Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1

    Registriert seit
    24.03.2011
    Ort
    LEV
    Beiträge
    67

    Bremsbacken neu belegen

    Hallo,

    im Zuge der Winterdurchsicht wollte ich meine Bremsbacken neu belegen lassen.
    Nur lohnt sich das bei diesem Verschleissbild?
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bremsbacken1.jpg 
Hits:	296 
Größe:	128,7 KB 
ID:	294726

    Danke schon mal für eure ehrlichen Antworten :)

    Gruß Werner
    Grüße aus Aspirin-City

  2. #2
    Beweglich Mit Wonne Avatar von Schlingel
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.357

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Moin Werner,
    ich würde diese Backen nicht mehr verwenden.

    Neue gibt es schon für 49 Euro der Satz z.B. bei Motorradteile Stark.

    Wenn die Backen nicht exakt flächig an die Trommel gedrückt werden, wirkt nur ein Teile der Belagfläche. Schlechte Bremsleistung und schneller Verschleiss sind die Folge. Eine gute Bremse wäre mir allemal die 49 Euro wert.
    Liebe Grüsse
    Martin
    aus 'nem Tabaksbeutel :.... "The good traveller does not know where he is going to. The perfect traveller does not know where he is coming from".....

  3. #3
    Avatar von Hilbecker
    Registriert seit
    08.12.2020
    Ort
    Werl
    Beiträge
    651

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Nach einer Empfehlung hier im Forum, habe ich neue Bremsbacken montiert und die Trommel innen rund rum mit 100er Schleifpapier beklebt (Ersatz-Papier für Bandschleifer). Dann das Hinterrad wieder montiert und durch mehrmaliges Drehen die Bremsbacken erst einmal eingeschliffen ... danach natürlich wieder alles zerlegt, das Papier raus geholt und gereinigt.

    Hat super funktioniert ...

    Martin

  4. #4

    Registriert seit
    24.03.2011
    Ort
    LEV
    Beiträge
    67

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Ich wollte eigentlich bewusst keine neuen Backen, sondern mal Jurid Beläge oder die von REBI ausprobieren.
    Und falls die sichtbaren Verschleissspuren schon zu deutlich sind, kann man die Flächen nacharbeiten oder wird dann das Bremsspiel zu groß?
    Grüße aus Aspirin-City

  5. #5
    Avatar von R&B Emma
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    4.196

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Hi,

    lass die bei REBI oder so neu belegen.
    Da weiss man was man hat.

    Gruss Holger

    P.S. die können auch etwas dickere Beläge drauf machen, das gleicht dann den Verschleiss der Trommel etwas aus.
    ...wenn die Nacht am tiefsten, ist der Tag am nächsten

  6. #6

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    976

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Ich schließe mich Martin an. Diese Backen neu bekleben zu lassen ist nicht sinnvoll.
    Neue Backen sind ja verfügbar, zum Beispiel von EBC, Lucas...
    Anders sieht es bei Belagträgern von Maschinen aus, die nicht mehr lieferbar sind (z.B. meiner 25/2). Da kostete das Bekleben mit Jurid 111 incl. Porto für Hin- und Herschicken zu RBK in Kiel aber deutlich mehr, als es Neuteile für deine BMW tun! Falls aber doch gewünscht, ist der Juridbelag aber gut!

  7. #7

    Registriert seit
    24.03.2011
    Ort
    LEV
    Beiträge
    67

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Wie sieht das denn jetzt mit den Verschleisserscheinungen aus?
    Sind die schon zu extrem?
    Kann/muss man die aufarbeiten?
    Grüße aus Aspirin-City

  8. #8
    Avatar von Hilbecker
    Registriert seit
    08.12.2020
    Ort
    Werl
    Beiträge
    651

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Wie auch immer die Dinger aussehen ...wenn es problemlos neue Backen bei den üblichen Verdächtigen gibt - kauf neue und führe die alten dem Recycling zu.

    Wenn es Raritäten sind, einschicken und überholen lassen.

    Martin

  9. #9
    Avatar von DerBohne
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    40721 Hilden
    Beiträge
    1.414

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Moin Werner,

    ich werde in den nächsten Tagen mit alten Bremsbacken bewaffnet bei REBI vorbeischauen, die ST braucht hinten neue Beläge. Mal schauen, wie es abläuft.
    Für uns beide ist Solingen nur ein Katzenweitwurf entfernd

    Grüsse
    Chris
    Der frühe Vogel fängt den Wurm......
    doch die zweite Maus bekommt den Käse....

  10. #10

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1.501

    AW: Bremsbacken neu belegen

    Zitat Zitat von DerBohne Beitrag anzeigen
    Moin Werner,

    ich werde in den nächsten Tagen mit alten Bremsbacken bewaffnet bei REBI vorbeischauen, die ST braucht hinten neue Beläge. Mal schauen, wie es abläuft.
    Für uns beide ist Solingen nur ein Katzenweitwurf entfernd

    Grüsse
    Chris
    Tja, für mich ja auch. Weshalb ich da sozusagen so was wie Stammkunde bin und weis wie es da abläuft: Schlicht sehr gut und obendrein im wahren Wortsinn preiswert.

    Für den Katzenweitwurf - zumindest die männlich - habe ich übrigens ein Katapult. Noch wichtiger für den Gartensalat: Das Schneckopult; immer schöne Freiflüge in Nachbars Rabatten.

    Werner aus W
    An Alle die glauben zu wissen wie der Hase läuft: Er hoppelt!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier