Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von Tiefton
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    Ost-Belgien nahe Aachen
    Beiträge
    605

    Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Meine 100/7 von 77 (67000 km gelaufen) wird gerade von mir fit gemacht. Wenn die fertig ist, soll si so zuverlässig laufen wie meine R80BMX (30.000km in 3 bzw. Genauer 2 Jahren. Basis R80RT Mono).
    Die /7 hat Kontakte und die Boschspulen mit
    eckigem Aufkleber ( 0221 100 022). Da mir eine Helotronik „zugeflogen“ ist und ich es gerne einfach und zuverlässig mag, dachte ich daran die Kontakte drin zu lassen und über die Helotronik zu entlasten. Zumal die Qualität der Kontakte bei BMW ja wieder in Ordnung sein soll. Zur Not lass ich den Kondensator auch noch drin und kann wieder umswitchen, falls die Helotronik abrauchen sollte (hab aber noch nichts in dieser Hinsicht gehört oder lesen müssen)
    Sind die alten Spulen ohne Probleme weiter zu verwenden, oder muss ich mir Sorgen machen wenn es zB. mal nass wird?
    Sind da „Verschleißteile“ im inneren, die darauf schließen lassen, das die irgendwann in naher Zukunft ihren Dienstveinstellen?
    Gibt es zuverlässigen und hochwertigen Ersatz für diese Spulen?
    Liebe Grüße
    Bernd

    Fahrspaß hat nichts mit Komfort zu tun.
    Das Gegenteil ist der Fall...

    [Ferry Porsche]

  2. #2
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.615

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Hier gibts Lesestoff:
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...rchid=21255678

    Also meine "Dicken" waren von Rissen überzogen, haben aber trocken funktioniert.
    Da ich diesen bei Feuchtigkeit nicht mehr vetraut.
    Dann hatten ich noch ein Dilemma mit dem Unterbrecher, NW-Stumpf abgerissen.
    Das Geraffel war etwas ausgeleiert, Links und Rechts beim Abblitzen immer unterschiedlich.

    Irgendwann hatte ich die Faxen dicke, Zündspulen vom Northpower, Zündung vom Rolf aus B. jetzt ist Ruhe und funktioniert tadellos. Schlicht und ohne grossartigen Einstellungen, Zündung synchron auf beiden Seiten.
    Da die Zündung auf der Lima montiert ist konnte die Originalzündung drinbleiben, als Notnagel.
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...ahrzeugtechnik

    Ich weiss, hier im Forum ist die Kontaktzündung durchaus auch befürwortet.
    Viele Grüße Oliver

  3. #3
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    6.494

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Wenn ich mit einem Motorrad um die Welt fahren wollte, wäre die Bärenmarkendose mit Kontakten meine 1. Wahl.

    Lässt sich immer und überall reparieren, der Teileaufwand wäre sehr gering.

    Für den Alltag ....irgendwas Elektronisches

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Ich weiss, hier im Forum ist die Kontaktzündung durchaus auch befürwortet.
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  4. #4
    Avatar von Tiefton
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    Ost-Belgien nahe Aachen
    Beiträge
    605

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Hier gibts Lesestoff:
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...rchid=21255678

    Also meine "Dicken" waren von Rissen überzogen, haben aber trocken funktioniert.
    Da ich diesen bei Feuchtigkeit nicht mehr vetraut.
    Dann hatten ich noch ein Dilemma mit dem Unterbrecher, NW-Stumpf abgerissen.
    Das Geraffel war etwas ausgeleiert, Links und Rechts beim Abblitzen immer unterschiedlich.

    Irgendwann hatte ich die Faxen dicke, Zündspulen vom Northpower, Zündung vom Rolf aus B. jetzt ist Ruhe und funktioniert tadellos. Schlicht und ohne grossartigen Einstellungen, Zündung synchron auf beiden Seiten.
    Da die Zündung auf der Lima montiert ist konnte die Originalzündung drinbleiben, als Notnagel.
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...ahrzeugtechnik

    Ich weiss, hier im Forum ist die Kontaktzündung durchaus auch befürwortet.
    Der erste Link funktioniert leider nicht (kein Treffer bei Suchanfragen...)
    wenn ich eine Vollelektronische nachrüsten wollte, würde ich auch mal mit Rolf S. Aus B telefonieren. Mir geht es aber um einen hochwertigen Ersatz für die alten Bosch, die mit Kontakten funktioniert.
    ich habe auch schon gesucht, aber nicht gefunden welche Spule im Ersatz sinnig wäre.

    Edit: Da ist keine Dose verbaut. Nur der schöne alte Limadeckel und die Kontakte mit Gummidichtung
    Geändert von Tiefton (21.06.2021 um 20:29 Uhr)
    Liebe Grüße
    Bernd

    Fahrspaß hat nichts mit Komfort zu tun.
    Das Gegenteil ist der Fall...

    [Ferry Porsche]

  5. #5
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    43.884

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Wenn ich mit einem Motorrad um die Welt fahren wollte, wäre die Bärenmarkendose mit Kontakten meine 1. Wahl.

    Lässt sich immer und überall reparieren, der Teileaufwand wäre sehr gering.

    Für den Alltag ....irgendwas Elektronisches
    Exakt so etwas lag mir auf der Zunge; witzigerweise dachte ich auch an eine Weltreise...
    Die alten "Handgranaten" gehören zu den problemlosesten Teilen im 2V-Repertoire.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  6. #6
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    3.072

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Die alten "Handgranaten" gehören zu den problemlosesten Teilen im 2V-Repertoire.
    Das sehe ich auch so. In meiner /6 werkeln die nun seit 1975.
    Prädikat unkaputtbar.

    Gruß Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  7. #7
    Avatar von Tiefton
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    Ost-Belgien nahe Aachen
    Beiträge
    605

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Exakt so etwas lag mir auf der Zunge; witzigerweise dachte ich auch an eine Weltreise...
    Die alten "Handgranaten" gehören zu den problemlosesten Teilen im 2V-Repertoire.
    Also brauch ich mir keine Gedanken wegen Undichtigkeiten und Verschleiß machen. Ich hab halt schon so einiges gelesen, weiß aber nicht ob es um diese Spulen ging..
    Hondaspulen gehen nicht zusammen mit Kontakten? (Hab ich auch mal hier gelesen, kann mich aber auch irren)
    Es geht um eine Europareise, die Welt ist mir viel zu groß .
    Aber auch in Klein-West-Europa sind Zuverlässigkeit und Reparaturmöglichkeit mit kleinem Besteck manchmal unverzichtbar.
    Liebe Grüße
    Bernd

    Fahrspaß hat nichts mit Komfort zu tun.
    Das Gegenteil ist der Fall...

    [Ferry Porsche]

  8. #8
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    43.884

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Sorge dafür, dass die Hochvoltseite -das "Zündgeschirr" in einwandfreiem Zustand und nicht zu alt ist, nimm einen guten U-Kontakt mit -dann kann dir nix drohen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  9. #9
    Avatar von Tiefton
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    Ost-Belgien nahe Aachen
    Beiträge
    605

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Merci.
    Sehr gut. Nach diesem eindeutigen Votum wird abgeputzt und remontiert.
    Liebe Grüße
    Bernd

    Fahrspaß hat nichts mit Komfort zu tun.
    Das Gegenteil ist der Fall...

    [Ferry Porsche]

  10. #10
    Avatar von gb500
    Registriert seit
    05.01.2009
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.192

    AW: Zuverlässigkeit der Boschzündspulen

    Hallo Bernd,
    die "Handgranaten" sind sicherlich unkaputtbar, aber die Helotronik und die MP08 oder MP10 passen perfekt an deren Stelle:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Helotronik und Tec Zündspulen 001.jpg 
Hits:	89 
Größe:	166,5 KB 
ID:	286066 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Helotronik und Tec Zündspulen 004.jpg 
Hits:	86 
Größe:	157,0 KB 
ID:	286067
    Gruß
    Kurt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier