Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Avatar von Egon
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    1.680

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Gibt es in DA nicht eine FA. mit "Orangen" ? Google doch mal.
    Gruß Egon

    "Das Orange Haus"
    Geändert von Egon (06.12.2017 um 23:47 Uhr)
    Späte Freuden sind die schönsten; sie stehen zwischen entschwundener Sehnsucht und kommendem Frieden.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  2. #12

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    8

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    das ist fa hoffmann

  3. #13
    Lagerist Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    6.054

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Es ist nicht nur das Strahmittel. Es sind auch noch x andere Faktoren: Wieviel Druck, welcher Abstand, welche Körnung, wieviele Umläufe / Bruch im Strahgranulat....

    Ich habe nach langem Suchen und Fehlversuchen einen Strahler gefunden, der das so macht wie ich mir das vorstelle. Praktischerweise bei mir vor der Haustüre.

    Der nutzt zwar Glasperlen und kein Aluminiumgranulat straht aber immer mit recht frischem Granulat mit wenig Bruch und mit wenig Druck. Die Oberfläche bleibt erhalten und wird nicht aufgerissen. Manchmal bleiben auch ein bisschen Patina übrig, aber das stört mich nicht, im Gegenteil.

    Am schlimmsten finde ich, wenn mit alten Glasperlen/viel Bruch mit viel Druck gestrahlt wird und die Alu-Oberfläche dann aufreißt. Auf den ersten Blick sieht das schön sauber aus, im Gebrauch wird das aber ganz schnell unansehlich.

    Grüße
    Marcus

  4. #14
    Avatar von Balta
    Registriert seit
    24.08.2015
    Ort
    Nordwalde
    Beiträge
    121

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Zitat Zitat von mk66 Beitrag anzeigen
    Am schlimmsten finde ich, wenn mit alten Glasperlen/viel Bruch mit viel Druck gestrahlt wird und die Alu-Oberfläche dann aufreißt. Auf den ersten Blick sieht das schön sauber aus......
    Hallo,

    um die Teile von Beschichtungen und Verunreinigungen zu befreien musst Du Bruch oder Splitt nehmen.
    Danach mit Glaskugeln (ich nehme 70-110) strahlen.
    Das Verdichtet die Oberfläche und verleit einen leichten Glanz.

    Schöne Grüße
    Mark

  5. #15
    Reifenproduzent
    Registriert seit
    21.03.2009
    Ort
    Weltstadt mit Herz
    Beiträge
    4.405

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_IMG_0768.jpg 
Hits:	108 
Größe:	166,0 KB 
ID:	197062 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_IMG_3987.jpg 
Hits:	104 
Größe:	171,3 KB 
ID:	197063

    Das sieht dann so aus. Nur Glasperlen ist Unsinn. Granulat entfernt den Dreck, Glasperlen verdichten und aus Grau wird Silber. Durch das Verdichten ist das Teil danach viel leichter zu pflegen.
    Gruß aus MUC
    Günter
    - - - - - - - - - -
    Und am Ende des Jahres, wenn ich 365 Kondome verbraucht habe, schmelze ich sie ein, mach mir einen Reifen daraus und schreibe "goodyear" drauf...

  6. #16
    Avatar von Jenzi
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Obertshausen
    Beiträge
    863

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Servus, ich kann dir die Fa. Rösner u. Rose aus Eppertshausen empfehlen.
    Die strahlen mit VA-Kügelchen. Gibt eine sehr schöne Oberfläche und damit kriegen die jeden Dreck runter.
    Kurt Rösner hat z.B. früher auch die runden Ventildeckel für Siebenrock gestrahlt.

    Greuss Jürgen

  7. #17
    Avatar von Balta
    Registriert seit
    24.08.2015
    Ort
    Nordwalde
    Beiträge
    121

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Zitat Zitat von MUC Beitrag anzeigen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_IMG_0768.jpg 
Hits:	108 
Größe:	166,0 KB 
ID:	197062 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_IMG_3987.jpg 
Hits:	104 
Größe:	171,3 KB 
ID:	197063

    Das sieht dann so aus. Nur Glasperlen ist Unsinn. Granulat entfernt den Dreck, Glasperlen verdichten und aus Grau wird Silber. Durch das Verdichten ist das Teil danach viel leichter zu pflegen.


  8. #18
    Avatar von fehler404
    Registriert seit
    19.10.2015
    Ort
    Neustadt in Holstein
    Beiträge
    534

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Die Anlasserhaube, den LiMa-Deckel und die Ventildeckel habe ich unproblematsch strahlen lassen.
    Die Ventildeckel strahlt eine Fachwerkstatt und das bischen Rest kriegt man auch mit Bürste und Co. ganz gut hin.

  9. #19

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    350

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Hallo Axel,


    der Motor meiner G/S war nach 120tkm total versifft. Ich brachte sie zu Himmelheber und Fruhner in Groß-Umstadt direkt vor Deiner Haustür. Die haben ihn glasperlstrahlen lassen: Danach sah er aus wie neu!
    Gestrahlt haben sie ihn aber nicht selber, die haben irgendeinen bei sich in der Nähe an der Hand, der das macht.


    Grüße

    Martin

  10. #20
    Avatar von BoxerMarkus
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Frankenthal / Pfalz
    Beiträge
    145

    AW: strahlen von g/s motorteilen

    Zitat Zitat von MUC Beitrag anzeigen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_IMG_0768.jpg 
Hits:	108 
Größe:	166,0 KB 
ID:	197062 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	comp_IMG_3987.jpg 
Hits:	104 
Größe:	171,3 KB 
ID:	197063

    Das sieht dann so aus. Nur Glasperlen ist Unsinn. Granulat entfernt den Dreck, Glasperlen verdichten und aus Grau wird Silber. Durch das Verdichten ist das Teil danach viel leichter zu pflegen.

    Und was nimmt man als Granulat für Material ?
    Gruß BoxerMarkus

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •