Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Isar Rider Avatar von Karl
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    ein Dorf, das ein paar kennen
    Beiträge
    14.576

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Glückwunsch zum Mopped
    Sieht doch schon mal ganz anders aus!
    und der "komische Endtopf" sieht für mich nach Gletter aus.
    Den kriegst Du sicher gut verkauft.
    Viel Spass auf der Strass
    Wer hat denn schon ne Werkstatt mit Couch?
    Grüße
    Karl
    Real Gents dont need to speed.

  2. #22

    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    517

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Moin...
    Wegen der Krümmer und des Sammler/Y Rohr würde ich mal ne Suchmeldung raus geben....


    Grüße Küppi

  3. #23
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.577

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Einwandfrei, schöne Maschine... das wird was!
    Dafür bekommst Du sonst keine GS.
    Woher ich das weiß? Momentan wird die Gute wieder aufgebaut. Eilt bei mir nicht -> hab den Scrambler zum Fahren.

    Wenn Du die Abgasanlage vorab erstmal wieder i.O. bringen willst, dass es wieder fährt?
    Sammler und Krümmer hätte ich, nicht schön, nicht neu, nicht durchgegammelt. Kannst Du Dir gern überlegen:
    Preise wie im Angebot VB
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...r-GS-Paralever
    Viele Grüße Oliver

  4. #24
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    22.379

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Hi,
    Glückwunsch. Zum Thema Guss reinigen: Nimm ein Klempner-Flies und Caramba oder WD40. Danach sieht die Kiste schon wieder ganz ordentlich aus. Und so glänzend, finde ich, muss das Metall nicht aussehen. Rost nervt, alles andere ist Patina. Und das darf ein Moped im 34. Jahr auch haben.

    Hans

    Nachtrag:
    Revision Motordichtungen

    Nachtrag 2: Bist du sicher, dass die Kupplung neu muss?
    Geändert von hg_filder (02.05.2021 um 13:16 Uhr) Grund: .
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #25
    Avatar von grobi
    Registriert seit
    21.09.2020
    Ort
    73614 Schorndorf
    Beiträge
    50

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Hallole, danke schon mal für die freundlichen Kommentare. Das macht Mut.

    @hg_filder : Jo, dieses Flies hat ein Nachbar ( Dreher ) mir letzte Woche mal vorgeführt. Kannte ich gar nicht, funktioniert echt gut. Hab mir gleich mal 10m in grün bestellt. In guter Qualität von Robert B. Ist heute angekommen. Tolles Zeug. Ob ich sicher bin das die Kupplung wirklich neu muß? Nö, keine Ahnung. Bin ja noch keinen Meter mit dem Mopped gefahren. Der Verkäufer wirkte sehr ehrlich und sagte, daß sie teilweise nicht sauber getrennt hat. Gerutscht hat sie wohl nie. Der Kupplungshebel hat wenig Spiel, wenn man am Hinterrad dreht und den Kupplungshebel zieht trennt sie im letzten Drittel. Also eher spät.

    Grüße

  6. #26
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    22.379

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Zur Kupplung: Stell die mal richtig ein. Wenn die Kupplung nicht „missbraucht“ wurde, sollte sie gute 150.000 KM halten.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  7. #27
    Avatar von grobi
    Registriert seit
    21.09.2020
    Ort
    73614 Schorndorf
    Beiträge
    50

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Na ja, einen Funken Hoffnung hab ich bei der Kupplung schon auch noch. Der Vorbesitzer ist wohl vor allem mal rumgeschlichen und eingestellt wurde da sicherlich bestenfalls an der Stellschraube am Kupplungsgriff. Wie schon gesagt, es bleibt spannend.

    Grüße

  8. #28
    Avatar von grobi
    Registriert seit
    21.09.2020
    Ort
    73614 Schorndorf
    Beiträge
    50

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Moin moin,

    bin ja schön am GS basteln und wollte jetzt mal den verrotteten Sammler und die Krümmer demontieren und auf vorübergehende Rettbarkeit prüfen. Der ganze Kram muß ja eh ab, die Ventile wollen eingeschliffen werden und zylinderseitig sifft es wo es nur kann. Die Sternmutter des rechten Krümmers lief eher problemlos auf, die linke wollte absolut nicht. Hab die ewig mit Sprühöl eingeweicht, hat nichts gebracht. Hab sie mehrfach mit verschiedenen Brennern deutlich warm gemacht, alles ohne Erfolg. Hab sie jetzt angesägt und mit nem Meißel gesprengt. Das Gewinde am Kopf ist noch wunderbar, darauf kam es mir an. Montiert ihr die trocken und macht sie immer mal wieder auf und wieder zu oder gibt es da ein Wundermittelchen um so was zukünftig zu vermeiden?

    Grüße
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_4445.JPG   IMG_4446.JPG  

  9. #29
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    2.807

    AW: R 100 GS zugelaufen

    Hallo Thomas,

    lies selbst....brandaktuell!
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...ghlight=Weicon

    VG
    Guido
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  10. #30
    Avatar von grobi
    Registriert seit
    21.09.2020
    Ort
    73614 Schorndorf
    Beiträge
    50

    AW: R 100 GS zugelaufen

    alles klar, also auch da ist das wohl eher eine Glaubensfrage. Da liege ich ja mit meiner alten Theorie "mit nem Zimmermannsbleistift übers Gewinde rattern und alle Jahre wieder mal bewegen" im Mittelfeld der verschiedenen Ideen. Dann behalte ich das so bei. Hatte halt gedacht da gäbe es was modernes perfektes .

    Grüße

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier