Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1
    Créateur de Bonheur Avatar von kurvenfieber
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    erstmal wieder daheim (bei Karlsruhe)
    Beiträge
    7.386

    Meine GS wird mal wieder...

    neu aufgebaut bzw. optimiert.
    Der Anlass für die x-te Restaurierung war der arg verschrammte Rahmen. außerdem wollte ich nach der letzten Extrem Belastung den Rahmen auf Risse oder Beschädigungen kontrollieren. Leider ist immer noch keine Verstärkung vom Manuel drin. Außer der Rahmen muss auf die Bank, denke ich aber nicht.
    Auf dem Spreewaldring konnte ich einige Rahmen sehen die mit Hammerite Spray lackiert waren.
    Das fand ich gar nicht so schlecht. Ich hatte bereits mit dem Gedanken gespielt weil ich das schnell selbst auf Tour ausbessern kann, falls wirklich mal nötig und es ist robust und billig. Mir geht es um Robustheit und ob´und wie es den Zweck erfüllt, und billig muss es sein. Und vielleicht kann ich auch etwas an Gewicht einsparen. Das Gewicht war eindeutig zu hoch das letzte Mal. Das wurde mir vorher oft genug gesagt und nun teile ich diese Erfahrung. Ich hatte zuviel Krempel dabei. Mein Werkzeug und die Ersazteile, die ich mitnehme, werden auch optimiert. (Ich hatte irgendwann eine 36 er Nuss und einen Hebel dafür dabei ). Membranen für die Bings hatte ich dafür nicht dabei )
    Jetzt kommen die Dellos von der Minna drauf.
    Dieses Mal habe ich nur 500€ eingeplant, das geht weg für eine M-unit und Kleinigkeiten.
    Ich werde also den Fortschritt hier posten. Ich bitte ausdrücklich um Tipps, Kommentare und Kritik (am Motorrad )
    So sah sie nach der Reise in Japan aus :
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160908_163612.jpg 
Hits:	426 
Größe:	161,6 KB 
ID:	199535Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	z1.jpg 
Hits:	518 
Größe:	197,7 KB 
ID:	199539
    und so sieht sie momentan aus:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	426 
Größe:	190,9 KB 
ID:	199536Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	398 
Größe:	216,2 KB 
ID:	199537Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	421 
Größe:	151,9 KB 
ID:	199538
    Geändert von kurvenfieber (12.01.2018 um 13:57 Uhr)
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben". A.v.Humboldt

    https://KurvenfiebersReisen.blogspot.de

  2. #2
    Avatar von Mathieu
    Registriert seit
    19.02.2014
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    374

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Zur Gewichtsersparnis kannste schonmal eine der Hupen demontieren .
    Die Stürzbügel sehen ja interessant aus. Diese Bauart kannte ich bis jetzt nur für die alten Modelle. Aber setzen die nicht ständig auf? Bei meiner PD hat mir damals ständig der Seitenständer aufgesetzt, das ging mir ganz schön auf die nerven. Die Sturzbügel hängen ja fast noch tiefer, oder täuscht das auf den Bildern?
    Zumal die Zylinder ja doch eigentlich schon Sturzbügel genug sind .
    Bis die eckigen Deckel mal durch sind, dauert ja auch eine Weile.

    Zu den Handschützern: welche mit Alubügeln wie ich sie an der Enduro habe, hätte ich auch gerne an der Bmw. Nur wie hast du das mit den Heizgriffen gelöst? Oder hast du keine mehr verbaut?
    Geändert von Mathieu (12.01.2018 um 15:07 Uhr)

  3. #3
    Créateur de Bonheur Avatar von kurvenfieber
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    erstmal wieder daheim (bei Karlsruhe)
    Beiträge
    7.386

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Das ist eine Reise Q, Schräglage ist kein Thema, Bodenfreiheit aber schon.
    Da ist die GS nicht gerade praktisch, die Zylinder setzen in tiefen Fahrrinnen auch ständig auf. Dafür die die Sturzbügel echt gut, da reisst dasnn zumindest die untere Zündkerze nicht so leicht ab. Die Geweihe sind aus Edelstahl und sehr stabil (hat man bei meinem Unfall in Marokko gesehen) und ausserdem nicht schwerer, eher leichter, habe ich aber nicht gewogen.
    Es geht auch nicht um das letzte Quäntchen, sondern eher um Grundsätzliches wie die Sackschwere Corbin 2-Mann Sitzbank.

    Daraus ergibt sich schon der erste Konflikt. Mit mehr Bodenfreiheit ist der Schwerpunkt auch höher. Und beim langsamen Bugsieren ist das genau das Problem. Der vollgetankte PD Tank und ein voller Wassersack bringen am höchsten Punkt der Fuhre um die 30 kg Gewicht.
    Geändert von kurvenfieber (12.01.2018 um 15:28 Uhr)
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben". A.v.Humboldt

    https://KurvenfiebersReisen.blogspot.de

  4. #4
    Créateur de Bonheur Avatar von kurvenfieber
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    erstmal wieder daheim (bei Karlsruhe)
    Beiträge
    7.386

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Zu den Heizgriffen. Das sind Coolride Patronen mit passendem Gewinde.
    Ich empfehle aber den Fehling Enduro Lenker wo die Mittelstrebe auch 22 mm hat, daran kann man die Handschützer besser befestigen als an den dünneren Streben.
    Bark Buster hat sich bestens bewährt.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben". A.v.Humboldt

    https://KurvenfiebersReisen.blogspot.de

  5. #5
    Admin Avatar von Hobbel
    Registriert seit
    14.03.2007
    Ort
    Nds. Südheide
    Beiträge
    8.742

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Moin Herbert,

    bevor Du die nächsten Fotos machst, setz dich erst ma inne Ecke und rauch eine, damit die Foddos nich so verwackelt sind......

    Grüße aus der Südheide
    Hobbel


  6. #6
    Avatar von Sledge Hammer
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    Holledau
    Beiträge
    1.055

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Hallo,

    um Gewicht zu sparen könnte man auch beim Tank anfangen. Je nach Reiseziel bzw. Tour kann man hier schon sehr viel Gewicht sparen. Denke (selber war ich dort noch nicht), dass man in Japan eine doch gute Versorgung mit Benzin hat. Wenn man dann in Länder fährt die nicht so gut versorgt sind kann man ja das große Fass dran machen.

    War nur so ein Gedanke.......

    Vg Werner
    BMWK100BMWR65BMWR80GS

  7. #7
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    15.171

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Zitat Zitat von Hobbel Beitrag anzeigen
    ......damit die Foddos nich so verwackelt sind......

    Vielleicht ist das auch besser so....



    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  8. #8
    Avatar von Mauli
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    Monaco di Baviera
    Beiträge
    2.499

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Zitat Zitat von Sledge Hammer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    um Gewicht zu sparen könnte man auch beim Tank anfangen. Je nach Reiseziel bzw. Tour kann man hier schon sehr viel Gewicht sparen. Denke (selber war ich dort noch nicht), dass man in Japan eine doch gute Versorgung mit Benzin hat. Wenn man dann in Länder fährt die nicht so gut versorgt sind kann man ja das große Fass dran machen.

    War nur so ein Gedanke.......

    Vg Werner
    ...man muss das Fass ja auch nicht voll machen
    GrußStefan


    Stil ist die intelligente Abweichung von der Norm.


    IMES

  9. #9
    Avatar von Sledge Hammer
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    Holledau
    Beiträge
    1.055

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Zitat Zitat von Mauli Beitrag anzeigen
    ...man muss das Fass ja auch nicht voll machen




    Das kostet dann schon Überwindung
    BMWK100BMWR65BMWR80GS

  10. #10
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    1.283

    AW: Meine GS wird mal wieder...

    Hallo Herbert,

    Okaaay , du hast es ja so gewollt:

    Also: Was willst Du mit der Umzugskiste auf dem Gepäckträger hinten?
    Die verbindet optimal hohes Gewicht mit hohem Schwerpunkt.
    Ich würd an deiner Stelle folgendes machen:
    -Größere Softbags oder Alukisten rechts und links.
    -Dann darüber -längs- rechts und links zwei kleinere Rollen für alles was du häufiger brauchst wie Regenzeug, Proviant, Matten etc.
    -Eine große Gepäckrolle hinten, kann so lang werden wie die Zylinder breit für Schlafsack, Klamotten, Zelt (Ohne Heringe und Stangen -> Heringe unten in den Tankrucksachk zusammen mit dem Werkzeug, Stangen längs über die Seitentaschen). Rolle nicht höher wie 30 bis 35 cm)
    Ein großer Tankrucksack (bis circa Brustbeinhöhe) darin Unten alles Werkzeug und Schwere an Ersatzteilen (Limarotor, Öl etc....)
    Danach fährt sich dein Motorrad auf Tour wie ne Gs und nicht wir der Pizzaschnelltransportroller vom Italiener nebenan!

    Ansonsten ist doch alles gut und pragmatisch gelöst.

    Gruß

    Kai

    PS: Nimm das nicht persönlich, ist nur MEINE Vorstellung vom Packen.
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •