Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36
  1. #21
    Avatar von schorsch3
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    Wolfsburg/ Vorsfelde
    Beiträge
    2.625

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Also ,ich benutze auch für V2a etc. HSS Bohrer aus dem Werkzeugfachhandel.
    Wichtig ist nur....
    - vorbohren
    - wenig Freiwinkel
    - geringer Spitzenwinkel
    - wenig Vorschub

    öfter nachschleifen !!!!!

    teilweise sind meine Bohrer schon über 30 Jahre alt.
    Geändert von schorsch3 (05.02.2018 um 17:56 Uhr)
    Es grüßt der Frank

    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre, was ich sage

    http://forum.2-ventiler.de/vbgallery...ien/schorsch3/

    http://boxerkunst.de/content.php?121-Gasometer-247

  2. #22
    Verschleißästhet Avatar von Luse
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.003

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Niedrige Drehzahl.
    Also nicht zu niedrig, sondern passend.
    Ordentlich Druck bei geringer Drehzahl.

    Der gemeine Handbohrmaschinenutzer dreht mit der Maschine viel zu hoch und drückt zu wenig.
    Damit überhitzt der Bohrer fast augenblicklich, der zu bohrende Stahl glüht, wird hart und der Bohrer wird flüssig.
    Mahlzeit
    Thomas

    Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.
    Nichts ist so wichtig, daß man es ernstnehmen muß.

  3. #23
    Verschleißästhet Avatar von Luse
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.003

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Niedrige Drehzahl.
    Also nicht zu niedrig, sondern passend.
    Ordentlich Druck bei geringer Drehzahl.

    Der gemeine Handbohrmaschinenutzer dreht mit der Maschine viel zu hoch und drückt zu wenig.
    Damit überhitzt der Bohrer fast augenblicklich, der zu bohrende Stahl glüht, wird hart und der Bohrer wird flüssig.

    Ich habe die da: KLICK
    Die sind aber nicht explizit für Edelstahl, halten aber, ich bohr aber auch nicht sehr viel.
    Die sind sicher besser: KLICK
    Werden aber sicher auch etwas mehr kosten.
    Geändert von Luse (05.02.2018 um 19:40 Uhr)
    Mahlzeit
    Thomas

    Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.
    Nichts ist so wichtig, daß man es ernstnehmen muß.

  4. #24
    Avatar von Mauli
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    Monaco di Baviera
    Beiträge
    2.438

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Zitat Zitat von Luse Beitrag anzeigen
    Niedrige Drehzahl.
    Also nicht zu niedrig, sondern passend.
    Ordentlich Druck bei geringer Drehzahl.

    Der gemeine Handbohrmaschinenutzer dreht mit der Maschine viel zu hoch und drückt zu wenig.
    Damit überhitzt der Bohrer fast augenblicklich, der zu bohrende Stahl glüht, wird hart und der Bohrer wird flüssig.

    Ich habe die da: KLICK
    Die sind aber nicht explizit für Edelstahl, halten aber, ich bohr aber auch nicht sehr viel.
    Die sind sicher besser: KLICK
    Werden aber sicher auch etwas mehr kosten.

    Habe ich seit zwei Wochen im Einsatz:
    https://www.contorion.de/materialbea...180205194047:s
    GrußStefan


    Stil ist die intelligente Abweichung von der Norm.


    IMES

  5. #25
    Avatar von Jogi
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Steinhude/Schermbeck
    Beiträge
    2.508

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Moin Moin,

    ich bestell meine bei reichelt.de, die Cobalt-Bohrer. Da gibt es auch die Zwischengrößen fürs Gewindekernloch zu vernünftigen Preisen. Nutze die nur privat.

    Gruß

    Jogi
    Heutzutage ist dumm zu sein nicht einfach, die Konkurrenz ist zu gigantisch.

  6. #26
    Beweglich Mit Wonne Avatar von Schlingel
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.286

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Moin zusammen,

    VA ist zäh und leitet die Wärme an der Bohrstelle schlechter ab als normaler ST37 oder Grauguss.

    Wichtig sind:

    - keine hohen Drehzahlen
    und
    - Kühlung des Bohrers/der Bohrstelle. Eigentlich egal womit; zur Not Wasser.

    Ist der HSS Bohrer scharf (weil neu oder gut geschliffen) gibt's auch kein Ausglühen.
    Gefühl ist gefragt, dann klappts auch mit dem Einlochen .
    Liebe Grüße
    Martin
    aus 'nem Tabaksbeutel :.... "The good traveller does not know where he is going to. The perfect traveller does not know where he is coming from".....

  7. #27
    Avatar von wigschweisser
    Registriert seit
    15.06.2015
    Ort
    Messkirch
    Beiträge
    39

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Wie schon gesagt:
    Scharf muss der Bohrer sein,geringe Drehzahl,
    angemessener Vorschub.
    Bei Blech oder beim Aufbohren einen
    kleinen Freiwinkel schleifen .
    Spitzenwinkel bei Alu klein (Schneide lang)
    bei Va groß (Schneide kurz)
    Ich bemerke immer wieder das
    nagelneue Bohrer nicht ordentlich scharf
    sind.
    Daher schleife ich jeden Bohrer zuerst
    neu an.
    Gruß bernd
    Schweissen verbindet

  8. #28
    Admin Avatar von hubi
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    Dischingen
    Beiträge
    19.379

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen

    Wenn es nur um Blech geht, könnte auch ein Stufen- oder Schälbohrer in Frage kommen. Da kostet ein 4-12mm aus HSSE-Co keine 20€.
    Davon kann ich in rostfreien Stählen nur abraten. Die beissen ein, hauen Dir die Maschine auf die Finger, Drehzahlen einzuhalten ist eine Kunst. Ich hab das erst vor ein paar Wochen notgedrungen machen müssen, da hab ich nur vier Löcher bohren wollen, um an einem Ausschnitt für eine Hängerkupplung an so einem SUV-Ding mit Stern saubere Ecken hinzubekommen. Drei (!) Bohrmaschinen sind in Rauch aufgegangen, der Bohrer sah danach aus, als ob eine Eisenratte dran rumgenagt hätte und das Blech, naja, hatte schöne Anlauffarben. Ich hab dann mit der Flex und dickem Kantenschutzband das beste draus gemacht
    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Bert Brecht

  9. #29
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.455

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Zitat Zitat von wigschweisser Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt:
    Scharf muss der Bohrer sein,geringe Drehzahl,
    angemessener Vorschub.
    Bei Blech oder beim Aufbohren einen
    kleinen Freiwinkel schleifen .
    Spitzenwinkel bei Alu klein (Schneide lang)
    bei Va groß (Schneide kurz)
    Ich bemerke immer wieder das
    nagelneue Bohrer nicht ordentlich scharf
    sind.
    Daher schleife ich jeden Bohrer zuerst
    neu an.
    Gruß bernd

    Wenn man kein Akkord oder Lohnbohren veranstaltet, reichen in den meisten fällen HSS Bohrer mit dem richtigen Spitzenwinkel und Drehzahl. Bei normalen Standbohrmaschinen oder sogar Handbohrmaschinen möchte ich von Vorschub erst gar nicht sprechen! Ganz Simpel gesagt:
    Je weicher das Material(Alu) um so Spitzer der Bohrer und höher die Drehzahl. Je härter das Material(Edelstahl) um so Flacher die Bohrerspitze und geringer die Drehzahl. Zu berücksichtigen ist dann halt noch der Durchmesser des Bohrers. Kleiner Durchmesser = hohe Drehzahl, Großer Durchmesser = niedrige Drehzahl.
    Dorf.- und Landstrassen R100/5!


    Gruß Christian

  10. #30
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.455

    AW: suche Bohrer für Edelstahl

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Für drei Bohrungen im Jahr mag die Taktik passen, aber bessere Stähle erfordern auf Dauer auch bessere Werkzeuge.
    HSS-E oder TiN-beschichtet sind auf jeden Fall besser als HSS.
    Das Material ist auch sensibler, was die Art des Bohrens angeht.
    Bei einfachem Baustahl spielt der Vorschub keine große Rolle; bei rostfreien Stählen kann es bei falschem Vorschub/Druck aber zu Problemen kommen.
    Ist aber bei Edelstahl echt nicht nötig, zumindest nicht als Hobbyschrauber! Mit HSS-E Arbeite ich auch, aber nur für gehärtete Materialien und unter 1mm Durchmesser.
    Dorf.- und Landstrassen R100/5!


    Gruß Christian

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •