Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    12

    sporadischer nicht nachvollziebarer Ausfall der Zündung

    Liebe Forumgemeinde,

    nachdem die Saison mehr im Schiebebetrieb als im Fahrbetrieb gestartet ist, wende ich mich an euch in Erwartung gewohnter professioneller Hilfe.
    Am vergangenen Mittwoch, Wetter war gut Starte ich meine R100RT ohne Unauffälligkeiten, fahre dann 600 Meter bis zur nächsten Ampel wo die Kuh ganz spontan ausgeht und sich erstmal nicht mehr starten lässt. Nach etlichen Minuten und rumgeorgel springt sie dann wieder an und lässt sich die nächsten 600 meter fahren. Wo sie dann wieder spontan ausfällt. Diesmal kein erneuter Startversuch erfolgreich. Also ab in die heimatliche Garage im Schiebebetrieb. Bier aufmachen um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, Zündkerzen raus und schauen. Startknopf drücken erstmal kein Funke an beiden Kerzen nach mehrmaligen Versuchen ist der Funke wieder da. Kerzen wieder rein, Starten alles schick. Nächster geplanter Ausflug am Freitag, gleiche Ampel, gleiches Verhalten. Diesmal kommt überhaupt kein Funke mehr. Achso vergaß ich zu sagen es liegt nicht an der Ampel .

    Ich bedanke mich schon im Voraus für konstruktive Unterstützung

    Gruß
    Steffen

  2. #2
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    31.690

    AW: sporadischer nicht nachvollziebarer Ausfall der Zündung

    R100RT, Baujahr? Alles serienmäßig oder Zubehörzündungsteile?
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  3. #3

    Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    12

    AW: sporadischer nicht nachvollziebarer Ausfall der Zündung

    Hi Detlev
    Baujahr 81 zündungstechnisch alles original

    Gruß Steffen

  4. #4
    Avatar von Lutzel
    Registriert seit
    27.10.2013
    Ort
    Rothenburg/OL
    Beiträge
    1.144

    AW: sporadischer nicht nachvollziebarer Ausfall der Zündung

    Hi, wenn wirklich noch Original würde ich als 1. das Zündgeschirr wechseln. Also Zündkabel und Kerzenstecker neu. Und Masseanschlüsse auf Korosion prüfen. Ich hatte ähnliche Probleme die mit der Zeit immer öfter auftraten und es stellte sich nach viel Herumprobieren und Ärger heraus das das Zündgeschirr einfach fertig war obwohl es von außen nicht den Eindruck machte.

    Gruß Lutz
    Geändert von Lutzel (16.04.2018 um 16:41 Uhr)
    R80RT Monolever, Bj. 2/89 mit SR-RP-Kit und angepassten Köpfen

  5. #5
    Avatar von Wirkowski
    Registriert seit
    12.06.2015
    Beiträge
    34

    AW: sporadischer nicht nachvollziebarer Ausfall der Zündung

    Hi,
    hatte ähnliches Verhalten allerdings immer erst nach einer Stunde fahrt. Während der Fahrt unabhängig von der Geschwindigkeit gab es Aussetzer bis zum Stillstand. Dann ging erst einmal nichts. Nach ein paar Minuten Wartezeit dann doch wieder bis zum nächsten Ausfall.
    Es war die Zündspule, die sporadisch eine Kurzschluss hatte.
    Mechanischer Rüttelverschleiß würde ich sagen.
    Bei über 30 Jahren kann das schon mal sein.
    Wiederstände der Spulen messen, dann weiss man Bescheid. Ruhig zwei drei mal wen es beim ersten Messen noch stimmt. War bei mir auch so.
    Viel Erfolg bei der Suche.
    Servus aus München
    Keep on Rollin...

    Wirkowski

  6. #6

    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Kröver Nacktarsch
    Beiträge
    263

    AW: sporadischer nicht nachvollziebarer Ausfall der Zündung

    Hallo Steffen
    War bei meiner CS ziemlich genauso..
    der Hallgeber wars!
    Wende Dich doch an Achim der ist unter Northpower hier
    unter den grünen dort bekommst Du alle Zündungsteile
    zur Verfügung gestellt so lässt sich das Problem ganz leicht
    eingrenzen.
    lg. mattes

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •