PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sicherheitsschaltung Leerlaufschalter ??



Pasche
08.05.2008, 16:19
Hallo Foris,

bei meiner 75/5 stelle ich seit heute fest, dass die Leerlaufanzeige nicht mehr immer funktioniert. Wenn sie bei nicht laufendem Motor und eingeschalteter Zündung nicht leuchtet, springt die Maschine über den Startknopf auch nicht an. Es tut sich gar nichts. Wenn ich Glück habe, leutchtet sie irgendwann wieder, dann läßt sie sich auch starten.

Gibts da einen Sicherheitsschaltung, dass die Maschine ohne Leerlaufanzeige nicht gestartet werden kann?

Liegt das am Leerlaufschalter oder ist da eher was im Zündschloss kaputt?

Danke für Euer Feedback und schönen Gruß


Pasche

LastMohawk
08.05.2008, 16:36
Howdy,

also bei meiner /7 sind das zwei Schalter. einmal der unterm Getriebe ... schau mal ob die Kontakte noch beide dran sind - ich hatte mal den Fall dass ein Kontakt nur noch leblos an hauchdünnem Faden hing und mal ging und mal net - oder das Kabel noch gut ist.... wenn du beide Kontakte zusammenhälst, muss die grüne Lampe leuchten. Wenn nicht prüf mal die Kabel... wenns leuchtet den Schalter.

und dann der kleine Schalter direkt am Kupplungshebel unter dem Kupplungszug... ist ein Microschalter. Hatte dort auch schon Probleme damit.

Sagmal wenn die Leerlaufanzeige nicht leuchtet, kannste dann bei gezogener Kupplung starten? dann ist zumindest der obere Schalter am Kupplungshebel in Ordnung.

Gruß
Der Indianer

Superquerulant
08.05.2008, 17:27
Original von LastMohawk
Howdy,

also bei meiner /7 sind das zwei Schalter. einmal der unterm Getriebe ... schau mal ob die Kontakte noch beide dran sind -

Bei dem 4-Gang ist der Schalter hinten im Deckel - eigentlich kein Schalter, sondern (innen) eine simple Kontaktzunge, die im Leerlauf den Durchgang zur Masse herstellt. Daher kommt bei der /5 auch nur ein einziges (stromführendes) Kabel an, welches mit einer Madenschraube schlicht in dem "Schalter" fixiert wird.

Die Funktion dieser Leerlaufzunge kannst Du mit einem einfachen Durchgangsprüfer, besser noch ein Widerstandsmessgerät bzw. Multimeter, prüfen (vorher das Kabel entfernen).

Das Kabelende selbst ist wegen seiner exponierten Lage schnell Opfer von Korrosion oder Litzenbruch. Wäre mein Hauptverdächtiger!

Danach würde ich das Birnchen nebst Fassung auf Korrosion überprüfen.

Ich hab gerade keinen Schaltplan zur Hand, aber ich glaube, mich erinnern zu können: Der Steuerstrom fürs Anlassrelais läuft - logisch - über den Startknopf, aber zugleich in Reihe über das Leerlaufbirnchen oder alternativ über den Kupplungsarmaturschalter.

Auf diesem Weg sind demnach alle beteiligten Kabelchen zu überprüfen. Ist wirklich keine große Sache und mit einem Multimeter leicht zu checken.

Viel Erfolg (denn der ist gewiss)

Andreas

MM
08.05.2008, 18:16
Ich hab gerade keinen Schaltplan zur Hand...

doch! (http://www.2-ventiler.de/board/jgs_db.php?action=show&eintrags_id=62&sid=)

Pasche
12.05.2008, 21:45
Hallo und herzlichen Dank für Eure freundlichen Hinweise :)

So wie's aussieht, hab ich den Fehler gefunden - jedoch an einer ganz anderen Stelle, auch wenns komisch ist:

Und zwar schien eine Kabelverbindung im Lenker zum Ochsenauge hin zeitweise einen Masseschluss zu haben. Der ganze rechte Schalter funktionierte dann nicht, also weder Blinker noch Starter. Und die Leerlaufkontrollleuchte leuchtete nicht. Die Sicherung war aber noch intakt. Beim Versuch, den Fehler zu reproduzieren, knallte die Sicherung dann aber doch durch. Auf jeden Fall funktioniert alles wieder, seit ich den Masseschluss behoben und die zuletzt defekte Sicherung ersetzt habe.

Warum dieser Masseschluss dazu führte, dass die Leerlaufkontrollle nicht mehr anzeigte und warum die Sicherung nicht schon vorher durchgeknallt ist, ist mir allerdings ein Rätsel. Jedoch gilt das meinerseits für Fahrzeugelektrik im allgemeinen (Tschä tschä - Elektriktrik - frei nach Catweazle) :pfeif:

Die /5 hat übrigens nur den einen Schalter unter dem linken Zylinder, und dort kommt auch nur ein Kabel an.

Beste Grüße aus dem wilden Sauerland A%!

Pasche

MM
12.05.2008, 22:21
Hallo Uwe,

der Schalter unter dem linken Zylinder ist für den Öldruck zuständig.
Der Leerlaufschalter sitzt beim 4-Gang-Getriebe hinter dem braunen Kunststoffdeckel; das
Kabel wird von unten eingesteckt.
http://www.2-ventiler.de/board/galerie/bilder/bild-2232.jpg

Pasche
13.05.2008, 00:24
Hi Michael,

neeeee, ist das peinlich. Ich suche gerade nach nem Loch im Boden, in dem ich mal eben versinken könnte ... :&&&:

Spricht aber für unsere Kühe, ich fahr die /5 seit 15 Jahren und mußte mir über Leerlauf- und Öldruckschalters noch nie nen Kopf machen. Aber den Leerlaufschalter mit dem Öldruckschalter zu verwechseln ist schlicht Kindergartenniveau.

Bei meiner Harley hab ich schon Bekanntschaft damit gemacht.

Peinliche Grüße aus dem Sauerland :(

Pasche

MM
13.05.2008, 16:17
Ach was,
nix peinlich. Früher wusste ich nicht, wie man Inschenör schreibt, und heute bin ich einen.

Fritz
13.05.2008, 16:58
Original von manzkem
Ach was,
nix peinlich. Früher wusste ich nicht, wie man Inschenör schreibt, und heute bin ich einen.

Das schreibt sich korrekt aber "Insch i nör" :D.

Ich hab´auch einen Giftschrank voller Peinlichkeiten. Wer behauptet, daß seiner leer ist, dem glaube ich kein Wort...

Fritz :)