Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. #1
    Avatar von schrottschlecker
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    42799 Leichlingen
    Beiträge
    217

    Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Hallo,

    ich habe vorgestern meine frisch restaurierte 75/5 aus der Garage gezogen, wo sie 2 Tage komplett unter Wasser stand.
    Wie würdet ihr vorgehen, um sie wieder zum Leben zu erwecken?

    Gruß,

    Christian
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_1923.jpg  

  2. #2
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland-und bald mit HX-Kuchenblechen
    Beiträge
    4.300

    AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Wir sind bei Dir !!!
    Jörg
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

    2-ventiler PINS:https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...-ANSTECKER-2-0

  3. #3
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    6.464

    AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Wenn sie wirklich kompl. unter Wasser stand, hilft nur zerlegen.

    Der Scheiß ist überall.

    Ich mache das auch gerade, einmal kompl. einmal nur in Teilen.
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  4. #4
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    20.685

    AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Wenn sie wirklich kompl. unter Wasser stand, hilft nur zerlegen.

    Der Scheiß ist überall.

    Ich mache das auch gerade, einmal kompl. einmal nur in Teilen.
    Sehe ich auch so. Einzig der Lacksatz könnte es überlebt haben.
    HG
    Matthias

  5. #5
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    5.191

    Eicon14 AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Hallo,

    mein Beileid und Kopf hoch!
    Mach ne Schadenserhebung. Alle Öle raus und schauen wieviel Wasser drin ist, dann Getriebe, Kardan und Antrieb, Vergaser raus und öffnen, nacheinander im Umluftherd trocknen, daß Dir der Kram nicht in der nötigen Demontagezeit innen rostet!
    Köpfe und Zylinder ab, Ölwanne ab, Motor raus und innen trocknen. Vorher mit Druckluft die Ölkanäle im Block durchpusten.
    Möglichst wenig die Wellen drehen weil Sediment überall drinhängt.Das ist wie nach Sandstrahlen ohne abkleben.
    Danach kannst Du in Ruhe alles zerlegen und die Teile in Spiritus oder Diesel auswaschen......
    Der Rahmen und die Blech- Metall- und Kunststoffteile sind unproblematisch. Die kannst Du mit Wasser abspritzen bis keine braune Brühe mehr kommt. Auch den Auspuff würde ich so säubern.
    Radlager, Lenkkopf- und Schwingenlager muss man sehen, wenn gut gefettet ist da vielleicht wenig an Schmand drin.
    Wenn Du die Brühe schnell genug rausbekommst wird fast alles noch brauchbar sein.

    Frohes Schaffen und Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  6. #6

    Registriert seit
    16.05.2021
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    35

    AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Hallo Christian,

    ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Mann-mann-mann ...

    Gruß, Kopf hoch,
    Martin
    Geändert von malocher (20.07.2021 um 21:04 Uhr)
    Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe.

  7. #7

    Registriert seit
    25.12.2017
    Beiträge
    138

    AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Echt Schei... aber sei froh das Dir nix passiert ist.

    Vielleicht tröstet es ein bisschen....andere Mopeten hat´s auch so ähnlich erwischt. Kopf hoch und durch.

    Gruß Markus

  8. #8
    eiskalt Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    7.721

    AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Hallo Christian,

    ich hoffe Du findest es nicht unpassend, wenn ich auf die Frage mit ein paar Youtube Videos antworte. Es ist als Motivation gedacht.

    Den Kollegen von GS-Vintage ist vor sechs Jahren die Tiefgarage mit allerlei Motorrädern komplett vollgelaufen. Die haben in ihren Videos die dreimonatige Instandsetzung dokumentiert. Natürlich nur im Zeitraffer. Nach dem was man sieht, hatten sie Motor, Getriebe und HA nicht zerlegt. Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, aber es sieht so aus. Die in den Folgejahren erstellen Videos zeigen, dass die Motorräder danach funktionierten.

    Grüße
    Marcus










  9. #9
    Q-rossitäten Sammler Avatar von Caferacer
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Franggn
    Beiträge
    5.045

    AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Zitat Zitat von mk66 Beitrag anzeigen
    Nach dem was man sieht, hatten sie Motor, Getriebe und HA nicht zerlegt. Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, aber es sieht so aus.
    Ich würde da auch eher rustikal vorgehen und mal die Vergaser abbauen und dort nachsehen ob Schmodder vorhanden ist. Ansonsten Dampfstrahler und eine große Wartung und gut ist.
    Klaus der Franggnsagg

  10. #10
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.396

    AW: Hochwasserschaden - was würdet ihr machen?

    Hi Christian,

    jetzt ist ganz schnell alles zerlegen, spülen und konservieren angesagt.

    Melde Dich, wenn Du einen trockenen Platz zum Schrauben oder hinstellen brauchst, ab 17:00 Uhr kann ich mithelfen.

    Gruß vom Frank aus Witzhelden

    Und Männers, Leichlingen war teilweise ein paar Meter unter Wasser, sehr viele Einwohner haben riesen Schäden. Zum Glück gab es meiner Kenntnis nach keine Toten.
    Dem Christian ist neben der Garage wahrscheinlich noch das halbe Haus abgesoffen.
    Geändert von Tam92 (20.07.2021 um 21:21 Uhr)
    Um kein Copyright zu verletzen verweise ich auf diese Art und Weise auf den Journalisten Peter Scholl-Latour, welcher für mich die Verkörperung der kompetenten und neutralen Berichterstattung ist. Möge sich der Interessierte selbst ein Bild davon machen.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier