PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zündzeitpunk einstellen bei SH PB-Zündanlage



Jürgen
19.07.2008, 19:19
Moin "Q"-Treiber Gemeinde,
jetzt ist es so weit, ich habe meiner "Q" eine Zündanlage von Silent Hektik gegönnt.
Zum Motor: R100 GS Bj. `88 mit Krauser-Köpfen. Zur SH-Zündanlage: erste Versuche mit Kurve 8 ( 33° )
Alles schön und gut - sie springt super an, läuft absolut ruhig und macht mächtig Dampf.
Mein Problem : Ich stelle den Rotor so ein, wie von SH angegeben, dann den statischen ZZp. Soweit alles OK.
Doch wenn ich jetzt die ganze Geschichte abblitze, lande ich etwa 5° vor dem statisch eingestellten ZZp.
Egal wie ich -bei gleich eingestellten Rotor- den statischen ZZp einstelle, irgendwie kommt
beim Abblitzen dann immer der ZZp so um die 5°-6° vorher dabei heraus.
Ich habe fast das Gefühl, dass der OT (wegen den 5 - 6°) abgeblitzt wird.
Ist dass normal ? Eventuell kann mir das ja mal einer erklären.
Vielen Dank im voraus für eure Mühe.

DirkHusa
19.07.2008, 19:32
Häää ?

Was blitzt du denn stat. und dyn. (also volle Frühzündung) als Wert?(

Wert stat.: = (siehst du beim blitzen den OT ?)
Wert dyn.: = (sind die 33° laut Diagramm oder selbst ermittelt ?)

Spreizung laut Diagramm Kurvre 8: =

?( Dirk ?(

DirkHusa
19.07.2008, 19:47
Kurve 8 hat doch ne Spreizung von 32°

Wenn du laut Einbaualeitung den SH Rotor grob einstellst solltest du ca. :oberl: 2° v.OT (stat.) und 34° v.OT (dyn.) haben.

5-6° vor der stat. Markierung auf der Schwungscheibe sind doch in etwa iim Toleranzbereich der Zündung.

Der Rest ist Fummeln und Blitzen.

Gruß
Dirk

DirkHusa
19.07.2008, 20:05
Original von DirkHusa

5-6° vor der stat. Markierung auf der Schwungscheibe sind doch in etwa iim Toleranzbereich der Zündung.

Gruß
Dirk

Natürlich 5-6° nach der stat. Markierung.

2° v.OT kommt ja nach 6° v.OT !!

Ach ja das vor und nach. :---)

Da verhuddelt man sich schnell. :D

Jürgen
20.07.2008, 13:18
Moin Dirk,
erst einmal besten Dank dafür, dass du hier in meiner Problematik eingestiegen bist.

Dank deiner Antworten ist mir einiges klarer geworden.
Ich habe hier warscheinlich ein paar Begriffe (mechanisch - statisch - dynamisch) durcheinander gebracht.
Also, ich versuche es noch einmal zu erklären, was ich meine.
Ich stelle die verlassende Kante des Rotorflügels wie von SH angegeben auf die Hall-Gebermitte (winziger Punkt auf`n Hallgeber) ein.
Dazu natürlich den dazugehörigen ZZp ( ~ 7° vOT) auf der Schwungscheibe.
Das ist die mechanische Einstellung. (ist der Begriff jetzt richtig?)

Jetzt habe ich gem Anleitung von SH den statischen Zündzeitpunkt (ZZp) mit einer Stoboskoblampe bei ca 1250 U/min
(nach meinem alten Drehzahlmesser -habe leider keine andere Möglichkeit) abgeblitzt.

Meine Frage jetzt:
wo hat der statische ZZp (durch abblitzen bei ~ 1250 U/min ermittelt) in etwa zu sein?
SH schreibt in seiner Anleitung nix davon.
Bei mir ist er etwa 5 - 6° vor dem mechanisch eingestellten (zum OT hin gesehen).

Z.B. 7° vOT mechanisch dann 2-1° vOT statisch (abblitzen bei ~ 1250 U/min).

Ist dass alles richtig so? Soll das so sein?

Ach ja, in der Anleitung für PowerBlock - Zündung ab Vers. PB_34 :
7° vOT statisch Kurve Nr. 8 = 33°
Sehe ich das richtig, dass 33° der dynamische ZZp vOT ist ?

DirkHusa
20.07.2008, 17:37
Hallo Jürgen,
mach es Dir nicht zu kompliziert.

Schau mal z.B. in den Anhang.

Kurve 8 hat bei korrekter Einstellung (Ausrichtung des Rotors zum Nehmer) folgende Nenndaten:

Stat. 2° v.OT
Dyn.: 34° v.OT

Und jetzt das Wichtigste !!

Spreizung der Kurve: 32 ° (das ist der Wert auf den es ankommt).

Du stellst nun den Rotor grob so ein wie du es bereits gemacht hast (das Moped läuft). Perfekt !!
Nicht mehr soll hiermit erreicht werden. :oberl:

Nun stellst du den Wahlschalter auf Kurve 8.

Jetzt ermittelst du den stat. Zündzeitpunkt mit Hilfe des Stroboskops.

Ist der bei 2° v.OT dann ist alles OK (den Rest macht die Elektronik).
Bei Kontrolle ist die max. Frühzündung = 34°.

Ist der stat. Zündzeitpunkt (beim Abblitzen) jedoch bei z.B. 5° (also früher) wäre die max. Frühzündung bei 5° + 32° = 37°.

Ist der stat. Zündzeitpunkt (beim Abblitzen) jedoch bei z.B. 0° (also OT) wäre die max. Frühzündung bei 0° + 32° = 32° (hier würdest du beim Abblitzen der vollen Frühzündung die Z oder F Markierung auf der Schwungscheibe sehen).

Die Werte 0°, 2°, 5° des stat. Zündzeitpunktes kannst du korrigieren indem du den Rotor leicht in die ein oder andere Richtung verstellst (die eingestellte Kurve lass beim Einstellen zunächst unberührt, also hier immer Kurve 8).


Der Rest ist völlig uninteressant ausser daß die max. Frühzündung nicht zu früh ist !!


)(-: Dirk

Jürgen
20.07.2008, 19:26
Hallo Dirk,
du hast recht, ich denke wahrscheinlich zu kompliziert.
Vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.
Ich muß dennoch noch einmal nachfragen, denn ich habe die PowerBlock-Zündanlage ab Vers. PB_34
und habe da folgende Zündkurvendiagramme (siehe Foto Anhang unten) in der Montageanleitung mit bekommen.
Hier verstehe ich das jetzt so, dass ich 6° vOT (statisch = abgeblitzt) einstellen soll.
Eine Seite vorher steht folgendes:
Die mechanische Grundeinstellung bezieht sich auf den statischen Zündzeitpunkt:
Tourer + Sportler 6° vOT Sportler ab 1:11 8° vOT
Twinspark bis 1:10 6° vOT Twinspark ab 1:11 7° vOT
Für die Grundeinstellung ziehen Sie die statische Zündmakierung heran und verwenden Sie den
entsprechenden Zündrotor-Flügel wie im rechten Foto.
.
.
.
Überprüfen Sie den statischen ZZp mit einer Stroboskoplampe bei ca 1200 U/min.
Unterhalb von 970 U/min wird eine Standgas-Stabilisierung aktiv.

...und jetzt bitte nicht verzweifeln:
Mache ich alles richtig, wenn ich den statischen (abgeblitzten) ZZp auf ~ 6° vor OT einstelle?

DirkHusa
20.07.2008, 19:58
Nach Deinen Kurve sieht's folgendermassen aus:

K8: stat. 7°, dyn. 33° = Spreizung 26°
K9: stat. 7°, dyn. 34° = Spreizung 27°
KA: stat. 7°, dyn. 35° = Spreizung 28°
KB: stat. 7°, dyn. 36° = Spreizung 29°

Du kannst somit wie du es willst den statischen (abgeblitzten) ZZp auf ~ 6° vor OT einstellen.

Somit ergibt sich für 6° folgende Konfiguration da die Spreizung gleich bleibt und du durch die Verstellung des Rotors die Kurven auf der Y-Achse verschiebst :

K8: stat. 6°, Spreizung 26° = dyn. 32° (Serie für EZ)
K9: stat. 6°, Spreizung 27° = dyn. 33°
KA: stat. 6°, Spreizung 28° = dyn. 34°
KB: stat. 6°, Spreizung 29° = dyn. 35°


Jetzt kannst du schön mit den Kurven Spielen wie du willst.

z.B stat. 3° (für schönes Anspringen und sanften Rundlauf im Standgas) mit Kurve D (Spreizung 31°) = 34° Frühzündung.
M

Nur musst du immer im mittleren Drehzahlbereich die Klinkelneigung im Auge behalten. :oberl:

Was für ne Verdichtung hat Deine Motorkonfiguration ??
Krauserköpfe haben ja auch eine zentrale Kerze, oder ?
Somit könnte die Flammausbreitungsgeschwindigkeit mit zentraler Kerze zu hoch sein für bereits max. 32° Frühzündung.
Also Vorsicht !! :oberl:

Vielleicht kann hier jemand wertvolle Erfahrungen mit der Krauserköpfen mitteilen bezüglich max. Frühzündungsbedarf. ;-JJJ ::-))


Da gib's gar nix zu verzweifeln !! ;)

Is doch Hobby !! ;-JJJ

DirkHusa
20.07.2008, 20:25
Hier noch was zum Spielen.

Einfach die, mit ner Zündeinstellpistole, ermittelten Werte eintragen und vergleichen.

Gruß
Dirk

Jürgen
20.07.2008, 21:17
Hallo Dirk,
auch für diese Ausführung vielen vielen Dank.
Ich werde dann mal probieren und nach ausreichenden Probefahrten hier einfach mal weiter berichten.

Zu den Krauserköpfen:
original Verdichtungsverhältnis = 10,2:1 ; die Kerze sitzt zentral im Kopf.
Ich habe jedoch vor langer Zeit - als man das Benzin von verbleitem auf bleifreiem umstellte-
andere Kolben installiert, die ein geringeres Verdichtungsverhältnis haben.
Dieses war damals (muß so um `93/`94 gewesen sein) eine Empfehlung von meiner Fachwerkstatt (keine org. Freundl.-Vertretung).
Es war eine reine Werkstatt für BMW Motorräder mit durch und durch BMW verseuchten Chef und Schraubern.
Ich meine, dass sie sagten, dass es jetzt/dann so um die 9,? : 1 ist.
Den org. Karton habe ich noch (sind jetzt die org. Kolben drinn), steht aber leider nix drauf.

Wäre super, wenn "wissende" Krauserkopffahrer zu diesem Thema noch etwas schreiben würden / könnten.

Vielen Dank für deine Spieltabelle in Excel. Excel meine zweite Leidenschaft.

DirkHusa
21.07.2008, 05:37
Mit ner Verdichtung 9:1 dürftest du so schnell keine Probleme mit Klingeln im unteren und mittleren Bereich bekommen.

Kannst Dir ruhig ne Kurve mit dem steilsten Anstieg aussuchen.

Kurve 9 sieht da ganz hübsch aus. 8)

K9: stat. 3-4-5-6°, Spreizung 27° = dyn. 30-31-32-33°


Aber erwarte keine Wunderdinge (z.B 3 PS Mehrleistung.) :lautlach:

Ich und meine Kollegen sind von der SH Zündung in Bezug auf Laufverhalten, Haltbarkeit, Verstellmöglichkeiten sehr angetan.
Ist ne gute Wahl.

Obwohl ich B§G fahre. :&&&:

Viel Spass damit !!

Dirk ;-JJJ

boxer
21.07.2008, 18:52
Original von Jürgen
...
Ich muß dennoch noch einmal nachfragen, denn ich habe die PowerBlock-Zündanlage ab Vers. PB_34
und habe da folgende Zündkurvendiagramme (siehe Foto Anhang unten) in der Montageanleitung mit bekommen.
Hier verstehe ich das jetzt so, dass ich 6° vOT (statisch = abgeblitzt) einstellen soll.
Eine Seite vorher steht folgendes:
Die mechanische Grundeinstellung bezieht sich auf den statischen Zündzeitpunkt:
Tourer + Sportler 6° vOT Sportler ab 1:11 8° vOT
Twinspark bis 1:10 6° vOT Twinspark ab 1:11 7° vOT
Für die Grundeinstellung ziehen Sie die statische Zündmakierung heran und verwenden Sie den
entsprechenden Zündrotor-Flügel wie im rechten Foto.
.
.
.
Überprüfen Sie den statischen ZZp mit einer Stroboskoplampe bei ca 1200 U/min.
Unterhalb von 970 U/min wird eine Standgas-Stabilisierung aktiv.

...und jetzt bitte nicht verzweifeln:
Mache ich alles richtig, wenn ich den statischen (abgeblitzten) ZZp auf ~ 6° vor OT einstelle?

Hallo Jürgen,

also zunächst einmal: prima, dass Du das Bild mit den Zündkurven hier eingestellt hast. Ich habe so wie Dirk die PB16 und finde die Änderungen schon interessant. Könntest Du vielleicht auch noch ein Foto der DZ-Kurven hier einstellen? Weißt Du, wofür L und S steht?

ZU Deinen Fragen:
Du hast ja den Rotor so eingestellt, wie auf der Anleitung zu sehen und warst anschl. verwundert, dass beim Blitzen dann nur ~1° v.OT herauskam.
DAS ist normal. Es ist einfach ein ziemliches Gefummel, den Rotor richtig zu positionieren, zumal am Anfang.
Also Schwungscheibe auf 6 oder 7° (also Markierung S". Wenn Du bei der jetzigen "mechanischen" Rotoreinstellung bei 1° herauskommst, dann kommt die Rotorkante am "schwarzen Punkt" zu spät an. Das heisst, dass Du den Rotor lösen musst und ihn ein kleines bisschen in Richtung Uhrzeigersinn verstellen musst. Fummelskram. Kann schon einige Male brauchen, bis Du beim Überprüfungsblitzen dann die 6 oder 7 ° auch wirklich triffst.
Ob Du auf 6 oder 7° einstellst, macht sicher nicht viel aus. Ich würde Dir erst mal 6° empfehlen, wenn es dann nicht klingelt, kannst Du ja immer noch irgendwann mal 7° ausprobieren.

Das würde ich aber evtl. den Anton Kurpas noch einmal selbst fragen. Kannst ja auch mal nachforschen, ob die gezeigten Kurven wirklich authentisch sind oder ob sie wie früher nur als Muster dienen sollen.
Viel Spaß mit der Zündung!

Gruss
Rainer (K)

DirkHusa
21.07.2008, 20:56
Original von boxer
DAS ist normal. Es ist einfach ein ziemliches Gefummel, den Rotor richtig zu positionieren, zumal am Anfang.

Fummelskram. Kann schon einige Male brauchen, bis Du beim Überprüfungsblitzen dann die 6 oder 7 ° auch wirklich triffst.

Ob Du auf 6 oder 7° einstellst, macht sicher nicht viel aus.

Gruss
Rainer (K)

Zustimm !! ;)

;-JJJ Dirk

Jürgen
21.07.2008, 21:13
Moin Rainer,
Bild mit den DZ-Kurven hänge ich ran - kein Problem.
Die komplette Montageanleitung findest du hier : http://www.silent-hektik.com/B_PB5FH_34.pdf
Wofür das L und das S stehen weiß ich leider nicht. Ich habe es auch schon versucht es irgendwie abzuleiten - leider ohne Ergebnis.
Mit der Einstellung Rotor - ZZp ist es wirklich ne elendige Fummelei zumal wenn man es zum ersten Mal macht
und dann genau nach Anleitung geht und es dann nicht hin haut.
Hätte der gute Herr Kurpas ja auch mal mit einem Satz mehr in der Anleitung erwähnen können.

Dank Dirk (DirkHusa) habe ich mich da jetzt durchgekämpft. ::-))

SH empfiehlt für die 4V Krauser-Köpfe einen statischen (abgeblitzten - bei 1200 U/min ) ZZp von 6 - 8° vOT.
Mann könne aber auch weniger vOT fahren, je nach belieben und Fahrweise. Dieses alles (auch welche Kurve - Kurve 8 + 9 ist OK gem SH)
müsse man am Besten selber erfahren.

@ Dirk
Ne mehr PS erwarte ich nu wirklich nicht.
Besseres Anspringen und Laufverhalten reicht völlig aus. Allein dass ist schon mit der Zündanlage eine andere Welt.
Ich bin eigentlich auf die SH-Zündanlage gekommen, weil mein alter Hall-Geber das Zeitliche gesegnet hatte (sollte neu so um die 400.- Euronen kosten).
Ersatzteile bei Bosch gibt es nicht mehr.
Andere Teile (Spule, Lima-Kontroller u. Zündkabel) von SH waren bereits bei mir verbaut und
da lag es jetzt nahe diese Zündanlage zu verbauen (kostete nen hunni weniger als die Hall-Geberdose von BMW.

In diesem Sinne = heute war schiet Wetter - morgen wird weiter geteste (Kurve 9 mit ~5° vOT)

boxer
23.07.2008, 01:33
Original von Jürgen
Moin Rainer,
Bild mit den DZ-Kurven hänge ich ran - kein Problem.
Die komplette Montageanleitung findest du hier : http://www.silent-hektik.com/B_PB5FH_34.pdf
Wofür das L und das S stehen weiß ich leider nicht. Ich habe es auch schon versucht es irgendwie abzuleiten - leider ohne Ergebnis.
Mit der Einstellung Rotor - ZZp ist es wirklich ne elendige Fummelei zumal wenn man es zum ersten Mal macht
und dann genau nach Anleitung geht und es dann nicht hin haut.
Hätte der gute Herr Kurpas ja auch mal mit einem Satz mehr in der Anleitung erwähnen können.

Dank Dirk (DirkHusa) habe ich mich da jetzt durchgekämpft. ::-))

SH empfiehlt für die 4V Krauser-Köpfe einen statischen (abgeblitzten - bei 1200 U/min ) ZZp von 6 - 8° vOT.
Mann könne aber auch weniger vOT fahren, je nach belieben und Fahrweise. Dieses alles (auch welche Kurve - Kurve 8 + 9 ist OK gem SH)
müsse man am Besten selber erfahren.

@ Dirk
Ne mehr PS erwarte ich nu wirklich nicht.
Besseres Anspringen und Laufverhalten reicht völlig aus. Allein dass ist schon mit der Zündanlage eine andere Welt.
Ich bin eigentlich auf die SH-Zündanlage gekommen, weil mein alter Hall-Geber das Zeitliche gesegnet hatte (sollte neu so um die 400.- Euronen kosten).
Ersatzteile bei Bosch gibt es nicht mehr.
Andere Teile (Spule, Lima-Kontroller u. Zündkabel) von SH waren bereits bei mir verbaut und
da lag es jetzt nahe diese Zündanlage zu verbauen (kostete nen hunni weniger als die Hall-Geberdose von BMW.

In diesem Sinne = heute war schiet Wetter - morgen wird weiter geteste (Kurve 9 mit ~5° vOT)


Hi Jürgen,

vielen Dank! Wer konnte denn schon damit rechnen, dass Anton K. bereits im Jahre des Herrn 2008 eine Montageanleitung auf der website hinterlegt? :D

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Hoffen wir also weiter. Wenn er jetzt noch so schätzungsweise um 2013/14 ne FAQ dort plaziert und ab 2018 die 16 Kurven-Feuermaschine zur besseren Feinabstimmung vom Laden weg entweder als Single- ODER als DZ-Version vertickt, so dass der Kunde auch wirklich mal einen Nutzen aus dieser Vielzahl von Kürvchen ziehen könnte ... - ach, wär das schön.

Zu Deiner Hallgeberdose: ich meine, erst letztes Jahr hätte ein Kumpel seine noch entweder beim Rudi K. oder bei Wüdo instandsetzen lassen. Es gibt außerdem noch die Möglichkeit, diesen Hallgeber auf´m Schrott zu finden. In den früheren Golf 2 und wahrscheinlich einer Vielzahl ähnlicher VW-Modelle mehr werkelt der gleiche Hallgeber.

Schönen Gruß,
Rainer (K)

ffritzle
31.07.2008, 12:39
an DirkHusa DANKE! zum ersten mal verstehe ich die SH-zündung besser, obwohl ich sie seit jahren zufrieden fahre. und lese, dass auch andere schwierigkeiten mit der einstellung haben - hatte mich schon für ziemlich ungeschickt geahalten.

endlich ist die einbauanleitung mal zugänglich. als ich vorvielen Monaten mal den HS-Controller per fax bestellte, bat ich, mir bei dieser Gelegenheit auch eine kopie der (von mir verlegten) zündungs-einbauanleitung beizufügen. der nicht ganz billige controller kam (dankenswerterweise) sofort, die kostengünstige kopie der einbauanleitung aber NICHT, obwohl das nur eine kleine zusatzmühe gewesen wäre... das hat mich sehr geärgert.

ffritzle

ffritzle
03.08.2008, 16:08
[quote]Original von DirkHusa


Du kannst somit wie du es willst den statischen (abgeblitzten) ZZp auf ~ 6° vor OT einstellen.

Somit ergibt sich für 6° folgende Konfiguration da die Spreizung gleich bleibt und du durch die Verstellung des Rotors die Kurven auf der Y-Achse verschiebst :

K8: stat. 6°, Spreizung 26° = dyn. 32° (Serie für EZ)
K9: stat. 6°, Spreizung 27° = dyn. 33°
KA: stat. 6°, Spreizung 28° = dyn. 34°
KB: stat. 6°, Spreizung 29° = dyn. 35°

soweit DirkHusa.

jetzt ich:

nach den handbüchern von bucheli für /6 (S. 95, 99) und /7 (S 21, 106, 107) und mai/korp sind die S- + F- markierungen/zzp und die verstellbereiche:

/6 + R 90S : 9°, F sichtbar bei 2.800 plusminus 200
/7 bis 1978: 6° plusminus 3° oder 7°, F sichtbar bei 3.000
/7 ab 1979: 6°, F sichtbar bei 2.800 plusminus 200


mai/korp (S. 258 ff) gibt für die
- /5 den zzp "max. spät" mit 9°, den verstellbereich 31° an, für die
- Modelle ab 1981 den zzp "max. spät" mit 6°, verstellbereich 26°,
was "max spät" auch immer heißen mag.


FRAGE:

Soll ich zur kalibrierung die HS-Zündung für meine R90S
- eher bei 9° (Markierung S) abblitzen oder
- eher bei 6° (S ist dann unten? im schauloch) ?
hintergrund der frage ist auch die unklarheit, warum die spätzündung bzw. Markierung S
zwischen /5 + /6 und /7 + später verändert wurde.

wer weiß was?
danke.

PS: ich habe die zündung von HS names triple spark oder so ähnlich. die ist dann wohl nicht mehr der der letzte schrei?

ffritzle, ->R 90S

DirkHusa
04.08.2008, 08:35
Original von ffritzle
[jetzt ich:

/6 + R 90S : 9°, F sichtbar bei 2.800 plusminus 200
/7 bis 1978: 6° plusminus 3° oder 7°, F sichtbar bei 3.000
/7 ab 1979: 6°, F sichtbar bei 2.800 plusminus 200


mai/korp (S. 258 ff) gibt für die
- /5 den zzp "max. spät" mit 9°, den verstellbereich 31° an, für die
- Modelle ab 1981 den zzp "max. spät" mit 6°, verstellbereich 26°,
was "max spät" auch immer heißen mag.


FRAGE:

Soll ich zur kalibrierung die HS-Zündung für meine R90S
- eher bei 9° (Markierung S) abblitzen oder
- eher bei 6° (S ist dann unten? im schauloch) ?
hintergrund der frage ist auch die unklarheit, warum die spätzündung bzw. Markierung S
zwischen /5 + /6 und /7 + später verändert wurde.

wer weiß was?
danke.

PS: ich habe die zündung von HS names triple spark oder so ähnlich. die ist dann wohl nicht mehr der der letzte schrei?

ffritzle, ->R 90S

1. Die Triple Spark nennt sich so weil sie angeblich nacheinander 3 Zündnester (Funken) bildet um dem Gemisch ein bessereres Durchflammen zu ermöglichen.
Hat sich nichts dran geändert.

2. Du kannst ruhig was zwischen 3° und 9° nehmen.
Was Dir am besten gefällt. Probiers einfach aus. ;)
Geh aber nicht über 34-35° dyn. früh hinaus und tanke Super.
Sonst kannst du üble thermische Probleme bekommen. ())))

3. Die Änderung zwischen /5, /6, /7 waren wie folgt.

/5 ab 1969: 9° v.OT ab 800 U/min bis 40°v.OT bei 2500U/min
/5: ab 1971:9° v.OT ab 800 U/min bis 34°v.OT bei 3000U/min
/6: bis 1975: 9° v.OT ab1500 U/min bis 34°v.OT bei 3000U/min
/6: ab Sept. 1975: 6° v.OT ab1500 U/min bis 32°v.OT bei 3200U/min
alle späteren Modelle blieben dabei.

Wurde durch unterschiedliche Fliehkraftregler und Federn ermöglicht.

Hing mit der Umstellung des Kraftstoff zusammen, dessen Bleigehalt nach und nach verringert wurde.
Zudem mit der immer magereren Abstimmung der Motoren.

Wenn du dich grob an die Kurven der späteren Modelle hälst kannst du somit magerer abstimmen.

Siehe MO Sonderheft 16 !!
Dort ist alles "ziemlich" ausführlich beschrieben.

Könnte zwar noch mehrins Detail gehen aber zur groben orientierung reichts.

Hätt ich Zeit würd ich mal langsam anfangen ne programmierbare zu basteln.
Ach was soll's. ;(

Gruß
DirkHusa :wink1: