Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    43.388

    AW: Schalter aufarbeiten ...

    Zitat Zitat von KaLeu Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,
    ich habe die Schalter mit Modellbaufarbe Revell® #330 feuerrot seidenmatt bzw. #310 lufthansagelb seidenmatt aufgehübscht. Bin sehr zufrieden damit, muss aber nicht jedem gefallen.

    Grüße aus Ingolstadt, Thomas

    Der Lack wird auch nicht ewig leuchten, aber das sieht gut aus.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  2. #12
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    8.126

    AW: Schalter aufarbeiten ...

    Zitat Zitat von BOT Beitrag anzeigen
    Wenn die Schalter noch gut sind und Du nur die Knebel aufhübschen willst ist das schnell gemacht, die kannst Du nach dem Entfernen des Sicherungsrings rausziehen.
    Zum Lackieren würde ich mich bei Modellbaufarben umgucken, da gibt es noch haltbare Sorten.
    Bist Du dir ganz sicher? Ich glaube zu Wissen das da noch eine Kugel und eine Feder drin steckt.
    Manfred
    Ich liebe diese langen Sonntagsspaziergänge
    War schon im Bad, kam am Kühlschrank vorbei,
    bin jetzt auf dem Weg zum Sofa.
    Wetter spielt auch mit.

  3. #13
    Avatar von KaLeu
    Registriert seit
    15.03.2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    16

    AW: Schalter aufarbeiten ...

    Das mit der Feder und der Kugel beim Notaus-Schalter kann ich definitv bestätigen, hatte bereits das Vergnügen ihn zerlegen zu müssen.
    Der anschließende Zusammenbau war ebenfalls eine gewisse Herausforderung, siehe auch https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...ghlight=notaus (zeigt den inneren Aufbau)
    Diesen Aufwand nur zum optischen Aufarbeiten zu betreiben ... zum inneren Aufbau des gelben Schalters kann ich leider nichts sagen.

    Grüße, Thomas

  4. #14

    Registriert seit
    08.12.2020
    Ort
    Werl
    Beiträge
    154

    AW: Schalter aufarbeiten ...

    Hallo Thomas

    Vielen Dank für die super Anleitung ...
    Ich bin unter gelernter Uhrmacher, Feinmechaniker und Augenoptiker und weitaus Schlimmeres gewohnt, was kleinste Federn und Kügelchen angeht. Bau mal Federscharniere in Brillen-Fassungen ein ...

    Ich habe aber noch viele weitere und größere Baustellen zu erledigen und schiebe das erst mal nach hinten ...

    Martin

  5. #15

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    20.433

    AW: Schalter aufarbeiten ...

    Zitat Zitat von Hilbecker Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas

    Vielen Dank für die super Anleitung ...
    Ich bin unter gelernter Uhrmacher, Feinmechaniker und Augenoptiker und weitaus Schlimmeres gewohnt, was kleinste Federn und Kügelchen angeht. Bau mal Federscharniere in Brillen-Fassungen ein ...

    Ich habe aber noch viele weitere und größere Baustellen zu erledigen und schiebe das erst mal nach hinten ...

    Martin
    Gut das Du das hier schreibst.

    Das Aufarbeiten dieser Schalter könnte zukünftig an Bedeutung gewinnen.

    Also Werkzeuge zum zerlegen und zusammenbauen sowie auch entsprechende Ersatzteile (Kügelchen und Federn) sind als zukünftiger Bedarf zu bezeichnen.
    HG
    Matthias

  6. #16
    Bäschtler + Reiseleiter Avatar von mschenk
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.207

    AW: Schalter aufarbeiten ...

    ... und wenn sich jemand findet, der die einzelnen Knöpfe in passender Farbe und Oberfläche aus dem Drucker laufen lässt, wäre das sicher auch mit Nachfrage verbunden.
    grüße michel

    Ever try. Ever fail. No matter.
    Try again. Fail again. Fail better. (S. Beckett)

  7. #17
    eiskalt Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    7.637

    AW: Schalter aufarbeiten ...

    Zitat Zitat von Hilbecker Beitrag anzeigen
    Ich bin unter gelernter Uhrmacher, Feinmechaniker und Augenoptiker
    Respekt! Insbesondere von dem Uhrmacher. Da gibt es außerhalb der Hersteller und deren Serviceorganisation nur noch wenige die das gut können. Und ich meine jetzt nur den Reparatur/Wartungsfall. Vom handwerklichen Uhrmachen (Herstellen) mit Komplikationen oder besonderer Präzision schreibe ich noch gar nicht.

    Zitat Zitat von Kimi Beitrag anzeigen
    Probier mal Motorex Joker 440, das Zeug wirkt wunder!
    Hallo Kimi, schreib doch mal genauer, was so gut an dem Zeug ist und was es besser kann als WD40, Ballistol, Ustanol etc. Ich hab schon mal was gehört dass das Zeug zur Aufarbeitung von Kunststoff besonders gut sein soll, brauche aber noch ein bisschen Zuspruch bevor ich einen Karton von dem Zeugs bestelle...

    Grüße
    Marcus

  8. #18
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    8.126

    AW: Schalter aufarbeiten ...

    Habe davon auch eine Dose. Nicht schlecht das Zeug. Man muss aber die Teile alle 6 Wochen nacharbeiten.
    Motorrad Ecke verkauft das Zeug
    Manfred
    Ich liebe diese langen Sonntagsspaziergänge
    War schon im Bad, kam am Kühlschrank vorbei,
    bin jetzt auf dem Weg zum Sofa.
    Wetter spielt auch mit.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier