Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    Avatar von Franky88
    Registriert seit
    06.01.2015
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beiträge
    321

    R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Hi Forum,

    da ich seit zwei Jahren einen modernen 4-zylindrigen schweren Bomber mit Verkleidung für Langstrecken (Yamaha FJR) habe, wollte ich meine R100RS von 1982 als naked bike herrichten, so wie meine 90/6 Mitte der 70er Jahre aussah. Auch die Farbe passt genau.

    Damit wir uns recht verstehen: Die RS-Verkleidung der ersten RS-Modelle bis 1984 ist wirklich gut und durchdacht. Sie hält perfekt Regen und Fahrtwind ab und macht die Kiste zu einem Autobahnburner. Wie alle Verkleidungen stört sie halt etwas beim Basteln. Man kann halt nicht alles haben.

    Dies ist meine 9. BMW (25/3, 67/2, 90/6, 75/7, 80ST, F650, 1150 R, 1200 GS, 100RS (diese)). Und ich habe immer alles selbst repariert bzw. umgebaut. Wer das alles besser weiß, soll doch selber mal so einen Umbau posten.

    Hier nur ein paar Tipps für Leute, die eine RS oder RT zum naked bike strippen wollen:

    1) Verkleidung abbauen. Das ist ganz leicht. Mann fängt mit der Abdeckung vor der Lichtmaschine an, dann die unteren Teile links und rechts und die beiden großen Verkleidungsteile. Dann Cockpit und Scheibe, anschließend den Rest. Übrigens: Das Geschwätz, dass man zur Montage und Demontage der Verkleidung Spezialwerkzeug braucht und dass man es tunlichst ganz lassen möge, wie in manchen Büchern steht, ist dummes Zeug! Die RS-Verkleidung habe ich schon zweimal komplett ab- und angebaut - ganz easy. Braucht jeweils ca. zwei Stunden, wenn man allein arbeitet.

    2) Bremse. Ich habe es so gemacht, dass ich den Verteiler unterm Tank gelassen habe und zwei Spiegler-Leitungen online konfektioniert habe:
    2 x Leitung 0501-0600 mm, 2 x Gewindefitting 416, 45° und 2 x Fitting 710.

    3) Zündschloß. Das original-BMW-Zündschloß, das durch die linke Scheinwerferbefestigung geht, gibt es nur noch gebraucht oder als Nachbau. Solchen Sachen traue ich nicht. Daher eine Honda-Zündschloß, mit einen Eigenbau-Aluwinkel links befestigt. Vielleicht nicht superschön, aber funktionell. Und es entlastet den Scheinwerfer, weil der gerade bei der RS innen derart von Kabeln überbevölkert ist, dass es einem schwindlig wird.

    4) Der Original-RS-Scheinwerfer passt. Es müssen nur noch die original BMW-Lampenhalter links und rechts samt der Gummis montiert werden. Darunter die original BMW-Blinkerhalter.

    5) Über die Gabel unten habe ich die BMW-Faltenbälge gegeben; die hatte ich schon an der RS mit Verkleidung montiert. Sieht besser aus als diese nackten dünnen Gabelholme, finde ich.

    6) Am meisten Gefummel bedeutet die Elektrik: Es muss im Scheinwerfer an der Klemme 58 ein neues Standlicht angeschlossen werden. Easy. Aber es müssen auch noch Blinker montiert werden, und dazu habe ich den Kabelbaum aufgetrennt und neue Leitungen gezogen. Das ist alles etwas zeitraubend, besonders, weil die Kabelfarben nicht immer mit den Angaben im BMW-Schaltplan übereinstimmen. Muss man halt etwas messen und probieren.

    7) Da ich 1,87 groß bin und entsprechend kräftig, habe ich schon auf der Verkleidungs-RS den original-RT-Lenker montiert. Den habe ich gelassen, nur aufrechter gestellt. Fährt sich mega-bequem (und trotzdem flott!). Da dann bei der RS die Kabel zu den Lenkerarmaturen zu kurz werden, habe ich sie verlängert, und zwar so: Ein Kabel nach dem anderen durchschneiden, Verlängerung einsetzen durch Verdrillen und Verlöten, Schrumpfschlauch 'drüber, dann das nächste Kabel. Dann alles mit Isolierband umwickeln. Ist an einem Sonntagvormittag erledigt. Als Spiegel habe ich - auch an der CB 750 - die asphärischen MFW-Alu-Spiegel. Teuer, aber gut.

    8) Die TÜV-Abnahme, genauer: bei der GTÜ, war absolut easy. Allerdings habe ich das vorher mit dem GTÜ-Ingenieur durchgesprochen. Das sollte man immer machen, dann hat man keinen Streß bei Abnahmen. Wenn man natürlich als notorischer Besserwisser aufkreuzt, der aber kein wirkliches Wissen und Können hat (das merken die TÜV-Ingenieure sehr schnell!), dann braucht man sich nicht zu wundern....

    9) H-Kennzeichen (hatte ich schon vorher .. man wird es noch gut brauchen können, wenn die Grünen mal etwas zu bestimmen haben) ist ebenfalls kein Problem, weil es die Maschine mit und ohne Verkleidung serienmäßig gab. Reifen: Da gab es ja hier schon Riesendiskussionen: Ich habe einfach beide Varianten eintragen lassen, d.h. vorne 3.25 H19 und 100/90-19 57H und hinten 4.00H18 und 110/90-18 61H. Vergaser: In einem früheren Fred habe ich berichtet, dass ich anstelle der 40er Bings nun 36er Mikunis mit Beschleunigerpumpen montiert habe. Jetzt geht die Kiste ab wie ein Schnitzel. Der Wahnsinn pur. H-Kennzeichen: Kein Problem, weil es derartige Mikuni-Flachschieber-Vergaser bereits in den 80er Jahren gab.

    Viele Grüße
    Frank
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken zv_1.jpg   zv_2.jpg   zv_3.jpg   zv_4.jpg   zv_5.jpg  


  2. #2
    Postbeutel Avatar von Kimi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Rauschenberg
    Beiträge
    4.599

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Moin!

    Schön geschrieben, hast du die RS Verkleidung austragen lassen, oder müssen, mein Ing frug mich, als ich die Habermann habe abnehmen lassen danach, es war möglich beide Verkleidungen eingetragen zu lassen.

    Grüße kimi
    Grüße kimi

  3. #3
    Avatar von Franky88
    Registriert seit
    06.01.2015
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beiträge
    321

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Hi Kimi,

    nein, es ist wahlweise eingetragen. Sozusagen mit und ohne Verkleidung.

    Viele Grüße
    Frank

  4. #4
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    5.386

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Hallo Frank,

    schön geschrieben, schön original gemacht!
    Nur ein Tipp zur Elektrik.
    Ich würde nie mehr Kabel löten.... hab ich als begnadeter Elektrikpfuscher auch wie Du gemacht.... irgendwann gibt es Probleme...
    Mein bzw. einTipp vom Hans, passende Aderendhülsen sauber vercrimpen und dann Schrumpfschlauch. Trägt nicht auf und hält besser, länger und du suchst Dir nicht irgendwann mit dem Multimeter nen Wolf.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  5. #5

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    7.516

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Anderes Zündschloss? Ich mein mich zu erinnern das ich das, meiner '83er RT, aus der Verkleidung einfach links in die Lampe gesetzt hab. Allerdings bin ich nie deswegen beim TÜV gewesen, um die austragen zulassen.

    Ansonsten, stümpt. Einfach halt Schrauberei, sonst niGS. Ich trag mich auch mit dem Gedanken, die runterzuwerfen. . .


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  6. #6
    Avatar von Franky88
    Registriert seit
    06.01.2015
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beiträge
    321

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,

    schön geschrieben, schön original gemacht!
    Nur ein Tipp zur Elektrik.
    Ich würde nie mehr Kabel löten.... hab ich als begnadeter Elektrikpfuscher auch wie Du gemacht.... irgendwann gibt es Probleme...
    Mein bzw. einTipp vom Hans, passende Aderendhülsen sauber vercrimpen und dann Schrumpfschlauch. Trägt nicht auf und hält besser, länger und du suchst Dir nicht irgendwann mit dem Multimeter nen Wolf.

    Gruß

    Kai
    Hi Kai,

    Du hast völlig recht. Wenn möglich, mache ich auch nur Crimp- und Pressverbindungen bei Kabeln. Aber wie machst du das, wenn du Kabel verlängern willst, d.h. ein Stück einsetzen?

    Viele Grüße
    Frank

  7. #7

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    7.516

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Wie er schriebt, Adernendhülsen. Ist ja wie 'ne Muffe. In jede Seite ein Kabelende. Quetschen. Fertig. Wenn man sich um die Kontaktstrecke sorgt, nimmt man halt eine größere Hülse, so das die Kabel immer jeweils komplett reinpassen. Muß ich auch mal probieren.

    Man muß halt alle Verbindungspunkte möglichst versetzt machen. . .


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  8. #8
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    5.386

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Genau so!
    Ich habe damals die ganzen Kabel zur Armatureneinheit gelötet beim Wechsel vom Original zum Kombiinstrument.
    Beim Rückbau vor zwei Jahren konnte ich schön sehen wie meine Lötstellen die ich vor Jahren gemacht habe aussehen. Ich hatte in den Jahren auch immer wieder mal Probleme und musste ran. ..
    Das war nervig, weil immer wenn ich die Lampe geöffnet habe alles wieder funktioniert hat...

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  9. #9
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Unna
    Beiträge
    7.402

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Ich weiß ja nicht wie und wo ihr lötet, ich habe damit noch nie ein Problem gehabt. Damit eine Lötstelle bricht oder sonstwie Schaden nimmt muss man schlecht löten und die Lötstelle dann schlecht lagern, allerdings gibt es Stellen an denen man wirklich nicht löten sollte.

    Meine alte 100er habe ich damals auch als RS bekommen und irgendwann umlackieren lassen und auf Speichen umgerüstet.

    Willy
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken BMW R 100 7.jpg   BMW R100.1.JPG  

  10. #10
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    5.386

    AW: R100RS ohne Verkleidung als Naked Bike

    Hallo,

    das Problem ist die Lötstelle vorm Verknicken und Verbiegen zu schützen.
    Mit nur Isoband schlecht zu lösen, das rutscht zudem auch gerne mit der Zeit von der Lötung weg, besonders wenn es in der Lampe warm wird.
    Dort ist so was sowieso problematisch , weil die Kabel da nicht so viel Platz haben und man beim Reflektoreinbau immer mal schiebt und quetscht.
    Aber OK, bin kein Elektriker und hab das Löten nicht gelernt!

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier