Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29
  1. #11

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    20.315

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Ein Bild von den Lagerschalen wäre nicht schlecht.....
    HG
    Matthias

  2. #12

    Registriert seit
    08.12.2020
    Ort
    Werl
    Beiträge
    110

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Zu spät ... jetzt sehen die Lager wieder aus, wie neu

    Ich bin gerade im Büro - mache aber, wenn ich später nach Hause komme, noch Bilder von der Lagerschale (gereinigt)
    Geändert von Hilbecker (07.04.2021 um 12:37 Uhr)

  3. #13

    Registriert seit
    08.12.2020
    Ort
    Werl
    Beiträge
    110

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Die versprochenen Bilder der Lagerschale ...


    Ihr hättet mich ja mal vorwarnen können, dass man die oberen Verschluss-Schrauben wieder auf die Federn drehen sollte, wenn man das Vorderrad wieder drin hat

    Das Zeugs ist für einen "Einzel-Schrauber" gut schwer ...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_3277.jpg   IMG_3276.jpg  

  4. #14

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    20.315

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Ich würde das Lager erneuern....
    HG
    Matthias

  5. #15

    Registriert seit
    08.12.2020
    Ort
    Werl
    Beiträge
    110

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Ich würde das Lager erneuern....
    Warum ? ... das Tragbild ist doch vollkommen einwandfrei

    Die Gabel ist wieder zusammen gebaut und alles läuft weich und ohne Rastung von Anschlag zu Anschlag ...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_3280.jpg  
    Geändert von Hilbecker (07.04.2021 um 18:49 Uhr)

  6. #16
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.252

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Wenn die dunklen Striche in der Lagerschale nur optisch aber nicht zu fühlen sind und das Lager bei Drehung seidig ohne Rastung läuft würde ich das auch drinlassen.

    Ist ja keine Turbinenlagerung

    Gruss vom Frank
    Um kein Copyright zu verletzen verweise ich auf diese Art und Weise auf den Journalisten Peter Scholl-Latour, welcher für mich die Verkörperung der kompetenten und neutralen Berichterstattung ist. Möge sich der Interessierte selbst ein Bild davon machen.

  7. #17

    Registriert seit
    08.12.2020
    Ort
    Werl
    Beiträge
    110

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Ich habe mir beide Lager heute Nachmittag mit in die Werkstatt genommen und sie gründlich im Ultraschall-Bad gereinigt, danach ausgespült und die Rollen mit dem Auflicht-Mikroskop bei 40x angeschaut - da war nichts dran zu erkennen. Einwandfreie Oberflächen (Ich bin Augenoptiker, Feinmechaniker und Uhrmacher)
    Danach mit etwas harz-freiem Öl für den Weg nach Hause konserviert, dann ordentlich gefettet und eingebaut ... alles okay
    Geändert von Hilbecker (07.04.2021 um 21:22 Uhr)

  8. #18
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.252

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Whow, das nenne ich mal eine gründliche Prüfung!

    Das Problem der dauergeschmierten Lager ist die Definition der "Dauer" in Abhängigkeit des Einsatzzwecks.

    Mangels Nachschmiermöglichkeit muss man halt an verschiedene Stellen nach 10-20 Jahren mit etwas mehr Aufwand ran.

    Gruß vom Frank
    Um kein Copyright zu verletzen verweise ich auf diese Art und Weise auf den Journalisten Peter Scholl-Latour, welcher für mich die Verkörperung der kompetenten und neutralen Berichterstattung ist. Möge sich der Interessierte selbst ein Bild davon machen.

  9. #19

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    20.315

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Zitat Zitat von Hilbecker Beitrag anzeigen
    Warum ? ... das Tragbild ist doch vollkommen einwandfrei

    Die Gabel ist wieder zusammen gebaut und alles läuft weich und ohne Rastung von Anschlag zu Anschlag ...
    Ich hatte das auch mal. Alles gereinigt, leichte Spuren in der Lagerschale. Nach einem halben Jahr hatte ich dann wieder eine Rasterung. Da die beiden Lager nicht viel kosten, und man dann schon soweit ist, würde ich bei dem Bild

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9EB62B6C-E190-4771-AFDF-E3C4BB7B1D72.jpeg 
Hits:	108 
Größe:	235,8 KB 
ID:	280218

    immer wechseln. Selbst wenn die Rollen in Ordnung sind, kann sich der Verschleiss auf der Lagerschale bilden.

    Aber versuche es es. Vielleicht hast Du Glück und das klappt wieder für die nächsten Jahre.
    HG
    Matthias

  10. #20

    Registriert seit
    08.12.2020
    Ort
    Werl
    Beiträge
    110

    AW: Schwergängige Gabel (Lenkung)

    Hallo Matthias

    Ich vermute mal - weil die BMW ja 30 Jahre unbewegt gestanden hat - dass diese dunklen Stellen einfach Verfärbungen durch das alte Fett sind ... zumindest war nichts "fühlbar".

    Ich hätte sonst die Lagerschalen ja auch wechseln müssen und dafür fehlt mir das Werkzeug.

    ... übrigens, Kilometer-Stand = 13.000 Km

    Ich habe gerade mal die Bremssättel raus genommen - was meinst du, was dort ein "Schlonz" raus gelaufen ist ...

    Grüße aus Werl
    Martin

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier