Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63
  1. #41
    Admin Avatar von hubi
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    Dischingen
    Beiträge
    19.260

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Zitat Zitat von tom1803 Beitrag anzeigen
    ...in #16 wurde geschrieben, dass das Klappern/Scheppern/Klingeln nur links beim Beschleunigen in niedrigen Drehzahlen passiert. Manuel schreibt, dass bei Rücknahme der Zündung das Klappern nachlässt - jedoch auch die Leistung. Wenn links anders als rechts und mechanisch augenscheinlich alles in Ordnung ist, liegt es nicht an der Zündung - die zündet links und rechts eigentlich gleichzeitig - es sei denn, der Hallgeber ist total in der Wurst/ausgeschlagen. Das kann man abblitzen. Der nächste Schritt wäre die genaue Überprüfung der Steuerzeiten mittels Gradscheibe.
    Habe bei einer umgeschliffenen Nocke auch mal eine Überraschung erlebt...

    Gruß - Thomas
    In der Theorie schon, in der Praxis reichen bei grenzwertigem Verdichtungsverhältnis geringe Unterschiede darin oder in der Brennraumgestaltung (Stichwort Klingelnester) schon aus, um einseitiges Klingeln zu provozieren. Ich hatte sowohl mit einer *ähem* dezent getunten G/S als auch mit einer 4V-GS schon deutlich einseitiges Klingeln gehabt. Bei der einen lags am Auspuff, bei der anderen an einer verstellten Zündung.
    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Bert Brecht

  2. #42

    Registriert seit
    20.08.2016
    Ort
    Stadtlauringen
    Beiträge
    21

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Zitat Zitat von Spineframe Beitrag anzeigen
    Frei programmierbare Zündung mit geänderter Hallgeberdose klingt auf jeden Fall nach einer möglichen Fehlerquelle. Da müßte man die "echte" Zündkurve erstmal durch Abblitzen ermitteln. Alles Andere wäre wirklich Kaffeesatzleserei. Es sei denn, die programmierbare Zündung steht über den Gesamten Drehzahlbereich auf 0° und die Verstellung kommt ausschließlich aus der Hallgeberdose. Oder umgekehrt: Hallgeberdose bei 0° festgesetzt und Verstellung über die Zündanlage.
    Hallo,
    genau so ist es.

    Gruss, Jochen
    Many thanks,
    Jochen

  3. #43

    Registriert seit
    20.08.2016
    Ort
    Stadtlauringen
    Beiträge
    21

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Zitat Zitat von hubi Beitrag anzeigen
    Zuerst muss man mal die Frage stellen, wann denn das Scheppern auftritt. Falls es beim Beschleunigen unter Last auftritt, dann ist das Klingeln. Dem kann mit der Zündung entgegengewirkt werden. Muss soweit zurückgedreht werden, dass die Leistung signifikant sinkt, kann man durchaus auch den Auspuff in Betracht ziehen (ein Gletter hat mich mal richtig Nerven gekostet, war mit SR-Racing dann schnell kuriert ).
    Ist das Geräusch dagegen immer da, liegt die Ursache in der Mechanik (wobei Pleuellager da auch lastabhängig sind). Ganz miese Sache: Bei manchen Motoren ist der Abstand zwischen Kipphebel und Ventildeckel einen Muggaseggl zu klein und die Einstellschraube pingt da ganz leicht an, oft, ohne Spuren zu hinterlassen. Wurden evtl. die Ventile zurückgesetzt? Zweite VDD bringt Klarheit.
    Hallo,

    verbaut ist ein SR-Racing. Den Gedanken Abstand Kipphebel - Deckel ist nachvollziehbar, nur hört es sich nicht nach einem leichten Tickern an. Aber lässt sich ja leicht prüfen, danke.

    Jochen
    Many thanks,
    Jochen

  4. #44
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    36.788

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Ich bin weder Schreiner noch Meistertuner, kann aber ganz gut analysieren...
    Wie kommt man auf die Idee, einen Motor für erklechliches Geld aufzumöppen und dann mit einer serienmäßigen Hallgeberdose samt nachgeschalteter Tuning-Elektronik auszurüsten? Möglicherweise ist die Zünddose noch gebraucht und der Zustand unbekannt...
    Bei diesem Anspruch gehört auch eine Zündanlage dazu, die dem Stand der Technik entspricht.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #45

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    74

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Man kann klingen/klopfen auch durch anfetten beseitigen. Soll heißen, dass möglicherweise links etwas mager eingestellt ist.

    Um es aber genau zu wissen ob es klopft wäre so was nötig.
    https://intertechnology.com/Kistler/...odel_6115A.pdf

    Ist aber nicht ganz billig

  6. #46

    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    bei Rostock
    Beiträge
    2.438

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Moin,

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    ...
    Bei diesem Anspruch gehört auch eine Zündanlage dazu, die dem Stand der Technik entspricht.
    Die proMot Zündmodule von AKI (ab DynamicAIR aufwärts) entsprechen dem Stand der Technik zweifelsohne eher als die - streng genommen illegalen *) - tschechischen Boxen.
    Und bei einer auf 0° festgesetzten Hallgeberdose ist deren (mechanischer) Zustand schlicht vollkommen irrelevant. Was bleibt ist die suboptiomale Abnahme des Zündimpulses auf der Nockenwelle, was aber für die Symptome um die es hier geht bedeutungslos ist.

    Grüße,
    Jörg.

    *) Stichworte 'EC', 'RoHS'; und ja ich fahre selber Ignitech, sowohl TCIP4 als auch Ignijet.
    Geändert von GdG (03.12.2017 um 23:19 Uhr)

  7. #47
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    36.788

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Zitat Zitat von GdG Beitrag anzeigen
    ... Was bleibt ist die suboptiomale Abnahme des Zündimpulses auf der Nockenwelle, was aber für die Symptome um die es hier geht bedeutungslos ist...
    Sag ich doch...
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  8. #48
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    16.107

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Zitat Zitat von Meisterschreiner Beitrag anzeigen
    Hallo Patrick,

    ich bin Dir noch genaue Informationen schuldig, hier die Angaben zum Motor und Zündung:

    Edelweiss 1070 Zylinder und Kolben, 151mm Pleuelstangen, Wank R2V Sportstößel, Schleicher Nockenwelle (hier muss ich schauen ob ich noch Angaben dazu finde). Ventilgröße original.

    Brennräume bearbeitet, angeglichen, ausgelitert. Kurbelwelle erleichtert und feingewuchtet.

    Doppelzündung mit geaendeter Hallgeberdose, Beru Zündspulen, frei programmierbares Zündsteuergerät von AKI. Vergaserabstimmung und Zuendkurve auf Prüfstand. Verdichtung muss ich erfragen. 79,4 PS bei 6419 U/min, 100,2 Nm bei 4830 U/min.
    Hallo,

    das Ganze löst doch nur kopfschütteln aus. Ein riesen Aufwand und dann nur knapp 80 PS. Mein Fallert Motor bringt auch schon mit 1000cm³ 76 PS und ist weitestgehend serienmäßig.
    Seit Jahren habe ich einen 1070 cm³ Satz in der Werkstatt liegen. Wurde bislang nicht eingebaut weil, mir die gekröpften Pleuel nicht gefallen, das Kolbenhemd extrem kurz ist und dazu der Leistungsgewinn zu gering ist.

    Gruß
    Walter

  9. #49
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.067

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Ich würde auch das Gemisch/Lambda beim Beschleunigen zylinderselektiv prüfen. Mager und/oder heiß begünstigt Klingeln. Das kann dann auch einseitig auftreten.
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  10. #50
    Hallgebender Avatar von northpower
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    4.935

    AW: Erfahrungen mit 1070 Satz von Edelweiss

    Bei einer elektronischen Zündung muss der originale Hallgeber ( wenn er denn als Signalgeber genutzt wird ) natürlich in seiner Verstellung blockiert werden, is klar.

    Ich hatte kürzlich einen blockierten Hallgeber für eine elektronische Zündung zur reparatur, da war die Blockierung ausgeschlagen. Der Hallgeber konnte min. 5-6° verstellen. Und das ganze ohne Federn und Gewichte. Die Geberglocke konnte also nach belieben hin und her stellen.
    Geändert von northpower (04.12.2017 um 13:03 Uhr)
    nordische Grüße, Achim


    Stelle bei Zündproblemen gegen Porto ein Test-Paket zur Verfügung
    1x Hallgeber, 1x ZZP- Einstellgerät, 1x Zündsteuergerät, 1x Anleitung





    Hallgeber-Service.de



Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •