Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22
  1. #11
    Avatar von frankie303
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    101

    AW: Sitzbankschloß

    Hast du Schlüssel nachmachen lassen?
    Ich hatte mal neue Schlüssel mit dem falschen Rohling anfertigen lassen.
    Mit dem "falschen" Schlüssel lassen sich aber manche Schließzylinder (vermutlich die ausgelutschten, also häufig verwendeten) betätigen.
    Die anderen jedoch nicht.

    Gruss Frankie
    Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu. (Ödön von Horvath)

    "Du flachst mich nicht, Torte!" (Gerd)

    Es ist schwer, das Glück in uns zu finden,
    und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden. (Nicolas Chamfort)

  2. #12
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    986

    AW: Sitzbankschloß

    Hallo Walter,

    wenn du den Schlüssel LANGE als Zündschlüssel in der Lampe verwendet hast, vibriert sich der Bart des Schlüssel mit der Zeit etwas ab. Im Zündschloss merkst Du das nicht, der Schließzylinder schüttelt (verschleißt) sich zusammen mit dem Schlüssel schon irgendwie passend.
    Die seltener verwendeten Schlösser sind aber irgendwann das Problem, da diese noch die "original" Passung haben. Nimm nen wenig benutzten Zweitschlüssel wenn du einen hast! Ansonsten lange hin und her probieren. Irgendwann geht es dann (meistens).

    Gruß
    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  3. #13
    Avatar von Manfred Rydzynski
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    508

    AW: Sitzbankschloß

    Hallo Walter,
    ich stand einmal vor dem gleichen Problem mit einem nachgemachten Schlüssel. Dieser ließ sich nicht tief genug in das Schloss einführen. Mit einer Schlüsselfeile etwas nachgefeilt bis das Teil tief genug eingeführt werden konnte.
    Falls Du einen Zweitschlüssel zur Hand hast, vergleich die beiden mal.
    Sind die Teile in dem Schließzylinder beweglich oder fest? Falls sie zu beweglich sind, wird der Schlüssel auch zu viel Spiel haben und deshalb nicht schließen.
    Falls alle Teile bombenfest sind, hat dir vielleicht ein "Scherzbold" Sekundenkleber ins Schloss geschmiert.
    MfG

    Manfred


    "Das Böse ist nicht in der Sache an sich begründet, sondern nur in ihrem unrechten Gebrauch!" (Augustinus)

  4. #14
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    16.107

    AW: Sitzbankschloß

    Zitat Zitat von Manfred Rydzynski Beitrag anzeigen
    Falls alle Teile bombenfest sind, hat dir vielleicht ein "Scherzbold" Sekundenkleber ins Schloss geschmiert.
    Hallo,

    so ein Scherzbold hatten wir kürzlich an der Haustür. Schloß warmgemacht und mit Aceton und kleinem Schraubendreher herausgepult.
    Alle verfügbaren Schlüssel gehen nicht mehr. Einer aus dem Forum hilft.

    Gruß
    Walter

  5. #15

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    1.608

    AW: Sitzbankschloß

    Zitat Zitat von rock-ola Beitrag anzeigen
    Schlößer sollte man nie ölen. Es gibt es spezielle Produkte zb.ABUS Pflegespray PS88
    Klingt wie ein typischer Tipp, mit dem das "Fachgeschäft" arglosen Kunden überteuerten Blödsinn verkauft.

    Schau mal in das Sicherheitsdatenblatt des "Pflegesprays". Anschnitt 3: Öl, Fett, Lösemittel.

    "Nie ölen" ist also höchsten im Bezug auf Ölivenöl richtig. Aber so blöd muss erstmal einer sein.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  6. #16
    Admin Avatar von Pjotl
    Registriert seit
    25.04.2007
    Ort
    Trier
    Beiträge
    9.591

    AW: Sitzbankschloß

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Klingt wie ein typischer Tipp, mit dem das "Fachgeschäft" arglosen Kunden überteuerten Blödsinn verkauft.

    Schau mal in das Sicherheitsdatenblatt des "Pflegesprays". Anschnitt 3: Öl, Fett, Lösemittel.

    "Nie ölen" ist also höchsten im Bezug auf Ölivenöl richtig. Aber so blöd muss erstmal einer sein.

    "Graphit Feinstflocken" ist das Zauberwort für Schließzylinder.

    Gruß Peter
    Trier

    Don't drink water, fish are fucking in it! (Jango Edwards)



  7. #17
    Avatar von Manfred Rydzynski
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    508

    AW: Sitzbankschloß

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    so ein Scherzbold hatten wir kürzlich an der Haustür. Schloß warmgemacht und mit Aceton und kleinem Schraubendreher herausgepult.
    Alle verfügbaren Schlüssel gehen nicht mehr. Einer aus dem Forum hilft.

    Gruß
    Walter
    Das kann schon mal ein verdammt teurer "Scherz" werden.
    MfG

    Manfred


    "Das Böse ist nicht in der Sache an sich begründet, sondern nur in ihrem unrechten Gebrauch!" (Augustinus)

  8. #18
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    986

    AW: Sitzbankschloß

    Hallo Leute,

    hätt ich den Schließzylinder meines Lenkradschlosses mal öfter gepflegt
    wär jetzt in meinem Knie kein Metall drin!!!!!!

    Nur so als ein Tipp von mir (Bilder erspare ich euch! ) , glaubt mir drei Monate Krücken machen keinen Spaß.

    Gruß
    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  9. #19
    Avatar von Wilhelm
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.561

    AW: Sitzbankschloß

    Guten Tach,

    ich hatte sowas öfter. Da ich prinzipiell alles wieder zusammenfrickel, wenn ich das irgendwie kann, hier mein Senf zum Thema:

    Meistens liegt's daran, daß einer der Zylinderstifte blockiert ist, der den festen mit dem rotierenden Teil des Schlosses verbindet (= Schloss zu).
    Ursache dafür ist meist, daß die Bohrung, in der der Zylinderstift verschiebbar sein soll, oval aufgeweitet ist = Stift klemmt.
    Meine 'Lösung': Schloss öffnen. Dazu zuerst mit feinem Öl schmieren (Nähmaschinenöl, Ballistol). Dann solange Schütteln, Rumfummeln, Draufkloppen, bis der verklemmte Stift in eine bewegliche Position kommt.
    Anschließend zerlegen, und den Stift in der aufgeweiteten Bohrung rausnehmen und wieder zusammenbauen. Dann schließt das Schloss zwar auf einem Stift weniger (= weniger sicher), aber immerhin schließt es anschließend (hübsch gesagt, wa ).

    Natürlich ist das nur ein Verfahren für Irre wie mich. Vernünftig denkende Leute kaufen ein neues Schloss.
    Grüsse von

    Wilhelm



    "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"
    Preussen's Fritz


  10. #20
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    16.107

    AW: Sitzbankschloß

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    "Nie ölen" ist also höchsten im Bezug auf Ölivenöl richtig. Aber so blöd muss erstmal einer sein.
    Hallo,

    Olivenöl ist gesundheitlich unbedenklich, wenn man die Cholesterinwerte vergißt.

    Ein neues Sitzbankschloß ist eigentlich auch kein Problem, nur dann hat man 2 Schlüssel für das Motorrad.

    Gruß
    Walter

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •