Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57
  1. #41
    eiskalt Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    7.600

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    @Frank,

    Meines Erachtens sind das Hauptproblem die damals neuartigen, Felgenringe der Kreuzspeichenräder, die nicht eloxiert sind und nicht nur verschmutzen, sondern in ungünstigen Fall auch etwas "aufblühen" können. Das wäre ein Grund, weshalb das Problem vielleicht erst bei höherem Alter auftritt und im Neuzustand kein Thema war. Aus dem Grund halte ich das sorgfältige Reinigen des Felgenbettes nach für eine gute Idee. Wie schon geschrieben: Seit ich das mache, habe ich keine Probleme mehr mit schleichendem Druckverlust. Vorher schon.

    Zu den Kreuzspeichenrädern der ganz frühen GS ohne Hump hat A. Schwietzer in einem seiner Bücher mal berichtet, dass BMW sich bewusst dafür entschieden hat, und das in Fahrversuchen der Reifen bis 0.2 Bar Druck stabil auf der Felge blieb. Das Weglassen des Hump sollte den Reifenwechsel der "Enduro", vereinfachen. Die Zulassungsbehörden sollen der Idee aber einen Riegel vorgeschoben haben, weshalb die Motorräder dann mit Schlauch geliefert wurden und später der Hump kam. Ich habe so eine Kreuzspeichenfelge ohne Hump übrigens noch nie zu Gesicht bekommen. Die müssen echt selten sein.

    Grüße
    Marcus
    Geändert von mk66 (08.04.2021 um 12:42 Uhr)

  2. #42

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    4.013

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Zitat Zitat von mk66 Beitrag anzeigen
    ... Ich habe so eine Kreuzspeichenfelge ohne Hump übrigens noch nie zu Gesicht bekommen. Die müssen echt selten sein.
    Mein Motorrad ist Baujahr 1/88 und hat schon die Felgen mit Hump. Ich habe aber eine späte 87er Zulassung probegefahren, die noch mit Schlauchreifen ausgerüstet war. War vor Beginn der Probefahrt auch ziemlich platt.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  3. #43
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.252

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Hallo Markus,

    die Korrosion im Reifensitz kann zur Undichtigkeit beitragen, keine Frage.

    Es ist erstaunlich, daß mit dem vorhandenen Engineering bei BMW eine nichteloxierte Felge ohne Doppelhump für schlauchlose Reifen vorgesehen wurde.
    Beides ist das kleine 1x1 in dieser Branche.

    Reifensitz- und Humpdurchmesser sind beim PKW im Bereich von ca. 0,2mm toleriert, ich denke das wird beim Krad auch so sein.

    Warum Dirk seine Reifen nicht montiert bekommt ist schon seltsam, Michelin ist ja auch keine Bastelbude.

    Naja, ich fahre sowas Modernes nicht und schüttel mein weis(s)es Haupt, daß es solche Probleme 2021 in einem Erstweltland noch gibt.

    Gruß, Frank
    Um kein Copyright zu verletzen verweise ich auf diese Art und Weise auf den Journalisten Peter Scholl-Latour, welcher für mich die Verkörperung der kompetenten und neutralen Berichterstattung ist. Möge sich der Interessierte selbst ein Bild davon machen.

  4. #44

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    20.314

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Zitat Zitat von potato-69 Beitrag anzeigen
    Da ist was faul! Mein Reifenhändler ist fast verzweifelt und meinte, das ist noch nie vorgekommen. LG Dirk
    Dann soll er mal einen Spanngurt um den Reifen legen und den bei Aufpumpen richtig schön spannen.

    Wenn es dann nicht geht muss der Reifen an den Hersteller zurück.
    HG
    Matthias

  5. #45
    Avatar von potato-69
    Registriert seit
    28.06.2018
    Ort
    Bad Ragaz (Schweiz)
    Beiträge
    570

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Hallo. Danke! Nach einigen Versuchen war der Reifen heute Mittag drauf. Alles sehr stark eingefettet und mehrfach Luft rein und raus und dann ging er irgendwann drauf.

    aber wie war ich über den Michelin erstaunt!!! Die ersten Kurven/ Kreisel wollten gar nicht gelingen im Vergleich zum alten Metzler Enduro 3 von 2012. im Moment wurde ich den Anakee Wild nie wieder bestellen. Das muss ich erstmal beobachten!!!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20C73C69-1492-4809-944D-32208108E854.jpeg 
Hits:	70 
Größe:	133,0 KB 
ID:	280284Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	91CEBF42-8859-4CE7-A1A3-F60CAA883A62.jpeg 
Hits:	69 
Größe:	138,0 KB 
ID:	280285
    Because 1/3 of Planet is dirt!

  6. #46
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.252

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Wenn der so steif gebaut ist wie der alte Desert wundert mich gar nichts bei der Montage.

    Da recht grobstollig, fährt er sich halt auch anders als der sanfte Enduro 3.
    Alles eine Sache der Übung, viel Spass mit der Neuen!

    (Ich werde morgen auch mal wieder auf grobstolligen Michelin durch die Gegend eiern, mal schauen wie das wird)

    Gruss vom Frank
    Um kein Copyright zu verletzen verweise ich auf diese Art und Weise auf den Journalisten Peter Scholl-Latour, welcher für mich die Verkörperung der kompetenten und neutralen Berichterstattung ist. Möge sich der Interessierte selbst ein Bild davon machen.

  7. #47
    Slalomfahrer Avatar von kurt49
    Registriert seit
    14.03.2007
    Ort
    Rheinstetten
    Beiträge
    1.280

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Zitat Zitat von potato-69 Beitrag anzeigen
    Hallo. Danke! Nach einigen Versuchen war der Reifen heute Mittag drauf. Alles sehr stark eingefettet und mehrfach Luft rein und raus und dann ging er irgendwann drauf.

    aber wie war ich über den Michelin erstaunt!!! Die ersten Kurven/ Kreisel wollten gar nicht gelingen im Vergleich zum alten Metzler Enduro 3 von 2012. im Moment wurde ich den Anakee Wild nie wieder bestellen. Das muss ich erstmal beobachten!!!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20C73C69-1492-4809-944D-32208108E854.jpeg 
Hits:	70 
Größe:	133,0 KB 
ID:	280284Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	91CEBF42-8859-4CE7-A1A3-F60CAA883A62.jpeg 
Hits:	69 
Größe:	138,0 KB 
ID:	280285
    Hallo,
    ich habe den Anakee Wild als Nachfolger für den T63 auf meinen Stoppelhopser montiert, bisher nur auf der Straße gefahren, aber kein solches Problem wie Du.
    Der Anakee ist ja nur bis 170 km/h zugelassen (zumindest der Vorderreifen), wie ist das in der Schweiz geregelt?
    Da darf man ja eh nicht so schnell fahren, aber vielleicht verirrt man sich mal nach Deutschland

  8. #48
    Avatar von potato-69
    Registriert seit
    28.06.2018
    Ort
    Bad Ragaz (Schweiz)
    Beiträge
    570

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Guten Morgen Kurt. So schnell fährt meine R 80 GS nicht. Also da habe ich keine Sorgen. Bin gestern noch vor lauter Freude mehrfach ums Dorf gefahren. Ich hatte mich dann auch an den schweren Vorderreifen gewöhnt.
    Because 1/3 of Planet is dirt!

  9. #49
    Avatar von ISDT79
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    SI
    Beiträge
    1.273

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Leider habe ich zu meinem Problem des kompletten Druckverlustes innerhalb weniger Tage mit einem neuen TKC80 auf der vorderen Kreuzspeichenfelge einer 92er GS noch keine weiteren Infos vom Reifenmonteur ...

    Je länger ich darüber "forsche", um so gegensätzlichere Infos tauchen dazu auf. Im ersten Beitrag hatte ich ja die "Technische Service-Information Motorrad & Roller Reifen - Die korrekte Kombination von Schlauch- und Schlauchlos-Reifen mit Felgen und Schläuchen" von Conti zitiert, wo u.a. zu lesen ist:

    ...
    Continental Schlauchlos-Reifen können auf Schlauchlos-Felgen montiert werden (nur ohne Schlauch) ...
    ...
    Schlauchlos-Felgen ... Dürfen nur ohne Schlauch verwendet werden!
    ...
    Schläuche ... Es ist nicht zulässig, Schläuche in Schlauchlos-Felgen einzusetzen!
    ...
    Damit war meine zuerst angedachte Lösung leider raus, da ich mir vorstellen kann, dass Conti so etwas nicht aus Spaß schreibt.

    Auch die von Einigen genannten Argumente, dass Schlauchlosreifen innen zu rauh sind und den Schlauch zerstören und die Luft zwischen Schlauch und Mantel bei der Montage nicht komplett entweichen kann, was zu dynamischen Unwuchten führen kann, kann ich nachvollziehen. Dazu kommt das mit Schlauch höhere Gewicht, was zu trägeren Lenkbewegungen führt.

    Andererseits haben viele empfohlen, einen Schlauch einzuziehen. Es war ja auch ein Schlauch in meinem alten TKC80, der mir mangels Vergleich nie negativ aufgefallen ist.

    Dann haben viele den K60 (welchen denn genau?) angeführt, bei dem es beim Vorderrad viele Fälle von spontanem Druckverlust gab und der daher mit Schlauch gefahren werden "sollte".

    Schaut man sich die Heidenau Bereifungsempfehlungen für die R 80/100 GS an (die sich übrigens noch unterscheiden), sind dort der K60 M+S Silica und der K60 Front als TT-Reifen aufgeführt, also mit Schlauch auf Schlauchlosfelgen und damit genau anders als die Conti-Vorgaben. Der K60 Scout steht dort als TL!
    Geschwindigkeitsindex ist T oder H.

    Heißt das jetzt, auf Schlauchlos-Felgen die Conti nur ohne Schlauch und die genannten Heidenau nur mit Schlauch ???


    Dazu kommt nun noch ein neues "Problem", was beim Forschen auftauchte. Als ich die TKC80 in 2019 montieren lies, war das Problem mit dem richtigen Geschwindigkeitsindex in aller Munde. Ein geringerer Index als im Schein eingetragen durfte nicht mehr ohne Weiteres gefahren werden.

    Ich habe eine R80GS, Bj. 1992, die einen Powerkit montiert und eingetragen hat, im Schein steht der Index T bei einer Höchstgeschwindigkeit von 173 km/h. Die TKC80 waren die grobstolligsten Reifen, die es mit Index T gab. Die waren vorher ja auch montiert, die waren für mich okay (bis auf den Sägezahn vorne und das Alter), also lies ich die wieder in Neu montieren, alles gut.

    Nun habe ich auch die Conti Herstellerbescheinigung angeschaut, und was steht da für TKC70 und TKC80 sinngemäß? Der Index T stimmt nicht mit den Papieren überein, Begutachtung erforderlich und Eintragung unter bestimmten Bedingungen möglich...

    Conti TrailAttack und Escape mit Index H (und auch die Heidenau mit Index T!) entsprechen aber offensichtlich den Papieren und müssen nicht eingetragen werden ...

    Meines Wissens hat auch eine serienmäßige 92er R100GS den Index T im Schein, oder? Obwohl die Endübersetzung länger ist, meine umgebaute 80er hat ja noch das kurze HAG ...

    Bin verwirrt, ihr wahrscheinlich nach meinem Roman auch, ich geh jetzt erstmal schlafen ...

    Gruß

    Werner
    Geändert von ISDT79 (10.04.2021 um 23:26 Uhr)
    Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf'm Sonnendeck...

  10. #50
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    43.215

    AW: Schleichender Druckverlust Kreuzspeichen-Felge GS

    Zitat Zitat von ISDT79 Beitrag anzeigen
    ...

    Meines Wissens hat auch eine serienmäßige 92er R100GS den Index T im Schein, oder? ...
    Nicht nur im Schein, auch in der Fahrzeug-BE !
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier