Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. #11

    Registriert seit
    26.10.2014
    Ort
    im tiefen Südwesten
    Beiträge
    12

    AW: Batterie Gespann

    Hallihallo ,

    danke für die Rückmeldungen. Noch eine Frage aus Neugier. Wieviel "Strom" fressen eigentlich die gut einen Meter längeren Plus- und Minuskabel bei einer im SW montierten Batterie?

    @Martin,
    bei meinem Gespann war die Minusversorgung auch über Seitenwagenanschlüsse und Blech eingerichtet. Deswegen bin ich einmal liegen geblieben und einmal war nach der Mittagsrast alles dunkel. Nachdem -beim zweiten Mal- die Masse wiederhergestellt war ging die Ladekontrollleuchte nicht mehr aus. Wieder zu Hause stellte sich heraus, dass die Diodenplatte einen Schuss hatte. Keine Ahnung, ob der Massefehler ursächlich war... Jetzt liegt eine Leitung von der Batterie zum Getriebe.

    Norbert

  2. #12
    Avatar von capcuadrate
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    nähe HH
    Beiträge
    81

    AW: Batterie Gespann

    Hallo Norbert,

    wenn ich das richtig verstanden habe, sieht der Regler bei Masse Übergangswiderständen weniger Batterie Spannung und gibt entsprechend Gas, was vielen Bauteilen nicht gefällt. Bei mir hat es wohl gleich Diodenplatte, Rotor und Stator erledigt. Ursache und Wirkung sind da natürlich schwer zu ermitteln. Ich bin dann noch mal im Urlaub stehen geblieben, weil das Voltmeter kaputt war, weshalb die Zündung weg blieb. Kabel am Voltmeter abgezogen und die Q lief wieder. Muss man aber auch erst mal drauf kommen. Ohne einen Tip wäre mir das bestimmt nicht eingefallen.

    Frohes Schaffen
    Martin

  3. #13
    Avatar von capcuadrate
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    nähe HH
    Beiträge
    81

    AW: Batterie Gespann

    [QUOTE=Bellabert;965545]Hallihallo ,

    danke für die Rückmeldungen. Noch eine Frage aus Neugier. Wieviel "Strom" fressen eigentlich die gut einen Meter längeren Plus- und Minuskabel bei einer im SW montierten Batterie?

    Je dicker das Kabel, desdo weniger Widerstand, desdo weniger Spannungsabfall. Je mehr Strom bei gegebenem Widerstand desdo mehr Spannungsabfall. (s. Ohmsches Gesetz)

    Wenn du einen guten Querschnitt nimmst, sollten 1 M mehr nichts ausmachen.

    Martin

  4. #14
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    13.601

    AW: Batterie Gespann

    Zitat Zitat von Bellabert Beitrag anzeigen
    Hallihallo ,

    danke für die Rückmeldungen. Noch eine Frage aus Neugier. Wieviel "Strom" fressen eigentlich die gut einen Meter längeren Plus- und Minuskabel bei einer im SW montierten Batterie?

    [...]
    Gott sei Dank fressen Kabel kein Strom - das Geschmatze wäre ja nicht auszuhalten.

    Ein kleiner Tipp: möglichst passende Kabeldurchmesser (16 mm2 , wie original, ist schon mal eine gute Basis). Kabel möglichst direkt anschliessen, z.B. direkt am Anlasser (+) und am Getriebe (-), d.h. Stecker-Kupplungen oder ähnliches vermeiden. Nur gut verarbeitete Anschlüsse/Verpressungen nutzen. Schraubverbindungen fest anziehen, auf möglichst grossen Flächenkontakt achten. Was mir immer wieder bei Gespannen auffällt: Kabel immer im runden Bogen führen, nicht in die Ecken "dengeln".

    Um die Installation zu prüfen, wie folgt vorgehen:
    • Zündung an, so viele Verbrauchen anschalten wie möglich (Fernlicht, Griffheizung usw.).
    • Spannungsmessgerät zwischen dem Pluspol und dem Anlasser. Hier sollten maximal 0,1 Volt Spannungsabfall angezeigt werden, je weniger, um so besser.
    • Spannungsmessgerät zwischen dem Minuspol und dem Getriebe. Hier sollten maximal 0,1 Volt Spannungsabfall angezeigt werden, je weniger, um so besser.


    Hans

    Nachtrag: Was passiert bei einer schlechten Verbindung? Es baut sich ein Übergangswiderstand auf, wodurch ein Spannungsabfall entsteht. Gleichzeitig wird der maximale Strom begrenzt und an der Übergangsstelle wird, bedingt durch den Widerstand, die Energie in Wärme umgesetzt. Das wird dann gemeinhin als "Strom aufgefressen" angesehen.
    Geändert von hg_filder (22.12.2017 um 11:08 Uhr) Grund: .
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #15

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    487

    AW: Batterie Gespann

    Zitat Zitat von Bellabert Beitrag anzeigen
    ......Wieviel "Strom" fressen eigentlich die gut einen Meter längeren Plus- und Minuskabel bei einer im SW montierten Batterie?
    Hallo,

    je nach Batterieposition im Seitenwagen und Verlegeweg kommt da deutlich mehr als "ein guter Meter" zusammen.

    Wie man diese eigentlich ungünstige Kabellänge kompensiert wurde ja schon erschöpfend beschrieben.

    Beschaffungstipp: Preiswerte PKW-Starthilfekabel aus'm Baumarkt tun's; Polzangen entfernen, ablängen und passende Kabelschuhe drauf. Die sind lang genug und haben ausreichenden Querschnitt (min. 16 mm² für Ottomotoren; noch besser die für Diesel mit 25 mm²).

    Nebenbei: Die Unkenntnis nebst der daraus resultierenden sprachlichen ("Strom fressen") und gedanklichen Vermanschung der elektrischen Grundgrößen ist nicht selten verantwortlich für die Schwierigkeiten beim Bewältigen von Elektrikproblemen.

    Abhilfe: Workshop besuchen oder schlau lesen:

    http://forum.2-ventiler.de/vbboard/s...torradelektrik

    VG dabbelju

  6. #16
    Avatar von capcuadrate
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    nähe HH
    Beiträge
    81

    AW: Batterie Gespann

    Moin dabbelju,

    Unwissen und Halbwissen meets Wissende ist der Charm des Forums. Ungenaue Formulierungen gehören für mich dazu, steht doch dahinter der Versuch eine Frage zu formulieren und der Wunsch das eigene Wissen zu erweitern. Ich finde es toll, wie einige immer wieder die Geduld aufbringen ihr Wissen weiterzugeben und dann auch ohne Überheblichkeit.

    Frohe Festtage
    Martin

  7. #17

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    115

    AW: Batterie Gespann

    Zitat Zitat von dabbelju Beitrag anzeigen



    Ich fahre übrigens seit vielen Jahren eine 45Ah-Autobatterie in meinem Gespann. Die wird von der Serien-LIMA einwandfrei geladen. Sie ist im extra dafür verlängerten SW-Kotflügel direkt hinter dessen Rad untergebracht und eigentlich unnötig groß und schwer, aber an dieser Stelle ein willkommenes Gewicht, um die Steiggrenze in Rechtskurven ein wenig rauszuschieben.

    VG dabbelju
    Hallo,

    ist diese Stelle für die Unterbringung der Batterie nicht ein wenig kritisch? Nach jedem "Beinchen hoch" knallt der Akku doch mit schön viel Anlauf wieder in Ausgangslage. Was sagen die Bleiplatten dazu? Und wie brutal spritzt dann die Säure herum? Oder ist das ein gekapseltes Teil?

    Ich hatte mal eine Polo-Blei-Säurebatterie eingebaut, die nach einer Woche Fahren die Säure von den vorderen Zellen nach hinten durchreichte. Das lag an der unglücklichen Anordnung der zentralen Entlüftung hinten: In den Kurven kam das SW-Rad hoch, und dann beschleunigte ich am Kurvenausgang und drückte somit die Säure im batterieinternen Verbindungsrohr nach hinten. Das war eine Hai-Q (keine Ahnung wie man das nochmal schreibt).

    Von diesem Erlebnis an bin ich auf Gelbatterien umgestiegen und habe keinerlei Probleme mehr.


    Immer Saft auf dem Stecker wünscht

    Jan

  8. #18

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    487

    AW: Batterie Gespann

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ist diese Stelle für die Unterbringung der Batterie nicht ein wenig kritisch? Nach jedem "Beinchen hoch" knallt der Akku doch mit schön viel Anlauf wieder in Ausgangslage. Was sagen die Bleiplatten dazu? Und wie brutal spritzt dann die Säure herum? Oder ist das ein gekapseltes Teil?

    Ich hatte mal eine Polo-Blei-Säurebatterie eingebaut, die nach einer Woche Fahren die Säure von den vorderen Zellen nach hinten durchreichte. Das lag an der unglücklichen Anordnung der zentralen Entlüftung hinten: In den Kurven kam das SW-Rad hoch, und dann beschleunigte ich am Kurvenausgang und drückte somit die Säure im batterieinternen Verbindungsrohr nach hinten. Das war eine Hai-Q (keine Ahnung wie man das nochmal schreibt).

    Von diesem Erlebnis an bin ich auf Gelbatterien umgestiegen und habe keinerlei Probleme mehr.


    Immer Saft auf dem Stecker wünscht

    Jan
    Hallo Jan,

    an dem EML-Vorgänger meines aktuellen SAUER-Gespanns hatte der Vorbesitzer die (Auto-)Batterie in einem Edelstahlkasten rechts vom Hinterrad an den Original-BMW-Kofferhalter gehängt.

    Mal abgesehn davon, dass das der Kofferhalter nicht überlebt hat war das die einzige all meiner Batterien, die durch einen inneren mechanischen Kollaps gestorben ist.

    Das SAUER-Gespann habe ich jetzt etwas über 25 Jahre. Drin ist Batterie Nr.3. Immer No-name-bllig-Auto-Batterie in Standardtechnik - kein AGM oder GEL. Trotz des Einbauorts und der manchmal recht langen Standzeiten im Schnitt 10 Jahre Lebendauer sind wohl völlig akzeptabel. Trotzdem werde ich als Nächste eine Kung-Long-AGM-Batterie ausprobieren; allerdings nicht eine Kleine mit 18 oder 22 Ah, sondern wegen des gewünschten Gewichts von ca. 13 kg die mit 45 Ah.

    Ich glaube auch nicht, dass bei meiner Fahrweise die Stossbelastung der Batterie sehr viel höher ist als in einem PKW mit seiner vergleichweise komfortableren Federung. Ich fahre diesbezüglich ohnehin eine - für Gespannverhältnisse - weiche, komfortbetonte Abstimmung. Und nur weil ich das mit dem "Beinchen hoch" kann muss ich dies ja nicht ständig machen bzw. das SW-Rad dabei "aufknallen" lassen. Nicht selten merke ich gar nicht, dass das SW-Rad hochgekommen ist; so sanft setzt das auf. Die Hinterherfahrenden erzählen dann mir ungläubig Staunendem gerne irgendwas von "unglaublich wildem" Fahrstil.

    VG dabbelju

  9. #19

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    2.448

    AW: Batterie Gespann

    Zitat Zitat von tom1803 Beitrag anzeigen
    ...dem widerspricht der funktionierende Kaltstart...
    Nicht zwingend. Auf jeden Fall ist eine eher auf Zufall und Zustand beruhende Masseverbindung nicht vertrauenswürdig. Da sollte immer eine extra-Masseleitung bestehen.



    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  10. #20
    Avatar von grizze007
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    Quierschied, Saarland
    Beiträge
    76

    AW: Batterie Gespann

    Geändert von grizze007 (13.02.2018 um 18:39 Uhr)
    Fragen, Fragen, Fragen......ich weiß aber.....wenn`s hilft!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •