Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Rolling Bones Avatar von Benno
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    6.112

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Ich nutze für korrodierte Anschlüsse einen Glasfaserradierstift.
    Grüße aus dem Münsterland
    Benno aus Dülmen

    Frohes G(r)asen

    Was für die Seele gut ist, kann der Leber nicht schaden.

  2. #12
    Avatar von Schramm
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    Weikersheim
    Beiträge
    531

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    CT 19 !

  3. #13
    Avatar von kunzumla
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Stadtrand Hamburg
    Beiträge
    594

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Ich nutze für korrodierte Anschlüsse einen Glasfaserradierstift.
    Das mache ich auch so.
    R 100GS PD Classic

  4. #14

    Registriert seit
    22.09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    27

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Hallo,
    Zitat Zitat von gearbox2001 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    welches Kontaktspray benutzt Ihr?
    Das Angebot ist ja riesig. Von Ballistol, über Brunox Top Lock bis WD40 Specialist Kontaktspray.

    GB
    Ist wurscht - sind alle mehr oder weniger gleich gut oder schlecht. Wenn Du es brauchst, um eine leitende Verbindung wiederherzustellen, ist es in der Regel zu spät und das Kontaktspray nur eine Behelfslösung - es muss dann mindestens der Rost weg oder am besten gleich ein neuer Stecker o.ä. her.

    Ballistol würde ich nicht nehmen, zumindest nicht in Bereichen, in denen es warm wird. Nicht dass es explodieren würde - aber es verflüchtigt sich bei Wärme einfach zu schnell. Ist aber ein feines Mittel für schwergängige Schlösser, weil es im Gegensatz zu anderen Mitteln nicht verharzt.

    Karl

  5. #15
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    2.212

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Ich nutze für korrodierte Anschlüsse einen Glasfaserradierstift.
    Genau so wird es gemacht und hinterher mit Wet Protect geschützt.
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  6. #16

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    4.248

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von dl6dx Beitrag anzeigen
    ...Bei leichter Oxidation kann man mit "Kontakt 60" dran gehen. Das MUSS aber anschließend gründlich abgespült werden.....
    Ich benutze seit bestimmt 25 Jahren Kontakt 60, habe noch nie nachgespült und dadurch noch keine negativen Effekte bemerkt. Der Hersteller schreibt selbst, dass Nachspülen und Konservieren nicht nötig sind.

    Nachteilig bei Kontakt 60 ist, dass die Dosen nach einigen Jahren den Druck verlieren. Ist schon mehrfach passiert, weil man ja nur ganz wenig braucht. Der Hersteller bestätigte mir, dass maximal 4 Jahre Lagerzeit vorgesehen sind. Wenn man eine "gut abgehangene" Dose bekommt ...
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  7. #17

    Registriert seit
    24.01.2017
    Ort
    Ostfalen
    Beiträge
    1.057

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Der Hersteller schreibt selbst, dass Nachspülen und Konservieren nicht nötig sind.
    Zitat aus der Gebrauchsanweisung auf der Dose:

    "Nachspülen bzw. Schmutz mit Tuch aufnehmen."

    Ansonsten bin ich bei Stefan, wenn man den angelösten Dreck draufläßt, bildet der mit den nichtflüchtigen Bestandteilen des Sprays nach einiger Zeit einen klebrigen Belag. btdt.

    Für Kleinverbraucher gibt es das Zeug auch in 100ml-Sprühdosen.
    Geändert von hansen_reloaded (20.07.2021 um 07:34 Uhr)

  8. #18

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    4.248

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von hansen_reloaded Beitrag anzeigen
    Zitat aus der Gebrauchsanweisung auf der Dose:

    "Nachspülen bzw. Schmutz mit Tuch aufnehmen."

    Ansonsten bin ich bei Stefan, wenn man den angelösten Dreck draufläßt, bildet der mit den nichtflüchtigen Bestandteilen des Sprays nach einiger Zeit einen klebrigen Belag. btdt.

    Für Kleinverbraucher gibt es das Zeug auch in 100ml-Sprühdosen.
    Gebrauchsanleitung, letzter Satz unter 4. bestätigt meine Erfahrungen. Den Inhalt der letzten Dose habe ich in eine Chemikalienflasche aus Glas gefüllt und bediene mich daraus mit einer Plastikpipette. Die Menge wird mir noch sehr lange reichen. Auch eine 100 ml Dose wäre bei mir nach 4 Jahren noch längst nicht leer.

    Meist sind die zu behandelnden Kontakte gar nicht oxidiert, sondern anders verschmutzt, z.B. Drucktasten an Haushaltsgeräten.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  9. #19
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    983

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    ...
    Meist sind die zu behandelnden Kontakte gar nicht oxidiert, sondern anders verschmutzt, z.B. Drucktasten an Haushaltsgeräten.
    Das wäre abschweifend im Haushalt, für den Schmodder reicht dann ein Putzlappen und eine Messing- bzw. Zahnbürste.
    Mit Spray habe ich noch nie einen korrodierten Kontakt am Kfz. sauber gemacht, da muss man mechanisch ran, die Oxydschicht muss runter. Und je mehr Fett, desto mehr Schmutz wird angezogen, finde ich.
    Freundliche Grüße
    Gerd

  10. #20
    Q-rossitäten Sammler Avatar von Caferacer
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Franggn
    Beiträge
    5.045

    AW: Kontaktspray - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von dscheto Beitrag anzeigen
    Das wäre abschweifend im Haushalt, für den Schmodder reicht dann ein Putzlappen und eine Messing- bzw. Zahnbürste.
    Mit Spray habe ich noch nie einen korrodierten Kontakt am Kfz. sauber gemacht, da muss man mechanisch ran, die Oxydschicht muss runter. Und je mehr Fett, desto mehr Schmutz wird angezogen, finde ich.
    Das würde mich ja mal interessieren wie man eine Flachsteckhülse mechanisch reinigt?
    Und nein, nachbiegen entfernt keine Oxidschicht oder sonstige Korrosion.
    Klaus der Franggnsagg

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier