Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1

    44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Hallo zusammen,

    ich baue gerade auf BBK um. Im Zusammenhang mit der üblichen Kopfüberholung und einer Doppelzündung stellt sich die Frage ob ich auch von 42 mm Einlass auf 44 mm gehen, soll wie es z.B bei der Firma Israel angeboten wird. Bringt das wirklich etwas außer ein noch größeres Loch im Geldbeutel?

    Grüße aus Bayern

    Harry

  2. #2
    Bäschtler + Reiseleiter Avatar von mschenk
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.367

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Bei 32er-Vergasern halte ich die Vergrößerung der Einlassventile für sinnlos.

    Bei 40ern und größeren Vergasern macht das Sinn, wenn es um hohe Drehzahlen geht. Aber nur im Gesamtpaket mit weiteren Optimierungen.
    grüße michel

    Denken: Mühsam. Die Dinge, die einen dazu zwingen, gibt man im allgemeinen wieder auf.
    Dummköpfe: Denken anders als man selbst. (G. Flaubert)

  3. #3
    Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    6.845

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Tach Harry,

    was möchtest du durch den Umbau auf BBK erreichen, daraus ergeben sich die Maßnahmen um dein Ziel zu erreichen.

    Ich würde Rolf S. aus Berlin fragen, der kennt sich mit sowas aus. Das Vorhaben schildern und sich beraten lassen.

    Viel Erfolg
    Viele Grüsse
    Ingo


    Utrinque Paratus (bereit für alles)


  4. #4
    Liberalitas Bavariae Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    7.971

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Hallo,

    ja, der Rolf, der kann das.

    Meine Meinung: Der Unterschied 42mm EV / 44mm EV ist marginal. Die Kanäle bleiben ja gleich, der Sitzring normalerweise auch (wird nur neu gefräst). Das fällt IMO in eine ähnliche Rubrik wie die Ventile mit 7mm Schaft. Aber: wenn die Köpfe eh gemacht werden und Führungen, Ventile und ggf. Sitze erneuert werden, ist der Mehraufwand für die 44er Ventile marginal.

    Was ich bei einer Zylinderkopf-Überarbeitung eher machen lassen würde, aber ins Geld geht: Die Auslassventile (wenn diese aus der 30 Grad Sitzwinkel Bleifrei-Ära von BMW stammen) gegen welche mit 45 Grad tauschen mit moderner Gestaltung der Ventilsitzgeometrie (15/45/Radius statt 90/45/90) und das Erneuern der Auslass Sitzringe gegen welche aus modernem Sinter-Material. Der Rolf kann das.

    Grüße
    Marcus

  5. #5

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    519

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Hallo Harry,


    Zitat Zitat von Querbeschleuniger Beitrag anzeigen
    ich baue gerade auf BBK um. Im Zusammenhang mit der üblichen Kopfüberholung und einer Doppelzündung stellt sich die Frage ob ich auch von 42 mm Einlass auf 44 mm gehen
    Harry
    siehe die BBK-FAQ in der DB.


    Grüße

    Martin

  6. #6
    Avatar von speedfrank
    Registriert seit
    10.10.2020
    Ort
    Haimhausen
    Beiträge
    6

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Hallo,
    da muss ich dem Michel Recht geben. Bei höheren Drehzahlen macht das Sinn. Meine Mystic mit Fallert Motor und 44er Einlassventilen dreht ab 4500/Min. bis knapp 8000/Min. noch einmal richtig turboartig hoch, - da kommst du das erste Mal mit dem Schalten nicht hinterher . Ich drehe selten den Motor höher, - aber ab und zu beim Überholen weiß ich die Reserven zu schätzen. Also lass dir 44er einbauen, vllt. mit ein paar weiteren Maßnahmen, evtl. auch später.

    Grüße
    Frank
    R100GSPD (Bj.94), R100R Fallert (Bj.92)

  7. #7
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    1.438

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Der Unterschied 42mm EV / 44mm EV ist marginal. Die Kanälebleiben ja gleich, der Sitzring normalerweise auch...
    Dazu sagt der dahergelaufene: das stimmt alles gar nicht

    42/40 und 44/40 das ist der Unterschied von 90S auf 100 S/RS. Ich hab meine 90S auf 1000ccm, und später auf BBK umgebaut. Die 44/40 Köpfe gibt es in zwei Ausführungen, zuerst mit 40er Auspuffkrümmern und einem Interferenzrohr, danach mit 38er Krümmern und zwei Intreferenzrohren. Beide habe gegenüber den 42/40 Köpfen nicht nur grössere Ventile sondern auch grössere Ventilsitzringe und grössere Ansaugkanäle.

    Was sie zum Glück gemeinsam haben ist das M45 Gewinde für den Ansaugstutzen. Dadurch konnte ich 40er Dellos mit, auf 40mm aufgespindelten Stutzen, an die 100RS Köpfe montieren. Mit den an das BBK angepassten Brennraum fährt sich die Q so geil, das kann man nicht mit Worten beschreiben. 44er Ventile sei nur für höhere Drehzahlen sinnvoll ist auch totaler Quatsch. Mein Motor hat im mittleren Drehzahlbereich besonders viel Schmackes.

    gruss peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken M45_Gewinde.jpg   Ansaugstutzen 40mm.jpg  
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  8. #8
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Ostpott
    Beiträge
    1.254

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Dicke Leseempfehlung in diesem Zusammenhang: das Buch von Helmut Hütten "Schnelle Motoren - seziert und frisiert" im späten Stand 1995. (Letzte Ausgabe des Buches?)
    Ca. Ende des Kapitels 1 wird über die BMW-Zweiventilerköpfe geredet, weniger über die Durchmesser, als mehr die Ventilsitzwinkel.

    Essenz: den Ventilsitzwinkel des Auslassventils auf 30 Grad runter zu nehmen, damit der einsetzende Hub des Ventils möglichst früh einen möglichst großen Querschnitt öffnet.
    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.

  9. #9
    Avatar von Q-treiber
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Mettmann
    Beiträge
    1.684

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Zitat Zitat von BerndB Beitrag anzeigen
    den Ventilsitzwinkel des Auslassventils auf 30 Grad runter zu nehmen, damit der einsetzende Hub des Ventils möglichst früh einen möglichst großen Querschnitt öffnet.
    Nettes Buch.
    30° Sitzwinkel ist "heute" aber überholt, die 45° sind Standard.
    Die Anführungszeichen bei "heute" deswegen weil alle motorischen Erkenntnisse, auf die wir hier zurückgreifen mind. 20 Jahre alt sind. Eher älter.

    Gedankengang für große Ventile :

    Wenn Du den Kanal so läßt, lediglich den Ventilsitz anpaßt und das 44er Ventil einbaust, dann verbessert das die Strömung nur, wenn (bzw falls) die Engstelle des Ansaugtraktes im max. zu öffnenden Ringspalt des EL-Ventils zu finden ist.

    Was zu überprüfen wäre (!) je nach verwendeter Nockenwelle und deren Öffnungszeiten, Hüben etc.

    Ansonsten wäre das 44er Ventil wie eine größere Tür vor ein weiterhin gleich großes Loch montiert... um es ein wenig anschaulich zu machen.
    Q-Treiber-Grüße
    Stephan

  10. #10
    Avatar von GS_man
    Registriert seit
    10.10.2007
    Ort
    Albig
    Beiträge
    528

    AW: 44 mm Einlassventil sinnvoll?

    Zitat Zitat von Q-treiber Beitrag anzeigen

    Gedankengang für große Ventile :

    Wenn Du den Kanal so läßt, lediglich den Ventilsitz anpaßt und das 44er Ventil einbaust, dann verbessert das die Strömung nur, wenn (bzw falls) die Engstelle des Ansaugtraktes im max. zu öffnenden Ringspalt des EL-Ventils zu finden ist.

    Was zu überprüfen wäre (!) je nach verwendeter Nockenwelle und deren Öffnungszeiten, Hüben etc.

    Ansonsten wäre das 44er Ventil wie eine größere Tür vor ein weiterhin gleich großes Loch montiert... um es ein wenig anschaulich zu machen.
    Hi

    Sorry, aber so nur eingeschränkt richtig.
    Die Sache ist ja die, dass das Ventil einen Weg beschreibt, und der dabei freigegebene Platz für das stömende Gemisch wird von 0 auf max und dann wieder auf 0 etwa vergleichbar mit einer Sinuskurve gehen.
    Und nur im Spitzenbereich dieser Kurve ist dann der dahinterliegende Kanal der begrenzende Faktor. Also auch wenn die Kanäle dahinter nicht bearbeitet werden wird bei gleichem Öffnungsweg mehr Gas einströmen können. Ob das allerdings soviel ausmacht, dass es deutlich spürbar ist entzieht sich meiner Kenntnis

    mfg GS_man
    Backup not found:
    A>bort R>etry P>anic?

    PS: Ich nehme mich selbst nicht ernst, Du bist selbst schuld, wenn Du es tust!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier