Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    01.12.2021
    Beiträge
    24

    R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Nabend miteinander
    Da meine R100s definitiv nicht nur eine neuen Tank braucht und vieleicht der Eine oder Andere Lust hat mir auf meiner holprigen Piste zum fahrtüchtigen Motorrad zu folgen gibt es jetzt eben einen Restaurationsthread in dem ich den Werdegang der hübschen festhalten werde...

    Einleitend hier mein Vorstellungssthread wo auch schon einiges erzählt wird:
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...lfranken/page2
    Und natürlich ein Bild vom Zustand nach Kauf:

    Heute habe ich mich dann mal bei der Fahrschule angemeldet, schließlich muss nicht nur das Motorrad fit werden, ich brauch auch noch das A im Schein

    In der Zwischenzeit ist der Lacksatz aus Ebay-Kleinanzeigen aufgeschlagen, das Rot des Lacksatzes ist heller als das ursprüngliche ( collor sheme553) aber deutlich kräftiger als das völlig ausgeblichene originale Lackkleid.





    Die Innenbeschichtung des neuen Tanks ist noch prima, somit ist an dem Problem schon
    mal ein Haken dran.

    Weitere Bauteile der Kraftstoffversorgung bedürfen auch einer Überholung, so habe ich die Vergaser schon einmal demontiert, auf einen Satz überholungswürdige Benzinhähne warte ich gerade noch.
    Als nächster Schritt in dem Bereich steht die Überholung der 40er Bings in Eigenregie an, alles ganz in Ruhe.
    Neue Benzinschläuche sind auch fällig, eh klar...

    In den Letzten tagen habe ich noch ein paar Rechnungen vom Vorbesitzer bekommen. Demnach wurden bei 85tkm 2007 die Schalldämpfer, der hintere Reifen und Bremsklötze neu gemacht. auch einer der Benzinhähne die jetzt tot sind, steht auf der Rechnung... Das Motorrad hat laut Tacho 88tkm gelaufen und wurde Januar 2012 abgemeldet...
    Die Schalldämpfer schauen echt mies aus btw... traurig dass das alles nur 3tkm gehalten hat. der vordere Reifen ist sogar von 2011 und hat noch die Grate von der Vulkanisierform drauf...
    Interessant ist noch eine Rechnung von 2000 bei 69tkm. Demzufolge sind da die Kolbenringe getauscht und die Zylinder nachgehohnt worden.
    Und dann gibt es noch eine Rechnung von 1998, leider ohne KM-stand, bei der die Zylinderköpfe überholt und auf Bleifrei umgestellt wurden. ich gehe davon aus das der Kilometerstand damals ca 55-60tkm gewesen sein muss

    Die sehr wahrscheinlich tote Batterie hatte bei Ausbau noch 5,5V, mal sehen ob ich sie noch einmal gepeppelt bekomme, ich schreibe aber mal eine Kung-Long auf die Zu-beschaffen-Liste.
    Mit ein paar Verlängerungskabeln und einer Autobatterie habe ich mal geguckt was die Elektrik so tut... erstaunlicher weise geht alles an lichtern/Hupe/Anlasser auf anhieb. Ich gehe davon aus dass nach unten drücken die Lichthupe ist, die geht leider nicht in Ausgangslage zurück, die Schalter sind auch von der Sonne schwer verbrannt...
    Die Zündanlage habe ich bisher noch nicht getestet.

    Der Lenkungsdämpfer hat wohl auch das Zeitliche gesegnet, da ist wohl Öl ausgetreten und am Motor runtergelaufen.

    Die Hinterradbremse schleift wohl an der Scheibe...
    Und der Kickstarter steht blöd ab, hab schon gelesen dass das eine etwas aufwändigere reparatur nach sich ziehen könnte...


    Mein Plan ist jetzt erst mal die Vergaser reinigen und begutachten, dann alle Flüssigkeiten tauschen, eine frische Batterie rein setzen und gucken ob sie laufen mag.


    Da ich ja kompletter Motorrad Anfänger bin, gibt es Dinge die ich tun kann um sie für mich als Noob besser beherschbar zu machen? also Fahrwerksmäßig oder dergleichen?

    Grüße,
    Thibaut






    Geändert von Vinreeb (14.12.2021 um 22:08 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    5.732

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Na ja Thibaut,

    ich würde bevor ich da auch nur 25 Meter fahren würde mal an die Bremsen denken: Komplette Revision Bremsschläuche, Flüssigkeit, Bremskolben, Bremszylinder.
    Das macht so ein Motorrad nicht nur für einen Anfänger deutlich besser beherrschbar!

    Viel Spaß beim bauen, seht doch eigentlich noch ganz gut aus!


    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  3. #3

    Registriert seit
    01.12.2021
    Beiträge
    24

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    JAAAAA
    Ich meinte ob der Motor läuft natürlich
    Tatsächlich packen beide Bremsen gut zu, aber natürlich werden die bevor da auch nur 20meter unter Motorkraft gefahren werden alle Verschleißteile getauscht, alles gereinigt und gangbar gemacht.

    Fahren darf ICH ja im Augenblick eh nicht, die Moped-saison beginnt in der Fahrschule leider erst ende Februar wieder

    Gruß,
    Thibaut

  4. #4
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    5.732

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Wechsel DRINGEND die Bremsleitungen, egal ob es gerade geht!!!!!!
    Die setzen sich mit den Jahren zu, können verspröden etc.... da hängt dein Leben dran!
    Das ist wichtiger wie die Optik oder der Lenkungsdämpfer!
    Beim Motorstart bitte erst mal mit herausgedrehten Kerzen im Stecker den Anlasser drehen lassen bis Öldruck da ist! Lese Dich mal ein, hier gibt es einige Infos dazu!

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  5. #5

    Registriert seit
    01.12.2021
    Beiträge
    24

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Japp mach ich! Bin was Motorrad angeht Neuling, aber an Autos und dort auch an Bremsen, schraube ich schon eine ganze Weile. Glaube mir, weder die Bremsleitungen noch die flüssigkeit werden da drin bleiben, Die kolben werden zumindest auf gängigkeit geprüft, wenn da was schwärgängig oder undicht ist wird komplett zerlegt und überholt. Ich möchte leben

    Beim motor werde ich mir bevor ich da irgendwas versuche mal mit dem endoskop die laufflächen angucken, dann wie von dir beschrieben die mühle ohne kerzen mit frischem öl auf Öldruck orgeln und wenn der kommt wird es mit Kerzen nochmal probiert

  6. #6
    Avatar von Schwupp
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Albstadt
    Beiträge
    466

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Zitat Zitat von Vinreeb Beitrag anzeigen
    ...
    Da ich ja kompletter Motorrad Anfänger bin, gibt es Dinge die ich tun kann um sie für mich als Noob besser beherschbar zu machen? also Fahrwerksmäßig oder dergleichen?
    ...
    Das Motorrad wird dir als Fahranfänger tausendmal überlegen sein. Wenn du es beherrschen möchtest, musst du dich selbst beherrschen können. Mehr brauchts nicht.

    Gruß Bernhard
    "In der Nacht sind alle Kühe schwarz, auch die blonden." (Karl Kraus)

  7. #7

    Registriert seit
    01.12.2021
    Beiträge
    24

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Nabend

    Heute hatte ich mal ein bischen Zeit und Ruhe, also habe ich die vergaser zerlegt.
    Ja, der Tipp war richtig, sie habens nötig...
    Also habe ich erst mal von Aussen den Siff entfernt, dabei die großen Öffnungen abgeklebt um ein Eintragen von Schmutz ins Innere zu vermeiden (etwas Wasser ist dennoch rein gekommen)





    Beim Zerlegen kam Gutes aber auch Schlechtes zum Vorschein:

    +Ich konnte Alles auseinander nehmen ohne eine Schraube abzureißen
    +Die Membranen sind beide noch topp (laut Rechnungen Ende der 90er mal neu gekommen)
    +Die vergaser waren im Inneren nicht wirklich ölig verschmutzt, das habe ich auf Bildern schon deutlich schlimmer gesehen

    - Wie die Schwimmerkammern vermuten ließen stand lange Zeit wasser in den Kammern, der Bereich im Zulauf des Startvergasers war übel oxidiert.
    - Einer der Schieber hat leichte Schleifspuren an einer Seite.
    - Eine Düsennadel ist an ihrer spitze übel angefressen, die muss ganz sicher neu.

    - Bei einer der Leerlaufschrauben hatte sich der O-ring komplett aufgelöst (allgemein sind die eigentlich alle fällig)

    Eine Frage bleibt mir bisher ein Rätsel:
    In der Anleitung zur Vergaserüberholung wird die Startdüse aus der Schwimmerkammer herausgeschraubt, meine Startdüsen haben jedoch keinen Schlitz und wirken deutlich kleiner als die in der Anleitung. Kann es sein dass es versionen der Schwimmerkammer mit eingepressten Startdüsen gab?

    Die Schwimmerkammern waren so oxidiert dass mir nichts Anderes übrig blieb als sie mit Glasperlen zu strahlen. die Startdüsen musste ich mit einem dünn geschliffenen Draht frei popeln, ich hoffe sie dabei nicht zu sehr geweitet zu haben...

    Jetzt hab ich hier diesen Teilehaufen auf der Werkbank liegen. Die kommenden Teile steht bewerten/reinigen/Ersatzteile bestellen an, Ich muss langsam echt eine Liste machen wass alles beschafft werden muss, sonst zahl ich wieder 5 mal Porto



    Grüße und Guten Rutsch!
    Thibaut

  8. #8
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    44.707

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Kurz zum Lenkungsdämpfer: Abbauen und vergessen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  9. #9

    Registriert seit
    01.12.2021
    Beiträge
    24

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Nabend,
    Bin grad am zerlegen der Bremsanlage, die Schwenksättel sind schon abgebaut und zerlegt, leider hab ich Rost an den Kolben.
    Krigt man die einzeln?
    Kann ich mich trauen die Bremszangen ins Ultraschallbad zu packen? sollten das doch ähnlich gut wie die vergaser vertragen oder?

    Grüße,
    Thibaut

  10. #10

    Registriert seit
    27.10.2021
    Ort
    St.Wendel im Saarland
    Beiträge
    5

    AW: R 100 s BJ 1979 Reanimieren

    Hallo,
    ich habe Bremssättel zerlegt und dann ab ins Ultraschallbad, anschlessend mit klarem Wasser neutralisieren und gut trocknen lassen ( 1 Tag Heizungskeller ) vor Zusammenbau.
    Es bietet sich auch an , die Gehäuseteile im zerlegten Zustand neu zu lackieren.
    Anmerkung : angerostete Kolben würde ich erneuern .

    Dann noch viel Spass

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier