PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lichtmaschine lädt nicht



Rennschwede
09.02.2013, 07:06
Moin,

ich habe mich die ganze Nacht damit beschäftigt das die Lima an meiner neu aufgebauten 60/5 nicht lädt.
Hier im Forum habe ich alle Informationen gefunden um die Verkabelung Fachgerecht zu überprüfen. Alle Anschlüsse waren richtig belegt, LKL hat 3 Watt, Regler, Rotor, Stator mit Kohlen über Diodenplatte auch OK.
Durch Zufall habe ich am Anlasssperrrelais die Kabel LKL/D+ gelöst welche zusammengeführt werden und siehe Da die Lima lädt !
Natürlich fehlt jetzt das Eingangssignal am Sperrrelais so das jetzt während des Motorlaufes der Anlasser betätigt werden kann.
ich denke das dass Sperrrelais defekt ist, hat jemand Erfahrung damit oder diesen Fehler schon mal gehabt, wie kann man das Sperrrelais überprüfen bzw. messen. Bis auf die Sperrfunktion funktioniert alles, schlisse ich D+ wieder an ist die Funktion des Sperrrelais gewährleistet nur lädt dann meine Lima nicht mehr :entsetzten:


Viele Grüsse
Rennschwede

Bastler
09.02.2013, 07:58
Hallo, ersetze doch dieses störanfällige Relais gegen ein ganz normales Schließerrelais.
Das originale mit dieser Sperrfunktion brauchst du doch gar nicht.
Die späteren Modelle hatten dieses auch nicht mehr.
Das originale kostet auch richtig Geld,ein einfaches etwa 10.- Euro.
Bastler.

Rennschwede
10.02.2013, 09:31
Hi,

das mache ich auch, hattest Du den Fehler auch schon, habe hier im Forum nichts dazu gefunden ?
Muss ich halt nur aufpassen das ich nicht auf den Anlasser komme während der Motor läuft, aber das hört man ja ;-)

VG
Michael

Bastler
10.02.2013, 09:46
Wie schon gesagt,die späteren Modelle haben das auch nicht mehr.
Wenns bei denen ohne geht, gehts bei den /5 auch.
Ich hatte schon dreimal eine Störung wegen diesem Relais,entweder mit dem Anlasser,oder mit der Lima.
Das erste mal habe ich das Original Relais aus der Abdeckung gemacht und eine direkte verbindung ,von ich glaube 86 war es,oder 85?,egal,an die Spule angelötet.
So ist es ein ganz normales Schließer Relais.
Die Mühe mache ich mir nicht mehr,nehme gleich ein anderes Normalteil.
Einmal habe ich so ein Orig. Ding gekauft,70.- Euro?,da ging der Anlasser dann nicht.
Beim Messen der angekommenen Spannung an Kl.50 hatte ich nur 6 Volt.
Der Händler wollte mir das Teil nicht mehr zurücknehmen,(Elektroteile sind v. Umtausch ausgeschlossen).
Mit diesem Argument wäre ich 70.- losgewesen.
Mit viel Krach gings dann doch noch,deshalb brauche ich sowas nicht mehr.
Bastler.

Rennschwede
10.02.2013, 09:50
Danke, ich bin 100 % bei Dir

VG
Michael

hubi
10.02.2013, 09:58
Die /5-Relais haben einen Transistor drin, der die Startsperre ermöglicht. Bei /6 war man davon wieder weg, man wusste wohl schon, warum ;)

Kutzleben
11.01.2018, 22:05
Hallo, ersetze doch dieses störanfällige Relais gegen ein ganz normales Schließerrelais.
Das originale mit dieser Sperrfunktion brauchst du doch gar nicht.
Die späteren Modelle hatten dieses auch nicht mehr.
Das originale kostet auch richtig Geld,ein einfaches etwa 10.- Euro.
Bastler.

Da ich nicht so der Elektrikprofi bin wäre ich für nähere Erläuterungen zu diesem Umbau dankbar. ?(mmmm
Ärgere mich schon seit Jahren mit diesem Anlasserwiederholsperre rum. Habe zumindestens hier im Forum die Einstellmöglichkeit gefunden, so dass der Anlasser jetzt auch im Winter funktioniert.

MM
11.01.2018, 22:24
Bei der /5 hat man eine Anlasswiederholsperre realisiert, die über D+ an die LiMa gekoppelt ist. Das ist theoretisch eine schöne Lösung, verursacht aber in der Praxis allerlei Probleme.
Ab /6 gibt es das nicht mehr, aber man sichert fortan das Starten mit eingelegtem Gang ab (Leerlauf muss eingelegt oder Kupplung gezogen sein).

Wer motorisch nicht völlig stumpf veranlagt ist, hat ein Problem mit Starten in den laufenden Motor eigentlich nur bei montiertem Tankrucksack und voll eingeschlagenem Lenker.

Kutzleben
11.01.2018, 22:27
Bei der /5 hat man eine Anlasswiederholsperre realisiert, die über D+ an die LiMa gekoppelt ist. Das ist theoretisch eine schöne Lösung, verursacht aber in der Praxis allerlei Probleme.
Ab /6 gibt es das nicht mehr, aber man sichert fortan das Starten mit eingelegtem Gang ab (Leerlauf muss eingelegt oder Kupplung gezogen sein).

Wer motorisch nicht völlig stumpf veranlagt ist, hat ein Problem mit Starten in den laufenden Motor eigentlich nur bei montiertem Tankrucksack und voll eingeschlagenem Lenker.

Kannst Du auch etwas zur Abhilfe sagen?

MM
11.01.2018, 22:34
Kannst Du auch etwas zur Abhilfe sagen?

Wie bereits oben erwähnt:
Ersetze das Spezialrelais der /5 durch ein Standardteil.

Nachtrag -hab eben erst das gelesen:


Da ich nicht so der Elektrikprofi bin wäre ich für nähere Erläuterungen zu diesem Umbau dankbar.

So sieht die /5-Lösung im Schaltplan aus:

199493

Nimmt man jetzt stattdessen ein Standardrelais (hier eins aus einem /7-Schaltplan), wäre die Belegung wie folgt.

199494

D+ (blau), 2x - isoliert miteinander verbinden
31b (braun-schwarz) - an 85
15 (grün-schwarz), 2x - an 86
30 (rot), 3x - an 30
7 (schwarz) - an 87

Kutzleben
11.01.2018, 22:42
Wie bereits oben erwähnt:
Ersetze das Spezialrelais der /5 durch ein Standardteil.

Ich bitte um Nachsicht. Wie heißt dieses Standardteil?

MM
11.01.2018, 22:49
Ich bitte um Nachsicht. Wie heißt dieses Standardteil?

Hier das erste Ergebnis einer Googlesuche:
KLICK (https://www.tecparts.com/werkstatt-und-elektrik/elektrik/geber-und-schalter/relais/hella-relais-12-v-oeffner-schliesser-w-p792942/hella-relais-12-v-oeffner-schliesser-w-792935/?gclid=EAIaIQobChMI-PmB9P7Q2AIVDGcbCh2VCQO9EAQYASABEgINrvD_BwE)

Es gibt aber unzählige Alternativen.

Gegen Porto schicke ich dir gern ein gutes gebrauchtes...

Kutzleben
12.01.2018, 08:42
Hier das erste Ergebnis einer Googlesuche:
KLICK (https://www.tecparts.com/werkstatt-und-elektrik/elektrik/geber-und-schalter/relais/hella-relais-12-v-oeffner-schliesser-w-p792942/hella-relais-12-v-oeffner-schliesser-w-792935/?gclid=EAIaIQobChMI-PmB9P7Q2AIVDGcbCh2VCQO9EAQYASABEgINrvD_BwE)

Es gibt aber unzählige Alternativen.

Gegen Porto schicke ich dir gern ein gutes gebrauchtes...

Also ein einfaches Arbeitsstromrelais? Danke für Dein Angebot. Ich schaue erstnochmal in meinem Fundus und melde mich.

Gruß

hg_filder
12.01.2018, 09:51
199508

Ersatz des Starterrelais mit Anlasserwiederholsperre gegen ein Standardrelais. Absicherung gegen unbeabsichtigtes Starten durch "Abfrage: Lerrlauf drin". Nachteil: Bei eingelegtem Gang muss erst der Leerlauf wieder eingelegt werden.

Hans

dabbelju
12.01.2018, 12:43
199508

Hans

Hallo Hans,

wäre es nicht sinnvoll links unten in obiger Darstellung die Bemerkung aufzunehmen, dass durch diese Ersatzschaltung die Anlasswiederholsperre nicht mehr funktioniert. Das ist vielleicht nicht jedem klar.

VG Werner

hg_filder
12.01.2018, 13:10
Hallo Hans,

wäre es nicht sinnvoll links unten in obiger Darstellung die Bemerkung aufzunehmen, dass durch diese Ersatzschaltung die Anlasswiederholsperre nicht mehr funktioniert. Das ist vielleicht nicht jedem klar.

VG Werner

Habe es oben als Text eingefügt.

Zum Thema Anlasserwiederholsperre hatten wir schon mal einen Lösungvorschlag:
199529

Wer den veredeln will, baut noch eine Diode (oder ein Anlasserrelais der letzten Modelle) ein und verbindet diese mit dem Leerlaufschalter und dem Kupplungsschalter.

Nächste Stufe wäre eine Sitzbelegterkennung ...

Zum Thema: Der von mir gemachte Vorschlag ist, wie immer, auf Vor- und Nachteile abzuwägen. Das Leben ist eben risikobehaftet. Mir wäre ein Nicht-Starten können an der Ampel oder Schranke weniger wichtig, als ein möglicher Schwung nach vorne mit voll beladener Kiste und einem möglichen Umfaller. {Schmarn: ich war im falschen Thread: Die ersten von mir gezeiget Schaltung hat keine Absicherung}

Gruss Hans

dabbelju
12.01.2018, 13:15
......Nächste Stufe wäre eine Sitzbelegterkennung ...
Gruss Hans

Genau,

mit einem dazu implantierten Chip im A.....

Gruss Werner

hg_filder
12.01.2018, 13:23
Genau,

mit einem dazu implantierten Chip im A.....

Gruss Werner

... und die neue Gesichtserkennung aus dem I-Dingens, für Key-Less-may-be-or-not-Go, denn dann kann man wieder Handschuhe tragen, wenn keine Fingeabdrücke für den Ident genützt werden sollen.

Hans

hg_filder
12.01.2018, 13:32
Hallo Hans,

wäre es nicht sinnvoll links unten in obiger Darstellung die Bemerkung aufzunehmen, dass durch diese Ersatzschaltung die Anlasswiederholsperre nicht mehr funktioniert. Das ist vielleicht nicht jedem klar.

VG Werner

Bin im falschen Thread (im einem anderen hatte ich die Absicherung gegenüber dem Leerlauf eingebracht) gewesen: Dein Hinweis ist wichtig!!

Hans