Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Lipperländer Avatar von BMW-Hans
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    Bad Salzuflen
    Beiträge
    2.795

    AW: Fragen zum Umbau einer R90/6

    Zitat Zitat von Boxmän Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Tipps!!
    Ich habe auch von einer Methoda gehört, bei der man den Motor seitlich auf einen Zylinder stellt und den Rahmen aus- bzw. einfädelt. Funktionniert das auch bei diesem Modell?

    Ob das einfacher ist?
    So wie Walter das beschrieben hat geht das ruckzuck..
    Viel Spaß bei eurem Treiben....

    wünscht der Hans.

  2. #12
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    1.834

    AW: Fragen zum Umbau einer R90/6

    ...klar zu zweit geht besser, aber ausbauen ist kein Problem weil der Rahmen sowieso neu gelackt werden soll. Beim Einbauen leg ich ein paar Stücke eines alten Fahrradreifen auf den Rahmen, dann geht es auch alleine weil man den Motor zwischendurch ablegen kann. Ich setze mich dabei auf den nackten Rahmen...auf die Seite gelegt habe ich noch nie versucht.

  3. #13
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    37.132

    AW: Fragen zum Umbau einer R90/6

    Zitat Zitat von Boxmän Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Tipps!!
    Ich habe auch von einer Methoda gehört, bei der man den Motor seitlich auf einen Zylinder stellt und den Rahmen aus- bzw. einfädelt. Funktionniert das auch bei diesem Modell?
    Hab ich ein mal so gemacht als Probe; die herkömmliche Methode scheint mir besser.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  4. #14
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    14.867

    AW: Fragen zum Umbau einer R90/6

    Zitat Zitat von Boxmän Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Tipps!!
    Ich habe auch von einer Methoda gehört, bei der man den Motor seitlich auf einen Zylinder stellt und den Rahmen aus- bzw. einfädelt. Funktionniert das auch bei diesem Modell?
    Ich habe das schon zum ein- und ausfädeln so gemacht. (Detlevsche Empfehlung) Geht sehr gut. Dazu baue ich allerdings Lima und Anlasser aus, um mich nicht mit unnötigem Gewicht zu belasten und nirgendwo hinterzuhaken. Ist dann auch mehr Platz. Vorteil ist das der zweite Mann oder die Frau dazu nicht viel Kraft aufwenden muß. Der / die kann den Motor am rechten Ventildeckel, der linke auf dem Boden, quasi mit einem Zeigefinger in der Waage halten und selber fädelt man dann den Rahmen aus oder ein.

    Das sollte auch bei einem /6 Modell funktionieren.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  5. #15

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    883

    AW: Fragen zum Umbau einer R90/6

    .. mensch,

    lasst doch die alten Mobbed´n wie sie sind! Viel zu schade für einen Umbau - es sei denn, sie wären wirklich fertig!

    Andreas

  6. #16
    Avatar von larsel
    Registriert seit
    23.02.2015
    Ort
    Luckau
    Beiträge
    61

    AW: Fragen zum Umbau einer R90/6

    Hallo

    eigentlich muß nur der linke Vergaser ab rechts nur Züge aushängen also hebel lockern (Gas) Choke abschrauben.+Limadeckel. Motorbolzen raus, Motor ganz nach vorne schieben, damit das getriebe nach links herausgeht (natürlich Kardan ab + Kupplungszug aushängen,Minuskabel+Tachowelle) Anlasserdeckel weg.) Auf Diodenplatte achten !! notfalls raus damit.
    Gruß Lars
    Geändert von larsel (14.01.2018 um 17:32 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •