Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    110

    Vorderradbremse R60/2 einstellen

    Hallo allerseits

    ich dachte schon beim Durchlesen der verschiedenen Beiträge hier im Forum zum ganzen Thema Vorderradbremse / Duplexbremse einstellen, das es dann eventuell doch nicht ganz ohne Eure Hilfe geht .... so ist das nun genau.

    Als erstes mal die Frage nach den Scheiben die unter den Betätigungshebeln sitzen wo der Bremsbelag aufdrückt, ist da Original eine oder effektiv, wie bei mir zwei Scheiben verbaut ? (Photo 2 + 3)

    Habe mal ein Photo angehängt von der gereinigten Bremsankerplatte, und ein Photo wo ich alles mal provisorisch zusammen gebaut habe, ohne die Federn einzuhängen. Der Exzenter konnte man kaum drehen, ich habe diesen nun komplett rausgenommen, gereinigt und mit ein bisschen Fett wieder eingedreht, jetzt kann man den mit wenig Kraft verstellen. Dann noch ein Photo von den alten Bremsbelägen.

    Wenn ich richtig gelesen habe, sitzt die dickere Feder (schwarz) vorne, also beim unteren Bremsbelag, wo auch der Exzenter ist.

    Ich wäre froh wenn mir jemand bestätigen kann, dass alles so seine Richtigkeit hat, dann würde ich mal die Federn einhängen und das Vorderrad einbauen.

    Noch eine Frage zu den Betätigungshebeln aussen, falls die nun in der falschen Position sind, kann ich die problemlos von aussen um einen Zahn verstellen oder muss das Vorderrad wieder raus ?

    Danke und Gruss
    Manfred
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20210719_151715.jpg   20210719_153404.jpg   20210719_153425.jpg   20210719_155520.jpg   20210719_155851.jpg  

    Geändert von Fredo (19.07.2021 um 17:42 Uhr)

  2. #2
    Avatar von schorsch3
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    Wolfsburg/ Vorsfelde
    Beiträge
    3.261

    AW: Vorderradbremse BMW R60/2 einstellen

    Hallo Manfred,
    ja, die dicke Feder sitz vorn am Exzenter. Mit den Scheiben musst Du prüfen, ob der Nocken richtig (mittig) am Bremsbelag anliegt.
    Wenn Du Dir die Stellungen der Hebel nicht markiert hast, wirst Du das Rad immer wieder ausbauen müssen. Abziehen der Hebel geht, aber das Aufdrücken ohne Gegendruck geht nicht. (schlanken Meißel in den Schlitz der Hebel)
    Es grüßt der Frank

    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre, was ich sage

    http://forum.2-ventiler.de/vbgallery...ien/schorsch3/

    http://boxerkunst.de/content.php?121-Gasometer-247

  3. #3

    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    110

    AW: Vorderradbremse R60/2 einstellen

    Hallo Frank

    Vielen Dank für deine Antwort, ich habe mir die Stellung der Nocken nicht markiert .... ich habe hier im Forum gesehen dass es so eine Schablone gibt, wohl aus einem Amerikanischen Forum, habe mir diese mal passend ausgedruckt, ist zwar nicht für ein 60/2 Vorderrad gedacht, (Exzenter ist nicht am gleichen Ort wie bei /5) aber ich denke kann schon auch bei meinem Modell verwendet werden, ich probiere die Hebel mal so mittels Schablone bereits auf der Werkbank einzustellen, und dann mal alles einbauen mit dem Kabelzug und schauen wie`s bremst.

    Vielen Dank
    Gruss Manfred

  4. #4
    Avatar von Q-Michael
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Oberkammlach
    Beiträge
    5.293

    AW: Vorderradbremse R60/2 einstellen

    hast Du mal im WHB geguckt? Ich meine, Du musst mit der exzentrischen Schraube zuerst den einen Belag fast bis an die Trommel einstellen und dann die Hebel von außen so drauf, das sie einen rechten Winkel zum Zug bilden.
    VG Michael

  5. #5

    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    110

    AW: Vorderradbremse R60/2 einstellen

    Danke Michael für den Input, das WHB habe ich nicht, kann man dieses irgendwo herunterladen ?
    ich habe im Netz das Originale von BMW herausgegebene "Handbuch" eine Reparaturanleitung gefunden, ich gehe davon aus dass dies nicht das besagt WHB ist ?

    Gruss
    Manfred

  6. #6
    Avatar von schorsch3
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    Wolfsburg/ Vorsfelde
    Beiträge
    3.261

    AW: Vorderradbremse R60/2 einstellen

    Das Buch von H.-J. Mai " 1000 Tricks für schnelle BMWs" Seite 51-54
    Es grüßt der Frank

    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre, was ich sage

    http://forum.2-ventiler.de/vbgallery...ien/schorsch3/

    http://boxerkunst.de/content.php?121-Gasometer-247

  7. #7
    Avatar von Q-Michael
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Oberkammlach
    Beiträge
    5.293

    AW: Vorderradbremse R60/2 einstellen

    Zitat Zitat von Fredo Beitrag anzeigen
    Danke Michael für den Input, das WHB habe ich nicht, kann man dieses irgendwo herunterladen ?
    ich habe im Netz das Originale von BMW herausgegebene "Handbuch" eine Reparaturanleitung gefunden, ich gehe davon aus dass dies nicht das besagt WHB ist ?

    Gruss
    Manfred
    Du gehst in die Datenbank hier.
    techn Dokumente vor/5.
    das macht glücklich

    vg Michael

  8. #8

    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    110

    AW: Vorderradbremse R60/2 einstellen

    Zitat Zitat von Q-Michael Beitrag anzeigen
    Du gehst in die Datenbank hier.
    techn Dokumente vor/5.
    das macht glücklich

    vg Michael


    Vielen Dank ... das macht tatsächlich Glücklich

  9. #9
    Avatar von caddytischer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Fünfhausen,Vier und Marschlande, Hamburg
    Beiträge
    466

    AW: Vorderradbremse R60/2 einstellen

    Habe mal ein Photo angehängt von der gereinigten Bremsankerplatte, und ein Photo wo ich alles mal provisorisch zusammen gebaut habe, ohne die Federn einzuhängen. Der Exzenter konnte man kaum drehen, ich habe diesen nun komplett rausgenommen, gereinigt und mit ein bisschen Fett wieder eingedreht, jetzt kann man den mit wenig Kraft verstellen. Dann noch ein Photo von den alten Bremsbelägen.

    Moin,
    für die Bremlagerschlüssel bitte kein normales Fett, sondern hochitzebeständiges, nicht ausblutendes (Bremsschlüssel)Fett.
    Du kannst auch die Exenterschraube von der /5 nehmen. Ich finde die geht besser zum einstellen, weil mit Inbus. Es sei denn, du möchtest "originool".
    Bremschlüsselstellung: Ich habe das Rad auf den Boden gelegt, die Bremsankerplatte mit Steckachse eingesetzt und die Bremschlüssel auf die Wellen gesetzt und solange probiert bis die Bremschlüssel von der Stellung her in Bremsstellung passten.
    caddytischer, Claus
    Geändert von caddytischer (20.07.2021 um 09:54 Uhr)
    BMW R50, mit Gleitlagermotor 800ccm, ganze 50 PS, /6 Gabel


  10. #10

    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    110

    AW: Vorderradbremse R60/2 einstellen

    Hallo Claus Danke für den Hinweis, da ich kein solches Fett habe, ging ich mal in die Autogarage die gleich visvis von meiner kleinen Werkstatt ist, er hat mir so ein Liqui Moly Dose mit Pinsel dran mitgegeben, ich meinte es stand irgendetwas mit Keramik Paste drauf, war ein weisses Fett .... hab gerade noch ein Bild gefunden, das war es.

    Den Exzenter von den /5 Modellen hat aber um einiges ein längeres Gewinde, der würde dann halt einfach mehr auf der Bremsankerplatte vorstehen, würde mir eigentlich auch besser passen, weil eben mit Inbus verstellt werden kann, Rad mit Achse auf den Boden ... guter Tipp
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Liqui Moly.jpg  
    Geändert von Fredo (20.07.2021 um 10:42 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier