Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    13.08.2015
    Beiträge
    58

    Rippe auf dem Anlasserdeckel - wofür?

    Hallo zusammen,

    mir ist vor einiger Zeit ein R60/6 Motor teilzerlegt zugelaufen. Von den neuen Motoren ab 69 habe ich so gar keinen Plan.

    Beim Reinhalten des leeren Blocks in den künftigen Rahmen geht es oben recht eng zu.
    /6 Haube für Rundluftfilter geht gar nicht die spätere Ausführung für Platten-LuFi geht knirsch.
    Es stört die Rippe, die quer darüber geht.

    Welchen Zweck hat die und was steht zu befürchten, wenn ich die wegdremele?

    Gruß, sovmoto

  2. #2
    Runter von meinem Rasen! Avatar von Bogus
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Im schönen Taunus
    Beiträge
    154

    AW: Rippe auf dem Anlasserdeckel - wofür?

    Ich denke, dass dieser Schutzschild Dreck insekten u.ä. davon abgehalten werden soll, den direkten Weg in den LuFi-Ksten zu nehmen.

    Ein Schwallblech, wie beim schwimmfähigen Schützenpanzer wird´s wohl nicht sein.
    Gruß Frank


  3. #3
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    1.539

    Eicon04 AW: Rippe auf dem Anlasserdeckel - wofür?

    Zitat Zitat von sovmoto Beitrag anzeigen
    ... /6 Haube für Rundluftfilter geht gar nicht die spätere Ausführung für Platten-LuFi geht knirsch.
    Es stört die Rippe, die quer darüber geht. ...
    Hi noname,

    habe eine /6. Wüsste allerdings nicht, wo da eine Rippe über den Motor geht. Vielleicht machst du mal ein Bild. Wenn du allerdings die Luftführung meinst, die ist bei der /6 aus Gummi und kann so entnommen werden. Sollte die bei dir aus Metall sein, ist das keine /6-Anlasserhaube.
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  4. #4
    Avatar von Manitoba
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Mörfelden-Walldorf, Süd-Hessen
    Beiträge
    148

    AW: Rippe auf dem Anlasserdeckel - wofür?

    Hallo,

    den Quersteg auf der Anlasserhaube wurde bei den Modellen mit Plattenluftfilter ab Modelljahr 81 eingeführt. Grund ist sehr wahrscheinlich der, den Bogus schon ansprach. Vielleicht auch eher der, dass man vor dem Luftfilterschnorchel eine gewisse Beruhigung der Ansaugluft erreichen will. RamAir, wie später bei Kawa, existierte in der Denke von BMW damals noch nicht.

    Bei den /5, /6 und /7 Modellen bis 09/80 gabs dieses schwarze halbrunde Kunststoffteil auf der Anlasserhaube, welche die Luft entgegen der Fahrtrichtung ansaugen lies.


    Viele Grüße,

    Volker

    BMW R80 Monolever, Modeljahr 1991, Zulassung 03/1992.
    100% original, nicht verbastelt und seit August 1992 in meinem Besitz.

  5. #5
    Vorsicht garstige OranGSe Avatar von mfro
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Schtuagert
    Beiträge
    4.780

    AW: Rippe auf dem Anlasserdeckel - wofür?

    Zitat Zitat von Manitoba Beitrag anzeigen
    ... RamAir, wie später bei Kawa, existierte in der Denke von BMW damals noch nicht ...
    Das war auch mehr ein Marketing-Gag als irgendwas Ernsthaftes. Die Dinger gingen eigentlich nie schnell genug, um nennenswert Staudruck aufzubauen.
    Gruß,
    Markus

    --- jetzt wollte ich mir gerade einen frisch gepressten Orangensaft zubereiten und hab' mir doch tatsächlich versehentlich ein Bier aufgemacht. Ich Schussel.

  6. #6
    Avatar von Mechie
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    Augschbursch
    Beiträge
    119

    AW: Rippe auf dem Anlasserdeckel - wofür?

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es sehr wohl als Schwallblech fungiert, wenn man eine Furt durchfährt.

    Ob das jetzt so beabsichtigt war, weiß ich allerdings nicht, aber es verhinderte zuverlässig, dass der Motor Wasser ansaugte.

  7. #7

    AW: Rippe auf dem Anlasserdeckel - wofür?

    Zitat Zitat von Mechie Beitrag anzeigen
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es sehr wohl als Schwallblech fungiert, wenn man eine Furt durchfährt.

    Ob das jetzt so beabsichtigt war, weiß ich allerdings nicht, aber es verhinderte zuverlässig, dass der Motor Wasser ansaugte.
    Ich vermute eher: "es verhinderte zufällig, dass der Motor Wasser ansaugte"

    Oder mag jemand ein methodisch sauberes und daher mehrfach wiederholtes Experiment (aus Motivationsgründen natürlich mit dem eigenen Moped) durchführen?

    Gegen Steinchen und Flugsaurier hingegen dürfte die Rippe hingegen einigermaßen zuverlässig helfen.
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  8. #8
    Avatar von Taunus Michel
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    65779 Kelkheim
    Beiträge
    121

    AW: Rippe auf dem Anlasserdeckel - wofür?

    Von der Ausführung her sollte es wohl als Schwallblech bei Wasserdurchfahrten, Abweiser gegen starke Gischt fungieren.
    Jeder Automobil Hersteller hat da seine eigene Prozedur wie lange ein Fahrzeug diesen Einflüssen wiederstehen muß.
    Das wird ausgiebig getestet.. Wasserdurchfahrten, Regen und Scheeansaugung.
    Ein Versagen des Systems würde direkt zum Motorschaden oder Pannedienst führen... da will aber keiner auftauchen.

    Micha

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •