Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    18.09.2021
    Beiträge
    9

    Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Liebe BMW-Gemeinde,
    ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Uwe, bin 52 Jahre alt und habe bisher an Ostdeutschen Mopeds geschraubt. Seit 2 Monaten habe ich eine R75/5 Baujahr 2/73, an der ein breiter Lenker mit Ochsenaugen verbaut war.
    Ich bin gerade dabei sie wieder in den Originalzustand zu bringen. Im Zuge der Blinkermontage habe ich die Vordergabel komplett zerlegt.
    Dazu habe ich 2 Fragen, zum Lenkkopflager und zur Dämpfung.
    1. Zum Einstellen des Lenkkopflagers ist an der Maschine nur die Nutmutter und die Zentriermutter verbaut. Die Klemmschraube, die nach Herstellerunterlagen verbaut sein müsste, fehlt. (siehe Bild)
    Reicht es, wenn die Nutmutter gegen die Zentriermutter gekontert wird um das Lagerspiel einzustellen, oder benötige ich aus einem bestimmten Grund noch die Klemmschraube?
    2. Das Druckstufenventil am Dämpferkolben ist eine Blechhülse (siehe Bild) die sich nach Helmut Heusler verkanten kann. Kann ich die Blechhülse durch einen Aluring ersetzen, so wie es auch in den Abbildungen des Werkstatthandbuches abgebildet ist?
    Danke schon mal im Voraus.
    Viele Grüße, Uwe Hoffmann
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Lenkkopfeinstellung.jpg   Dämpferventil.jpg  

  2. #2
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.406

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Hallo!
    Zu 1: Welche Klemmschraube? Hier ist für dein Bj. nix zu sehen!
    https://www.realoem.com/bmw/de/showp...diagId=31_0303
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  3. #3
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    21.163

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Hallo,

    die 1. Version hatte eine geschlitzte Mutter und einen Spannring.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060112.jpg 
Hits:	500 
Größe:	283,9 KB 
ID:	291939
    Eine Einstellung ist praktisch nur bei ausgebauter Gabelbrücke möglich, sonst Krampf.
    So ist es schon O.K.

    Gruß
    Walter
    Geändert von Euklid55 (16.10.2021 um 09:12 Uhr)
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 20 Jahre lang falsch machen. (Kurt Tucholsky)

  4. #4

    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    11.635

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Zitat Zitat von uwh Beitrag anzeigen
    Liebe BMW-Gemeinde,
    ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Uwe, bin 52 Jahre alt und habe bisher an Ostdeutschen Mopeds geschraubt. Seit 2 Monaten habe ich eine R75/5 Baujahr 2/73, an der ein breiter Lenker mit Ochsenaugen verbaut war.
    Ich bin gerade dabei sie wieder in den Originalzustand zu bringen. Im Zuge der Blinkermontage habe ich die Vordergabel komplett zerlegt.
    Dazu habe ich 2 Fragen, zum Lenkkopflager und zur Dämpfung.
    1. Zum Einstellen des Lenkkopflagers ist an der Maschine nur die Nutmutter und die Zentriermutter verbaut. Die Klemmschraube, die nach Herstellerunterlagen verbaut sein müsste, fehlt. (siehe Bild)
    Reicht es, wenn die Nutmutter gegen die Zentriermutter gekontert wird um das Lagerspiel einzustellen, oder benötige ich aus einem bestimmten Grund noch die Klemmschraube?
    2. Das Druckstufenventil am Dämpferkolben ist eine Blechhülse (siehe Bild) die sich nach Helmut Heusler verkanten kann. Kann ich die Blechhülse durch einen Aluring ersetzen, so wie es auch in den Abbildungen des Werkstatthandbuches abgebildet ist?
    Danke schon mal im Voraus.
    Viele Grüße, Uwe Hoffmann
    Zu 1:
    Die geschlitzte Mutter nur in Verbindung mit Klemmring, die ungeschlitzte ohne und nur mit Hutmutter kontern.
    Der Vorteil der ersten Variante ist, daß sich nach Einstellen des Lagerspiels nach Anziehen der Hutmutter keine Änderung mehr ergibt.
    Nachteil ist, daß sich das Einstellen sehr umständlich gestaltet, weil allein die Schraube des Klemmrings nur schwer zu erreichen ist.
    Bei der neueren Version mit ungeschlitzter Nutmutter verhält es sich genau umgekehrt, das Lagerspiel verringert sich nach Anziehen der Hutmutter, man muß den Vorgang ggf. mehrfach wiederholen und das Lagerspiel zunächst zu lose justieren.
    Grüße, Dirk

    What others think of me is none of my business.

  5. #5

    Registriert seit
    18.09.2021
    Beiträge
    9

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Hallo,
    vielen Dank für eure Antworten.
    @Walter
    Danke für die Bilder. Endlich sehe ich die Funktion der Spieleinstellung.

    Zum Dämpfer habe ich hier im Forum ein schönes Bild von Schrottschlecker (Christian) gefunden.(siehe Bild)
    Die linken Dämpferkolben entsprechen meinen. Die rechten sind wohl die Weiterentwicklung mit dem Aluringventil.
    Da die Kolben eine unterschiedliche Höhe aufweisen scheint ein Umbau nicht möglich.
    Viele Grüße, Uwe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Dämpferventil2.jpg  

  6. #6

    Registriert seit
    05.08.2017
    Beiträge
    46

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Zitat Zitat von uwh Beitrag anzeigen
    Liebe BMW-Gemeinde,
    ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Uwe, bin 52 Jahre alt und habe bisher an Ostdeutschen Mopeds geschraubt. Seit 2 Monaten habe ich eine R75/5 Baujahr 2/73, an der ein breiter Lenker mit Ochsenaugen verbaut war.
    Ich bin gerade dabei sie wieder in den Originalzustand zu bringen. Im Zuge der Blinkermontage habe ich die Vordergabel komplett zerlegt.
    Dazu habe ich 2 Fragen, zum Lenkkopflager und zur Dämpfung.
    1. Zum Einstellen des Lenkkopflagers ist an der Maschine nur die Nutmutter und die Zentriermutter verbaut. Die Klemmschraube, die nach Herstellerunterlagen verbaut sein müsste, fehlt. (siehe Bild)
    Reicht es, wenn die Nutmutter gegen die Zentriermutter gekontert wird um das Lagerspiel einzustellen, oder benötige ich aus einem bestimmten Grund noch die Klemmschraube?
    2. Das Druckstufenventil am Dämpferkolben ist eine Blechhülse (siehe Bild) die sich nach Helmut Heusler verkanten kann. Kann ich die Blechhülse durch einen Aluring ersetzen, so wie es auch in den Abbildungen des Werkstatthandbuches abgebildet ist?
    Danke schon mal im Voraus.
    Viele Grüße, Uwe Hoffmann

    Hallo, Uwe,
    du kannst die Bohrung der Blechhülse mit Polierleinen glätten und danach auf Leichtgängigkeit im zusammengebauten Zustand prüfen. Wenn du die Aluscheibe verwenden willst, müßte der Dämpferkolben entsprechend gekürzt werden, damit die Federvorspannung stimmt. Den Aufwand kannst du dir sparen.
    Viel Erfolg!

    Helmut

  7. #7
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.000

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Als Ergänzung sei noch erwähnt, das eher die untere Dämpferscheibe "klemmen" kann, sofern noch nicht die verbesserte, schwimmende Version mit den 3 Einzelteilen verbaut ist. Wie schaut es da bei dir aus?

    Gruss, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  8. #8

    Registriert seit
    18.09.2021
    Beiträge
    9

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Hallo,
    danke für eure Rückmeldungen.
    Ich bin immer wieder begeistert, wie viel Wissen und Sachverstand im Forum vorhanden ist und wie es auch gerne weitergegeben wird.
    Ich habe unten schon die 3teilige Ausführung (siehe Bild).
    Die Blechhülse werde ich, wie Helmut schreibt "aufbereiten".

    Viele Grüße, Uwe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Dämpfer.jpg  

  9. #9
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.000

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Ich habe unten schon die 3teilige Ausführung (siehe Bild).
    Das ist gut.

    Ich habe zusätzlich noch den Dämpferkolben poliert und die 3 Kolbenringe wurden durch einen Glycodur (?) Ring ersetzt, das hat mir ein Fahrwerksmensch so gemacht..

    Die Gabel hat mich nach diesen Massnahmen wirklich überrascht!

    Grüße, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  10. #10

    Registriert seit
    18.09.2021
    Beiträge
    9

    AW: Vorstellung Fragen zur Vordergabel

    Hallo Hendrik,
    das klingt sehr interessant. Ich hatte leider wenig Zeit, werde mir morgen
    die Glycodur Buchsen mal genauer anschauen.
    Hast du noch Informationen zu deinem Umbau wie Maße, Toleranzen, Bilder der Buchse? Das wäre klasse.
    Grüße, Uwe

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier