Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    27.02.2013
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    126

    BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Hallo Leute,

    das original Windschild R100GS sieht fürchterlich aus. Ich nehme an, dass der Vorbesitzer die Scheibe mit einem scharfen Reinigungsmittel behandelt hat.

    Meine Frage, ist es erlaubt, die bisher getönte Scheibe einfach in schwarz lackieren zu lassen ? Was sagt der TÜV ?

    Danke euch für Rückmeldungen.

    Siegmar aus Coburg

  2. #2
    Avatar von Mauli
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    Monaco di Baviera
    Beiträge
    2.420

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Servus Siegmar,

    meine Vermutung: Wenn Du bei normaler Sitzposition keine Sichteinschränkungen hast, wird sich wohl niemand für die Schwarzfärbung interessieren.
    Bevor Du aber mit einem komplett schwarzen Wasserrohr-Windschild Deine GS verunzierst (abgesehen davon, dass die Lackierung von dem Ding - zumindest wenn es Polystyrol ist - auch nicht ganz ohne ist):
    Vielleicht kannst Du Dich mit dem (immer wieder) gern durchgeführten Umbau auf Brotdosen-Cockpit anfreunden.
    Hab' ich jetzt zweimal gemacht und würde es sofort wieder tun.
    Hier ein optischer Eindruck:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Brotdosen-Cockpit.jpg 
Hits:	187 
Größe:	167,7 KB 
ID:	199439
    GrußStefan


    Stil ist die intelligente Abweichung von der Norm.


    IMES

  3. #3
    unterwegs - nicht am Ziel Avatar von Martin aus Mannheim
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.871

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Die Windschilder der GS (2), also ab Bj. 1990 sind relativ preiswert zu kriegen.
    Von der Sache her gebe ich Stefan Recht, optisch und hins. Gewicht ein klarer Vorteil ggü. "Wasserohr", aber der Umbau auf "Brotdose" ist nicht ganz billig:
    Preise nach meinem Stand sind.
    Brotdose ~100€
    Windschild ~80€
    Kontollleuchten ~150€
    Zündschloss mind. 150€ im Satz eher 200€, damit wieder 1 Schlüssel alles schließt
    evtl. Halter und Kleinteile 50€
    Beim Einpass des Tachos bin ich gerade überfragt, ob der 715er der GS (2) in die Brotdose passt, müsste aber.

    Eine andere Option, das hässliche Windschild zu "retten" könnte Folieren sein: keine Probleme mit Lackhaftung, reversibel und auch relativ preiswert.
    Ich hatte auch ein schauriges Windschild, fragte einen Kollegen und der empfahl die Politur mit Zahnpasta. Es hat 45min gedauert, aber die Sünden der Vergangenheit waren deutlich gemildert. Es tut die billigste, also bist du mit 2€ dabei zzgl. 1 Std Arbeit - vlt. geht's mit der Filzscheibe in der Bohrmaschine auch fixer - ich habs mit dem Staubtuch aus dem Putzschrank "gewienert".
    Stell vlt. mal ein Bild von der verhunzten Scheibe ein.
    Viel Erfolg
    Gruß, Martin

  4. #4
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    37.080

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Ich hab mein Schild gekürzt und schwarz lackiert.
    Wer da während der Fahrt durchschaut, um sein Fahrziel zu sehen, braucht aber eine Aufstiegshilfe, um überhaupt auf die Mascine zu kommen ...
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #5

    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    3

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Servus,
    habe bei meiner 100GS PD Classic ebenfalls das Windschild gekürzt.
    Sieht m.M. sehr gut aus. Die Brotdose gefällt mir zwar gut, war mir aber zu teuer und hätte das Moped zu weit vom Original entfernt.
    Gruß Günter

  6. #6
    unterwegs - nicht am Ziel Avatar von Martin aus Mannheim
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.871

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Ich hab mein Schild gekürzt und schwarz lackiert.
    Wer da während der Fahrt durchschaut, um sein Fahrziel zu sehen, braucht aber eine Aufstiegshilfe, um überhaupt auf die Mascine zu kommen ...
    ... wovon du etliche Dezimeter weit entfernt bist, geschätzt 5, ich 3.
    Gruß, Martin

  7. #7
    Avatar von Otti
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    Syke-Osterholz
    Beiträge
    452

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Hallo Siegmar, gekürzt habe ich auch mal 2 Scheiben in unterschiedlichen Varianten
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Scheibe20160518_01.jpg 
Hits:	66 
Größe:	136,2 KB 
ID:	199470 die linke ist aus dem oberen drittel heraus 6cm gekürzt und die rechte von herab 10cm und die Ecken verrundet.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20140419_03.jpg 
Hits:	87 
Größe:	303,1 KB 
ID:	199471 die rechte Scheibe am Moped
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Stoppelfeld2.jpg 
Hits:	80 
Größe:	250,8 KB 
ID:	199472die linke Scheibe am Moped in mattschwarz, ohne Probleme beim TÜV
    Geändert von Otti (12.01.2018 um 06:26 Uhr)
    Grüße aus dem Norden, Otti

  8. #8

    Registriert seit
    27.02.2013
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    126

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Danke für die vielen Vorschläge. Ich denke, ich werde die von Otti wählen und das Schild kürzen.
    Gerade in diesem Bereich ist die Scheibe verhunzt. Müsste hinhauen.

    Nun an dich Otti. Wie hast Du die Scheibe bearbeitet ? Mit was abschneiden und dann die Schnittstelle bearbeiten ?

    Siegmar

  9. #9
    Avatar von jorgo
    Registriert seit
    11.06.2014
    Ort
    hameln
    Beiträge
    198

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    habs auch gekürzt. mit grobem blatt mit stichsäge. das bleibemde teil der scheibe dabei gut abgeklebt und dann mit feile und schmirgel die schnittfläche weiter geglättet.
    ein weiterer vorteil ist, dass nun keine windwirbel mehr entstehen, sondern der helm rappelfrei umströmt wird.

  10. #10
    Avatar von Otti
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    Syke-Osterholz
    Beiträge
    452

    AW: BMW R100GS, Bj.1993 Windschild

    Hallo Siegmar,
    die rechte Scheibe ist 10cm parallel zur oberen Kante angezeichnet worden und dann mit einer Laubsäge bearbeitet worden. Die Ecken wurden mit der Flex verrundet.
    Die linke Scheibe hat mein Nachbar mit einem parallelen Anschlag und einem scharfen Sägeblatt auf der Tischkreissäge für mich abgesägt. Ein Schnitt ist wo die oberen Laschen auf die seitlichen Geraden treffen und der andere 6cm tiefer. Zusammen geklebt und verfüllt mit Standard-Superkleber von scHenkel, danach geschliffen und mit Kunststoffhaftgrund und Mattschwarz aus der Spraydose lackiert.
    Grüße aus dem Norden, Otti

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •