987

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    Keine Panik,

    unter den aufgezählten Möglichkeiten sind ne Menge "günstige" und unaufwändige .
    Eine verdrückte Ölfilterdichtung (hat ich schon) oder eine herausgefallene Siebscheibe am Ölschnorchel kosten Dich nur etwas Zeit und erfordern keine komplette Motordemontage.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  7. #27
    Avatar von MKM900
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    D
    Beiträge
    3.953

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    ... oder eine herausgefallene Siebscheibe am Ölschnorchel kosten Dich nur etwas Zeit und erfordern keine komplette Motordemontage...
    Auch wenn zehn Siebscheiben rausfallen, leuchtet keine Öldruckleuchte
    Gruß RaineR

  8. #28
    Avatar von transexl
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    361

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    Oweia.
    Es scheint doch komplizierter...

    Ich habe schon Hilfe und eine andere Ölwanne plus angepasster Saugglocke.

    Beim nächsten Ölwechsel (... noch ein paar Kilometer!) also Austausch, bis dahin etwas mehr Öl und etwas weniger bremsen ...
    BRUMMBRUMMTÜTÜT

  9. #29
    Avatar von Taunus Michel
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    38

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    Ich würde als erst Maßnahme den Öldruckschalter tauschen. Der ist nicht zu teuer und hat bei meinen beiden GS in den letzten 26 Jahren zusammen jeweils 1mal gesponnen. Hast du den bei deinem Motoraufbau neu gemacht?
    Ist erstmal die einfachste und billigste Massnahme.
    Mit dem Öldruck ist icht zu spassen, bei 0.5bar Schaltdruck ("Motor Kaputt Lampe") Warnung ist der Motor schneller hin als du den abstellen kannst.

    Micha

  10. #30
    Avatar von transexl
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    361

    AW: Ölkontrolleuchte leuchtet ...

    Zitat Zitat von Taunus Michel Beitrag anzeigen
    Ich würde als erst Maßnahme den Öldruckschalter tauschen. Der ist nicht zu teuer und hat bei meinen beiden GS in den letzten 26 Jahren zusammen jeweils 1mal gesponnen. Hast du den bei deinem Motoraufbau neu gemacht?
    Ist erstmal die einfachste und billigste Massnahme.
    Mit dem Öldruck ist icht zu spassen, bei 0.5bar Schaltdruck ("Motor Kaputt Lampe") Warnung ist der Motor schneller hin als du den abstellen kannst.

    Micha

    Der Öldruckschalter ist der Alte.
    Weil jetzt, mit mehr Öl im Sumpf, die Lampe gar nicht mehr leuchtet - also nur bei "Zündung ein"!!! - gehe ich davon aus dass der es nicht (alleine) ist. Dass so ein Schalter nach 20+ Jahren spinnt ist wohl wahrscheinlich. Wird beim Wechsel der Ölwanne mit erneuert, gute Idee!

    Das mit dem Öldruck-"Spaß" ...
    Mir ist klar, dass der Film in den KW-Lagern abreißt. Wie schnell das geht bzw. wie schnell irreparable Folgen auftreten war mir nicht so klar.
    Geändert von transexl (06.12.2017 um 17:20 Uhr)
    BRUMMBRUMMTÜTÜT

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •