Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    29.02.2020
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    21

    Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Hallo Community,

    ich benötige erneut einmal euren Rat und wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könnt. Nachdem ich bei meiner 1981 R100RS wegen einer Undichtigkeit den Kettenkasten demontiert habe (KM-Stand 99tkm), habe ich mich direkt dazu entschieden die Steuerkette (Simplex) gleich mit zu erneuern. Hierzu habe ich alle Teile bestellt, sprich Kette, Spanner, Gleitschienen, etc.
    Unsicher bin ich mir nur bei dem Kettenrad der Kurbelwelle. Das Nockenwellenrad sieht noch fast neu aus.

    Beim Kurbelwellenkettenrad sieht man Verschleißspuren, die ich jedoch nicht beurteilen kann bzw. mir nicht sicher bin ob ich es einfach so lassen soll und es noch lange hält.
    Deshalb füge ich im Anhang ein Bild hinzu und wäre euch wirklich dankbar, wenn ihr mir aufgrund eurer Erfahrungswerte oder eures Wissens helfen könntet und mir sagt wie ihr dieses Kettenrad behandeln würdet, sprich neu oder weiterverwenden .

    MfG Sebastian



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2083.jpg 
Hits:	302 
Größe:	245,8 KB 
ID:	291783

  2. #2
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.106

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Hallo Sebastian,

    ich würde das KW-Kettenrad unbedingt tauschen, es sieht schon stark mitgenommen aus.
    Wenn Dein Foto nicht sehr täuscht, haben auch die Zahnflanken des NW-Kettenrads starke Laufspuren. Du verkürzst die Lebensdauer der neuen Steuerkette heftig, wenn Du das drinläßt.

    Gutes Gelingen,
    Florian

  3. #3
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    44.312

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Ich würde auch beides tauschen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  4. #4
    Avatar von Taunus Michel
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    65779 Kelkheim
    Beiträge
    815

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Tauschen, das geht schon Richtung "Haifischzähne" von den Einlaufspuren. Die ganze Zahnkopf Form ist schon stark angegriffen.

    Micha

  5. #5
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    973

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Ich würde zumindest jenes auf der KW tauschen, auch, wenn es wegen des benötigten Werkzeuges etwas unbequem ist.

    Grüße, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  6. #6
    Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    6.732

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Tach Sebastian,

    da du doch schon so weit vorgedrungen bist, würde ich die beiden Kettenräder, die Steuerkette und die Schleifer tauschen.
    Dann ist Ruhe, die Kettenräder und die Steuerkette tauscht man ja nicht alle vier Wochen.
    Viele Grüsse
    Ingo


    Utrinque Paratus (bereit für alles)


  7. #7
    Avatar von Munga64
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Gersprenztal
    Beiträge
    604

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Zitat Zitat von Strassenkehrer Beitrag anzeigen
    Tach Sebastian,

    da du doch schon so weit vorgedrungen bist, würde ich die beiden Kettenräder, die Steuerkette und die Schleifer tauschen.
    Dann ist Ruhe, die Kettenräder und die Steuerkette tauscht man ja nicht alle vier Wochen.

    Moije Ingo, Sebastian.


    Ja genau so ist die Vorgehensweise.

    Grüße
    Uwe

    Grüße aus dem Odenwald
    Munga64

  8. #8

    Registriert seit
    29.02.2020
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    21

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Danke schon einmal für die bisherigen Antworten. Ich denke es ist eindeutig was ich zu tun habe
    Das einzige was mich davon abhielt es direkt so zu machen, war nur der Gedanke an die komplizierte Demontage/Montage des Kurbelwellenrads.
    Habt ihr hier irgendwelche Tipps? Ich besitze einen stufenlosen Heißluftföhn bis 650 Grad und ein Dreiarmabzieher kann ich mir borgen.

    Und wie schaut es bei der Montage aus ? Brauche ich zwingend das "Druckrohr mit Zugspindel" so wie es in einem WHB von mir steht?


    MfG Sebastian

  9. #9
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    23.301

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Zitat Zitat von Seb_R100RS Beitrag anzeigen
    Danke schon einmal für die bisherigen Antworten. Ich denke es ist eindeutig was ich zu tun habe
    Das einzige was mich davon abhielt es direkt so zu machen, war nur der Gedanke an die komplizierte Demontage/Montage des Kurbelwellenrads.
    Habt ihr hier irgendwelche Tipps? Ich besitze einen stufenlosen Heißluftföhn bis 650 Grad und ein Dreiarmabzieher kann ich mir borgen.

    Und wie schaut es bei der Montage aus ? Brauche ich zwingend das "Druckrohr mit Zugspindel" so wie es in einem WHB von mir steht?


    MfG Sebastian
    Revision KW-Lagerstift

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  10. #10

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    4.455

    AW: Kettenrad Kurbelwelle Zustand

    Zitat Zitat von Seb_R100RS Beitrag anzeigen
    .... Habt ihr hier irgendwelche Tipps? Ich besitze einen stufenlosen Heißluftföhn bis 650 Grad und ein Dreiarmabzieher kann ich mir borgen.

    Und wie schaut es bei der Montage aus ?
    Du möchtest diese Arbeit mit dem von BWM vorgesehenen Abzieher erledigen. Mit dessen "Kern", dem alten Kettenrad und einer Gewindestange kannst Du das neue Kettenrad auch aufpressen. Druckrohr mit Zugspindel ist dann nicht nötig. Das Kettenrad darf auf keinen Fall mit Holzklotz und Hammerschlägen montiert werden.

    Ich habe das Kettenrad in 150°C heißem Öl vorgewärmt (80°C -100°C sind vorgegeben) und fand das ziemlich nutzlos. Dass es mit einem Fön besser geht, glaube ich nicht. Dabei ist zu bedenken, dass noch höhere Temperaturen das Material verändern können. Spätestens wenn Anlassfarben kommen, passiert etwas.

    Das Nockenwellenrad hält auch locker 200 tkm. Daran würde ich nichts machen.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier