Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.206

    LED-Blinker im DIY

    Hallo,

    habe heute wieder mal aweng gebastelt. Los ging es hiermit:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180113_171057.jpg 
Hits:	297 
Größe:	138,1 KB 
ID:	199659

    Nach einigen Minuten Extremedremelings hatte ich das hier vor mir:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180113_174555.jpg 
Hits:	276 
Größe:	124,4 KB 
ID:	199660

    Die LED-Lampen warteten darauf, dass ihre Anschlussdrähte zu verlängern waren. Aufgrund einer vorausgegangenen gleichen Aktion war ich heute insofern vorsichtiger, dass ich die Drähte zuerst mittels Andernendhülsen fixierte, um den anschließenden Lötvorgang maximal zu beschleunigen. Vor Jahren hatte ich schon mal eine solche LED-Lampe zerstört, weil ich zu lange an den Drähten herumgebraten hatte .

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180113_182116.jpg 
Hits:	268 
Größe:	164,7 KB 
ID:	199661

    Nun en detail. Der gerade Draht fürht später zum Fußkontakt, der gebogene zur Sockelhülse. Welcher Anschluss wo belegt wird, ist jacket how trousers (unterstellter O-Ton Loddarmaddäus), denn die Lampen können auch an Wechselstrom betrieben werden:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180113_175949.jpg 
Hits:	211 
Größe:	155,6 KB 
ID:	199664

    Als nächstes habe ich den Rand der Hülse innen dick mit Heißkleber versehen, die Lampen eingebracht, die Anschlussdrähte passend gekürzt und verlötet:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180113_183833.jpg 
Hits:	248 
Größe:	219,9 KB 
ID:	199665

    Voilá - sogar mit Prüfzeichen :

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180113_184015.jpg 
Hits:	270 
Größe:	142,4 KB 
ID:	199666

    Ich habe mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen die fertigen LED-Lampen mit Ba15s-Sockel daraufhin geprüft, dass sie beim Anschluss an eine Spannung von 12 V leuchten .

    Beste Grüße, Uwe
    Ein Leben ohne BMW ist möglich, aber sinnlos!

  2. #2
    † 21.03.2018
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Alzey
    Beiträge
    3.953

    AW: LED-Blinker im DIY

    Und wer auf diese ganze Pusselei ( ) keine Lust hat, der nimmt einfach den passenden Sockeladapter...

    Aber schön gemacht ist's schon, Uwe
    "Zur Wahrheit gehören immer zwei - einer der sie sagt,
    und einer der sie versteht."
    (Henry David Thoreau)

  3. #3

    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    395

    AW: LED-Blinker im DIY

    Einwandfrei.
    Also bitte liebe Hersteller, E-Zeichen beantragen..., und den Uwe kräftig am Gewinn beteiligen.
    Solche Bastelein machen doch richtig Spaß.
    Vllt. könnte man statt Heißkleber auch einen 2K-Epoxyharz nehmen?
    Viele Grüße Oliver

    im Vorbesitz waren: MZ ES175/2 auf (250cm³ aufgerüstet) & MZ TS250/1
    -jetzt R100RS, die nicht fährt-

  4. #4
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    4.454

    AW: LED-Blinker im DIY

    Mensch Tommy, der Tipp ist richtig gut
    Manfred

  5. #5
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.206

    AW: LED-Blinker im DIY

    Zitat Zitat von Tommy:-) Beitrag anzeigen
    Und wer auf diese ganze Pusselei ( ) keine Lust hat, der nimmt einfach den passenden Sockeladapter...
    Schön und gut, Tommy.

    Dazu muss ich nun ergänzend sagen, dass die Umrüstung der Blinker (und auch von Stand- Rück- und Bremslicht) auf LEDs die inzwischen zweite Evolutionsstufe in meinem Moppedfahrer- und Bastlerleben abbildet. Vor gut zehn Jahren war Stufe 1 dran - die Umrüstung von Blinkern und Bremslicht auf 10-W-Halogenlämpchen mit G4-Stiftsockel, also die Einsparung etwa der Hälfte der elektrischen Leistungsaufnahme. Bereits hierzu bastelte ich mir damals Adapter:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180114_132003.jpg 
Hits:	118 
Größe:	149,7 KB 
ID:	199706

    Damals verwendete ich leere Sockelhülsen, wie oben beschrieben, und keramische G4-Fassungen mit etwa 20 cm langen, silikonisolierten Anschlusslitzen. Die Litzen kürzte ich passend und isolierte sie ab. Die Fassungen klebte ich mit einem Kitt aus wässriger Natriumsilikatlösung (aka Wasserglas) und Talkum in die Hülsen. Das anschließende Verlöten indes geriet zur Geduldsprobe: Mir war damals noch nicht geläufig, dass alkalische Agentien das Weichlöten nachhaltig inhibieren. Zudem hatte ich die Fassungen während der doch recht langen Abbindezeit des Kitts zu fixieren, und es war insgesamt eine teuflische Schmiererei, wie dem Bild noch deutlich zu entnehmen ist.

    Dass ich das nun anders gelöst habe, hat zwei Gründe: Erstens zeiget die Erfahrung, dass die G4-Halogenlämpchen sehr gerne dazu tendierten, aus den Fassungen zu fallen, und zweitens war angesichts der zu erwartenden sehr langen Lebensdauer von LED-Lampem kein Sockel-Fassungs-System zweck leichter Austauschbarkeit notwendig.

    Ein noch lästigeres Gepampe als das mit dem Talkum-Wasserglas-Kitt befürchte ich bei der Verwendung von 2-K-Klebern, wie weiter oben vorgeschlagen wurde. Es sei denn, man erhält solche in Kartuschen mit selbstmischenden Kanülen zum Einsatz in passenden Doppelspritzen, vergleichbar mit den Gebinden, in denen additionsvernetzende Silikone angeboten werden.

    Beste Grüße, Uwe
    Ein Leben ohne BMW ist möglich, aber sinnlos!

  6. #6

    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    395

    AW: LED-Blinker im DIY

    Blinker, Bremslicht, Standlicht
    was sagt der Ingenieur?
    Viele Grüße Oliver

    im Vorbesitz waren: MZ ES175/2 auf (250cm³ aufgerüstet) & MZ TS250/1
    -jetzt R100RS, die nicht fährt-

  7. #7
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.015

    AW: LED-Blinker im DIY

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Blinker, Bremslicht, Standlicht
    was sagt der Ingenieur?
    Die Antwort weißt du: Alles unzulässig.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  8. #8
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.206

    AW: LED-Blinker im DIY

    Das hätte ich Dir auch sagen können, ohne Ingenieur zu sein.

    Doch bislang hat's kein Ingenieur bemerkt oder gar beanstandet .

    Beste Grüße, Uwe
    Ein Leben ohne BMW ist möglich, aber sinnlos!

  9. #9

    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    395

    AW: LED-Blinker im DIY



    na dann, war ja klar, also vor Stempelprüfung raus, dann wieder rein -> wie früher!
    Ich hab mal mit dem Kumpel über Nacht seine Emme rückgebaut, nachdem der VoPo ihn bei der Verkehrskontrolle verdonnert hat den nächsten Tag an der techn. Prüfstelle vorzufahren. Spender war meine Emme und der Fundus, dann alles wieder zurück...
    Viele Grüße Oliver

    im Vorbesitz waren: MZ ES175/2 auf (250cm³ aufgerüstet) & MZ TS250/1
    -jetzt R100RS, die nicht fährt-

  10. #10
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.206

    AW: LED-Blinker im DIY

    Nein nein nein, mein Freund !

    Wenn ich bescheiße, dann schon ehrlich: Ich fahre ganz selbstbewusste einschließlich meiner Modifikationen vor - wobei ich mich schon manchmal wundere, dass meine Positionsleuchte mit ihren neun LEDs nicht auffällt, die im Vergleich zur Originalvariante mit der einzelnen 4-Watt-Funzel ein völlig anderes Leuchtbild abgibt.

    Beste Grüße, Uwe
    Ein Leben ohne BMW ist möglich, aber sinnlos!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •