Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80
  1. #41
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    983

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von Franky88 Beitrag anzeigen
    Hi Mathias,

    beides: Filz fetten und Fettkeil hinter den Bakelitnocken. So steht es in den alten Bosch-Anleitungen.

    Viele Grüße
    Frank
    Hallo,
    welchen Sinn soll der Fettkeil (am Bakelit) haben bei Verwendung eines Schmierfilzes, der sowieso nur die höchste Nockenerhebung streicheln darf?
    Freundliche Grüße
    Gerd

  2. #42
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    20.685

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von dscheto Beitrag anzeigen
    Hallo,
    welchen Sinn soll der Fettkeil (am Bakelit) haben bei Verwendung eines Schmierfilzes, der sowieso nur die höchste Nockenerhebung streicheln darf?
    Der Fettkeil dient als Schmierstoffreservoir. Das zähe Fett wird durch den Nocken von diesem Fettkeil gezogen. Somit ist ein ständiger Schmierfilm auf dem Nocken gewährleistet.
    HG
    Matthias

  3. #43
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.396

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von dscheto Beitrag anzeigen
    Hallo,
    welchen Sinn soll der Fettkeil (am Bakelit) haben bei Verwendung eines Schmierfilzes, der sowieso nur die höchste Nockenerhebung streicheln darf?
    Wo steht das?
    Um kein Copyright zu verletzen verweise ich auf diese Art und Weise auf den Journalisten Peter Scholl-Latour, welcher für mich die Verkörperung der kompetenten und neutralen Berichterstattung ist. Möge sich der Interessierte selbst ein Bild davon machen.

  4. #44
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    8.300

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Im Handbuch der Enterprise Seite 10
    Manfred
    Ich liebe diese langen Sonntagsspaziergänge
    War schon im Bad, kam am Kühlschrank vorbei,
    bin jetzt auf dem Weg zum Sofa.
    Wetter spielt auch mit.

  5. #45
    Avatar von Tiefton
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    Ost-Belgien nahe Aachen
    Beiträge
    605

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    Im Handbuch der Enterprise Seite 10
    Manfred
    Das stimmt nicht.
    Die NCC 1701 (erste Baureihe) wurde bereits mit der elektronischen Sachse Zündung ausgerüstet.
    Du verwechselst die mit dem Raumschiff der Raumpatrouille Orion, DER Orion
    Geändert von Tiefton (15.07.2021 um 19:55 Uhr)
    Liebe Grüße
    Bernd

    Fahrspaß hat nichts mit Komfort zu tun.
    Das Gegenteil ist der Fall...

    [Ferry Porsche]

  6. #46
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    983

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von Tam92 Beitrag anzeigen
    Wo steht das?
    Ein Schmierfilz darf nie ständig am Nocken anliegen, ansonsten wird das Fett "herausgepumpt". 1 Lehrjahr, Kfz-Schlosser.
    Freundliche Grüße
    Gerd

  7. #47
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    983

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Der Fettkeil dient als Schmierstoffreservoir. Das zähe Fett wird durch den Nocken von diesem Fettkeil gezogen. Somit ist ein ständiger Schmierfilm auf dem Nocken gewährleistet.
    In dem Fall streift der Filz das Fett vor dem Nocken ab und sammelt es. Der Filz ist ja vor dem Nocken positioniert, oder nicht?

    Edit: Es sammeln sich immer Fettreste vor dem "Bakelit" / Pertinax des Unterbrechers, dessen Auflage verteilt das mitgerissene Fett auf der Nockenfläche und hinten bleibt sowieso etwas kleben, was ihr als Keil definiert. Das ist dann dreckiger Abrieb.
    Geändert von dscheto (15.07.2021 um 20:08 Uhr)
    Freundliche Grüße
    Gerd

  8. #48
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.396

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von dscheto Beitrag anzeigen
    Ein Schmierfilz darf nie ständig am Nocken anliegen, ansonsten wird das Fett "herausgepumpt". 1 Lehrjahr, Kfz-Schlosser.
    Danke, habe ich noch nie gelesen oder gehört.
    Aber man lernt ja nie aus.

    Gruß, Frank
    Um kein Copyright zu verletzen verweise ich auf diese Art und Weise auf den Journalisten Peter Scholl-Latour, welcher für mich die Verkörperung der kompetenten und neutralen Berichterstattung ist. Möge sich der Interessierte selbst ein Bild davon machen.

  9. #49
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    20.685

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von dscheto Beitrag anzeigen
    In dem Fall streift der Filz das Fett vor dem Nocken ab und sammelt es. Der Filz ist ja vor dem Nocken positioniert, oder nicht?

    Edit: Es sammeln sich immer Fettreste vor dem "Bakelit" / Pertinax des Unterbrechers, dessen Auflage verteilt das mitgerissene Fett auf der Nockenfläche und hinten bleibt sowieso etwas kleben, was ihr als Keil definiert. Das ist dann dreckiger Abrieb.
    Nein, das ist definitiv nicht so! Der Fettkeil mit Ft1v4 Fett ist bei allen Kontakten mit Bosch Zündkontakten auf den Bakelitnocken aufzutragen und mitnichten Abrieb. Der Filz kann weggelassen werden bzw. ist bei Kontakten in Zündverteilern nicht vorhanden.

    Gesellenprüfung KFZ Mechaniker 1978!

    Das Fett wird mit den Kontakten in der Regel in einer Blisterverpackung (so eine kleine Blase) mitgeliefert.
    Geändert von Luggi (15.07.2021 um 21:46 Uhr)
    HG
    Matthias

  10. #50
    Avatar von Tiefton
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    Ost-Belgien nahe Aachen
    Beiträge
    605

    AW: Motorrevision 77er R100 /7

    Zitat Zitat von dscheto Beitrag anzeigen
    Ein Schmierfilz darf nie ständig am Nocken anliegen, ansonsten wird das Fett "herausgepumpt". 1 Lehrjahr, Kfz-Schlosser.
    ….das ist ja sehr interessant. Meine Gesellenprüfung als (Zweiradmechaniker, Fachr. Motorräder) war schon vor über 35 Jahren, so dass es durchaus möglich ist, dass ich es einfach vergessen habe. Später hatte ich auch nicht mehr soviele Berührungspunkte mit Kontaktzündungen.
    Mein Wissen deckt sich exakt mit dem was Matthias schreibt.
    Aber….nur weil man etwas „immer so gemacht“ hat, heißt das nicht dass es sonach vollkommen korrekt ist.. Ich bin mir zwar sicher….aber…

    Edit: die Reinigung und das nachfetten der Zündung gehörte u.A. bei uns zu jedem Service. Egal ob gross klein……
    Geändert von Tiefton (16.07.2021 um 06:37 Uhr)
    Liebe Grüße
    Bernd

    Fahrspaß hat nichts mit Komfort zu tun.
    Das Gegenteil ist der Fall...

    [Ferry Porsche]

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier