Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Avatar von sumoler
    Registriert seit
    19.02.2020
    Ort
    Düsseldorf, wo anders ist auch sch....e!
    Beiträge
    67

    R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Guten Morgen zusammen,
    ich habe mir eine zweite R80ST mit ca. 55000Km zugelegt, es ist ein 1000cm³ Satz von Siebenrock verbaut. Der Hinterradantrieb ist mit der Standardübersetzung 37/11 ziemlich kurz, auf der Landstraße macht das zwar sehr viel Spaß aber beim Beschleunigen muß man schon gut aufpassen, der Motor dreht sehr schnell bis in den roten Bereich. Auf der Autobahn währe eine geringere Drehzahl bei 120Km/h schon schonender für den Motor, obwohl die Autobahn nicht mein bevorzugter Spielplatz ist, kommt man manchmal nicht drum herum. Welche Möglichkeiten gibt es für die drei Bolzen Hinterradnabe, die Motordrehzahl etwas zu reduzieren? Wie sind da Eure Erfahrungen und welche Teile sind überhaupt noch verfügbar? In der Ersatzteilliste ist auch ein Endantrieb mit 32/10 aufgeführt. Die Übersetzungstabelle hier im Forum hatte ich mir schon mal angeschaut, sind leider nur theoretische Werte. Weiter ist ein Ölwannenzwischenring von Siebenrock und einteilige Kipphebelböcke verbaut. Der Hersteller der Kipphebelböcke ist mir nicht bekannt, darüber gab es hier im Forum schon reichlich Redebedarf, eine abschließende Antwort ist mir leider nicht ins Auge gesprungen. Die unterschiedliche Ausdehnung von Stahl und Alu ist mir schon bekannt aber geht das wirklich soweit, dass der Zylinderkopf Schaden nimmt?
    Gruß
    Werner
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20210426_162507.jpg   20210426_162002.jpg  

  2. #2
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    6.315

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Guten Morgen,

    am preiswertesten wird ein ca. 6 % längerer 5. Gang.

    2. etwas teurere Möglichkeit, ein 4 Bolzen 32/10er HAG der Mono´s
    und ein neues Hinterrad aus einer Paralever Radnabe basteln.

    3. einen originalen 32/10er Antrieb suchen.

    Kommt natürlich auch alles ein wenig auf Deine eigenen Möglichkeiten/Fähigkeiten an.
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  3. #3
    Avatar von albauer
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Münchner Osten
    Beiträge
    126

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Hi,


    4. oder 2.1 - 33/11 HAG der Monolever, denn auch der 32/10 kann je nach Zweck schon recht kurz sein ... (wenn man denn einen der beiden HAGs findet)

    Ich habe ja im Monolever einen 33/11 und „etwas auf dem Kolben“ und fahre ab 80 km/h auf der Landstraße alles im 5ten Gang.

    Der 32/11 der 100S ist da entspannter zu fahren ... sprich ab und an mal schalten ....

    Obiges gilt für meine Fahrweise, Gegend und Einsatzzweck ....

    Alexander






    Alexander

  4. #4
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    36.684

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Ich bin mit meiner ST mit 1000er Motor und 37:11er HAG hochzufrieden. Anfangs hatte ich auch über ein 32:10 oder nen langen 5ten Gang nachgedacht, aber da ich so gut wie nie Autobahn fahre und ich ohne Verkleidung oder Windschild offen im Wind sitze, sind hohe Geschwindigkeiten eh nicht (mehr) mein Ding. Dafür liebe ich es, wie die leichte Maschine aus den Ecken rausballert!
    Grüße,
    Detlev

    „Verzweifle nicht, wenn Du kein Profi bist. Ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic.“

  5. #5
    Avatar von sumoler
    Registriert seit
    19.02.2020
    Ort
    Düsseldorf, wo anders ist auch sch....e!
    Beiträge
    67

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Danke für Eure sachkundigen Antworten,
    mir fehlt auch die Fachkunde, welche Teile ich von anderen Modellen verwenden kann. Das Problem scheint die 3 Bolzen Hinterradnabe zu sein, welche auch im Tellerrad sein müssten. Um das abzuschätzen wäre wohl ein Getriebetauch von einem anderen Model wohl das einfachste, ist zwar kosten- und arbeitsintensiv aber machbar. Sollten die Innereien getauscht werden, würde es für mich Sinn machen, dies auch in einer kompetenten Werkstatt durchführen zu lassen und gleichzeitig die eingebauten Teile zu begutachten und Lager auszutauschen.
    In den 1990er Jahren habe ich mehrer R100R Modelle gefahren, hierbei hatte ich an der Übersetzung nichts zu beanstanden, aber von der Handlich- und Spritzigkeit der R80ST bin ich schon begeistert. Ich habe gar keine Lust mehr mit meiner Moto Guzzi Mille GT zu fahren.
    Ich bin halt noch in der Findungsphase.
    Gruß
    Werner

  6. #6
    Avatar von nomix111
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    46499Hamminkeln
    Beiträge
    2.351

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Hallo Werner,
    ich habe in der Richtung alles durch.
    37/11, dann+ langer 5ter.
    Dann den 32/10er.
    Jetzt den 33/11 ,aber erstmal mur zur Probe.
    Ja, der lange 5te ist immer noch drin.
    Gruß, Axel

  7. #7
    Avatar von sumoler
    Registriert seit
    19.02.2020
    Ort
    Düsseldorf, wo anders ist auch sch....e!
    Beiträge
    67

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Zitat Zitat von nomix111 Beitrag anzeigen
    Hallo Werner,
    ich habe in der Richtung alles durch.
    37/11, dann+ langer 5ter.
    Dann den 32/10er.
    Jetzt den 33/11 ,aber erstmal mur zur Probe.
    Ja, der lange 5te ist immer noch drin.
    Gruß, Axel

    Und zu welchem Schluss kommst du?
    Gruß und Dank
    Werner

  8. #8
    Avatar von nomix111
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    46499Hamminkeln
    Beiträge
    2.351

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Das hängt ja ganz von persönlichen Geschmack- Gewicht- Motorkarakter-
    ab.
    Ich fahre gerne zügig auf der kurvigen Landstraße, oft zu zweit.
    Aber auch mit 37/11 nie auf dem Hinterrad.
    Auch gerne wandermäßig über unbefestigte Feldwege.
    32/10 bei 50PS oder bei mehr Leistung 33/11.
    Als Schongang nach Geschmack den langen 5ten.

    Ist ne 81er G\S

    Gruß, Axel

  9. #9
    Avatar von sumoler
    Registriert seit
    19.02.2020
    Ort
    Düsseldorf, wo anders ist auch sch....e!
    Beiträge
    67

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Schönen Dank für deine Ausführungen,
    manche Sachen muss man eben selbst erfahren, es ist aber trotzdem sehr interessant was andere sagen. Man muss ja auch das Rad nicht immer neu erfinden .
    Gruß Werner

  10. #10
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.721

    AW: R80ST die Zweite, mit 1000cm³

    Zitat Zitat von sumoler Beitrag anzeigen
    Spritzigkeit der R80ST bin ich schon begeistert. Ich habe gar keine Lust mehr mit meiner Moto Guzzi Mille GT zu fahren.
    Mein Tip bei der o.g. Aussage: laß den Endantrieb wie er ist !

    Für nen 32/10 einer 84er ST suchst Du Dir nen Wolf, wenn der dann nicht auch noch gleich runter geritten ist.

    Patrick hat mir in meine ST mit 37/11 einen langen 5ten Gang eingebaut und auch gleich das Getriebe in Neuzustand versetzt.

    In den unteren 4 Gängen geht das Teil so schön auf der Landstrasse, da willst Du als > 50 jähriger nix anderes mehr
    Leicht, hübsch und zügig nach vorn

    Und der lange 5te ist dann zum entspannten Fahren ab 80 km/h.
    Auf der Dosenbahn fährt man mit ner ST oder G/S m.E. auf Dauer eh keine 130 oder schneller.

    Gruß,
    Andreas
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier