Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    16.333

    Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Hallo,

    ich möchte gerne ein Loch d=43mm in die Hälfte vom Rundluftfilterkaten bohren. Mit fehlt noch die Idee, mit was am besten. Mein Stufenbohrer geht nur bis 40mm, mit einem Ausbohrkopf wollte ich nicht ran gehen. Hinten sind noch Verstärkungsrippen. Das Spannen von dem Aluteil ist das nächste Problem. Alles rund und keine gerade Fläche.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1050005a.jpg 
Hits:	698 
Größe:	84,1 KB 
ID:	202204

    Gruß
    Walter

  2. #2

    Registriert seit
    10.03.2013
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    231

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Grüß Dich,reiß Dir den Lochkreis 43mm minus Bohrerdurchmesser z.B. 5mm also 38mm an,und körne das so,das ein möglichst kleiner Steg zwischen den Borhungen stehen bleib ca. 1mm.Danach mit einer Schlüsselfeile ein Steg durchfeilen,anschließend kann man das gut mit einen Puksäge aussägen,dann feilen...
    Gruß
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20170105_115756.jpg   20170105_120154.jpg   20170105_120725.jpg  

  3. #3
    Avatar von KalleWattCux
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    an der Nordseeküste
    Beiträge
    3.397

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Kranasch Lochsäge 43mm
    Alle Sachverhalte und Personen sind von mir frei erfunden.
    Ähnlichkeiten sind rein zufällig.
    Keine Garantie, Gewährleistung, oder Umtausch möglich.

    Gruß Kalle


  4. #4

    Registriert seit
    15.10.2017
    Beiträge
    149

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Zu Spannen würde ich jeweils eine Hälfte mit der flachen Seite auf den Tisch legen und dann mit einer Schraubzwinge klemmen.

  5. #5
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    37.401

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Ich glaube nicht, dass da eine Schraubzwinge reicht.
    Ich würde die beiden Teile so zusammensetzen, wie sie gehören; dann je ein kräftiges Kantholz auf die Außenseiten legen und die beiden Hölzer mit zwei stabilen Zwingen fixieren. Das Holz dann gegen Verdrehen am Tisch fixieren.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  6. #6
    Rolling Bones Avatar von Benno
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    4.625

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Nur zur Klarstellung, das Loch soll in jede der Hälften oder mittig in beide?
    Grüße aus dem Münsterland
    Benno aus Dülmen

    Frohes G(r)asen

  7. #7
    Avatar von Airline-Tom
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    259

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Hallo,

    die HSS-Lochsägen von ALFRA sind klasse.
    Sollte bei Alu perfekt funktionieren ...

    Gruss
    Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_2012.jpg  

  8. #8
    Avatar von Pinne
    Registriert seit
    23.01.2010
    Ort
    SH
    Beiträge
    574

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Vernünftige Lochkreisäge - funktioniert auch mit der Handbohrmaschine. Wir haben gerade Entlüftungsleitungen im Schornstein modifiziert und mit der Lochkreisäge den Anschluss angebohrt.

    https://www.bohrerdiscount24.de/loch...ss-d-43mm?c=18

    Gruß Ingo
    "Wer weiß, wie Gesetze und Würste gemacht werden, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen."

    Otto von Bismarck

  9. #9
    Avatar von dacruso
    Registriert seit
    17.08.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    382

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten


  10. #10
    Beweglich Mit Wonne Avatar von Schlingel
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.294

    AW: Loch bohren in den Rundluftfilterkasten

    Hälfte mit der Gehäusenaht horizontal auf nen alten Tisch, Gewindestange durch das originale Halteschraubenloch und durch die Tischplatte (M6 tut dem Tisch nicht weh , 2 U-Scheiben, 2 Muttern.
    Gehäusehälfte liegend am Tisch verschrauben.
    Gegen Verdrehen mit 2 Holzklötzen am Teil anliegend am Tisch verschraubt sichern.
    Teil ist nun fest.

    Zeit für ein Entspannungsbierchen.

    Frischen oder gut geschliffenen 4er oder 5er Bohrer,Loch an Loch auf angezeichnetem Lochkreis - für Genauigkeitsfetischisten : Körnerpunkte setzen..
    Bohrer mit Gefühl schräg laufen lassen, um die Grate der Nachbarlöcher aufzubrechen, dann frische Halbrundfeile.
    Messen und gutes Augenmass für einen schönen Kreis.

    oder

    Lochkreisbohrer (ein fieses Gefühl, wenn der durchs Material austritt und hakt. Ich mag das nicht.
    Hab mal so Löcher in den Stahlrumpf meines Ex-Segelbootes gebohrt für neue Borddurchbrüche im Unterwasserbereich. Ätzend war das! !
    Liebe Grüße
    Martin
    aus 'nem Tabaksbeutel :.... "The good traveller does not know where he is going to. The perfect traveller does not know where he is coming from".....

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •