Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Avatar von DerBohne
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    1.053

    knarzende Kupplungsbetätigung

    Moin Gemeinde,

    nach erfolgreichem Zündschlossaustausch an meiner 87er G/S bin ich heute Abend noch eine Runde gefahren.
    Entweder ich habe in den letzten Tagen zu viel im Forum über Kupplungsproblematiken gelesen oder es hat meine kleine Zebra-Q doch erwischt.

    Nach 20-30 Kilometern wurde die Kupplungsbetätigung immer schwergängiger. Ich habe das Spiel des Kupplungszuges ein wenig vergrössert, es trat aber keine Verbesserung ein.

    Beim Betätigen des Kupplungshebels knirscht es, als ob ich einen alten trockenen Zug betätigen würde.
    Jetzt gibt es verschiedene Lösungsansätze...

    Kupplungszug aushängen und schmieren
    Kupplungshebel am Getriebe demontieren, Gummikappe, Feder und Lager rausholen und begutachten.
    Habe ich beim 87er Modell noch das metallene Lager oder schon die Kunststoffvariante? (Eine Drehmaschine ist vorhanden)

    Das blödeste wäre, wenn es die Druckstange ist, die in die Knallfroschfederplatte der Kupplung gefressen ist.
    Kann ich die Druckstange ohne Ausbau der Schwinge aus dem Getriebe ziehen?
    Ist zu lange her, dass ich sowas in einzelnen Schritten gemacht habe... aber am nächsten Samstag will ich früh eine kleine Tour machen, da wird die Zeit ein wenig knapp und man ist ja noch berufstätig ;-)

    Grüsse
    Chris
    Der frühe Vogel fängt den Wurm......
    doch die zweite Maus bekommt den Käse....

  2. #2
    Avatar von Egon
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    1.872

    AW: knarzende Kupplungsbetätigung

    Hallo Chris,
    habe ich hier nicht etwas von einem Kunstoffkolben gelesen, der quillt und dann klemmt? Soll ersetzt werden durch einen aus Metall.
    Hier die Nr. 2 http://www.realoem.com/bmw/de/showpa...86#23131464167

    Gruß Egon
    Späte Freuden sind die schönsten; sie stehen zwischen entschwundener Sehnsucht und kommendem Frieden.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  3. #3
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    31.715

    AW: knarzende Kupplungsbetätigung

    Ja, Metallkolben samt Stange und Lager einsetzen oder den Kunststoffkolben entnehmen und ca 2/10mm abdrehen.
    Letzteres geht ohne Schwingendemontage.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  4. #4
    Admin Avatar von Hobbel
    Registriert seit
    14.03.2007
    Ort
    Nds. Südheide
    Beiträge
    8.744

    AW: knarzende Kupplungsbetätigung

    Mal den Nippel im Kupplungshebel geschmiert ?
    Grüße aus der Südheide
    Hobbel


  5. #5
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    37.986

    AW: knarzende Kupplungsbetätigung

    Zitat Zitat von DerBohne Beitrag anzeigen
    ... Jetzt gibt es verschiedene Lösungsansätze...
    Richtig!

    a) Seilnippel am Handhebel geschmiert? Wenn nicht, ist jetzt Zeit dazu.
    b) Zug verschlissen/aufgeschpleisst? Beide Enden prüfen und ggf. ersetzen.
    c) Im Hebel am Getriebe sitzt ein Nadellager, das gerne vernachlässigt wird. Ich habe einen gebrochenen Hebel hier liegen, den jemand wegen des verrottenen Lagers gekillt hat. Zug aushängen und den Hebel von Hand bewegen zeigt das.
    d) Der Klassiker: Kunststoffkolben gequollen - bei Temperatur klemmt er (siehe Hinweis von Detlev).
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  6. #6
    Avatar von Wilhelm
    Registriert seit
    19.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.629

    AW: knarzende Kupplungsbetätigung

    ... und wenn es das alles nicht gewesen sein sollte, gibt's ein bischen mehr zu arbeiten:
    die Verzahnung Reibscheibe / Getriebe-Eingangswelle, wenn furztrocken.

    Vorher aber schön alles abarbeiten, was die Herrschaften hier schon genannt haben. Merke: Widerstände können sich aufsummieren.
    Grüsse von

    Wilhelm



    "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"
    Preussen's Fritz


  7. #7
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    37.986

    AW: knarzende Kupplungsbetätigung

    Zitat Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen
    ... die Verzahnung Reibscheibe / Getriebe-Eingangswelle, wenn furztrocken...
    Ich wollte dem Chris erst mal die einfachen Dinge schmackhaft machen; aber das gehört natürlich auch noch zu den Optionen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •