Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41
  1. #21
    Gewerbetreibender Avatar von frankenboxer
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Poppenhausen, OT Kützberg
    Beiträge
    2.925

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Hallo Walter,

    natürlich ist es M20x1! Wollte nur mal prüfen ob ihr die Beiträge auch aufmerksam studiert

    Hab's geändert.
    Mit freundlichen Grüßen aus Kützberg, Peter

    www.frankenboxer.de



    Wer 2-Ventiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Joghurtbecher fahren nicht unter zwei Jahren bestraft

  2. #22
    Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    7.040

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Tach Peter,

    ich verfolge diesen Thread mit großem Intresse, bestätigt er mich doch in meiner Meinung (Beitrag #11)

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei den Anpassungsarbeiten, optisch ist der Tank eine Augenweide.
    Viele Grüsse
    Ingo


    Utrinque Paratus (bereit für alles)


  3. #23
    Avatar von Lutzel
    Registriert seit
    27.10.2013
    Ort
    Rothenburg/OL
    Beiträge
    1.699

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Glückwunsch Peter.
    Klingt nicht nach nötiger Meister - bzw. Ingenieursausbildung für die Anpassungsarbeiten.

    Gruß Lutz
    R80RT Monolever, Bj. 2/89 mit SR-RP-Kit und angepassten Köpfen, Kawasaki Z 440 LTD 1980

  4. #24
    Gewerbetreibender Avatar von frankenboxer
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Poppenhausen, OT Kützberg
    Beiträge
    2.925

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Aktualisierung:

    Im Bereich der Zentralelektrik ging 's z.T. recht knapp zu. Den Tanktunnel habe ich etwas mit dem Hammer nachbearbeitet, jetzt passt 's. Die Brücke hinten musste auch bearbeitet werden, die Bohrungen für die Zapfen des Halters sind nicht korrekt positioniert und zu klein. Die Brücke selbst sitzt zu hoch im Tunnel, der Halter musste 13mm nach oben gesetzt und etwas angepasst (verbogen) werden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03658.jpg 
Hits:	730 
Größe:	176,4 KB 
ID:	302930

    Dichtigkeitsprüfung:

    https://eur-lex.europa.eu/legal-cont...0L0008&from=DE

    Was ein Sch...., für so 'nen Müll werden unsere Steuergelder verschwendet!

    Wichtigster Punkt ist 6.1, die hydraulische Prüfung! Mit extra angefertigtem Adapter und dem Prüfgerät Kühlsystem für die Ziegelsteine werden die 0,3 bar auch ohne Prüfflüssigkeit > 1 min gehalten!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03657.jpg 
Hits:	693 
Größe:	183,7 KB 
ID:	302933
    Mit freundlichen Grüßen aus Kützberg, Peter

    www.frankenboxer.de



    Wer 2-Ventiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Joghurtbecher fahren nicht unter zwei Jahren bestraft

  5. #25
    Avatar von kosi
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.991

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Moin Peter,

    das sieht doch gut aus! Sehe ich das richtig, dass der Halter direkt aufliegt!? Gerade bei einem Alutank würde ich diesen lieber in Gummi lagern......

  6. #26
    Avatar von GEOFink
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    Grünbach Obb.
    Beiträge
    531

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Servus Phil,

    Also ich sehe da die originalen Gummimuffen in der Tankbrücke.

    Joachim

  7. #27
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Ostpott
    Beiträge
    1.397

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Liebe Lloyde,

    habe nun - ach - leider zu erkennen gehabt, dass mein Einkauf in Indien (R 90 S-Tank mit "Monza Cap") an mehreren kleinen, aber hässlichen Stellen ein Fehleinkauf war.

    Fehler:

    1- "Aufsatteln" auf das Querröhrchen lässt sich der Tank nicht - er ist nahe dem Lenkkopf zu eng gebaut, es fehlen ihm in der Tunnelbreite ca. 8-10 mm, die schrägen Tank-Vorderkanten stoßen an die nach unten führenden Rahmenrohre. Alles zu schmal.

    Korrigieren könnte man das, aber dazu müsste die Sattelaufnahme "für aufs Röhrchen" abgeflext und neu gemacht werden, und der Tank aufgespreizt werden. das ist ein hartes Brot. habe ich schon mal an einem Russentank probiert, der sich - obschon schwächer gebaut als ein /7-Tank - "erfolgreich" dagegen gewehrt hat. .

    2- Der Tank setzt in seinem Tunnel auf dem Rahmenrohr zu früh auf. Die Kante im Tanktunnel, wo es von waagerecht nach vorn hoch wechselt, müsste ca. 4-5 mm höher oder ca. 10mm zurück liegen, damit es passt.

    Das könnte uU. im Tunnel mit paar sehr kräftigen Hammerschlägen korrigiert werden..., mit dem Risiko, dass der Tank dort undicht wird.

    Eine "Gesamtreparatur" wäre eventuell, das Sattelröhrchen mit einem Aufsatz-Röhrchen nach hinten oben zu duplizieren, und den Tank - vorbehaltlich der Linie mit dem Sattel - eine Spur höher und etwas zurück zu montieren. Das werde ich mal noch ausprobieren. Wahrscheinlich geht da was ...

    3- Die Seitenansicht entpuppt leider, dass die Linie der Verschlankung zum Knieschluss nicht schräg genug steht. Diese Linie stimmt so nicht.

    Das halte ich für nahezu irreparabel.

    4- Die Fertigungsqualität ist doch ein wenig beulig geraten... Damit eine halbwegs gescheite Oberfläche kommt, muss an mehreren Stellen Spachtel drauf.

    Zum Glück war der Tank nicht soo furchtbar teuer. Ich kann ihn für ein Juxprojekt verwenden. Die erste "Eisenarxxx-Quickly", die mit einer Tankfüllung ca. 1200 km kommt..., sowas.

    24 Liter Zweitaktgemisch ... verfeuern bei einem Verbrauch von 1.5 - 1.7 - 2.0 ltr/100km ...

    Der Kollege Michael hat Glück gehabt, dass er von mir einen /7-Tank bekam. Der Verkauf tut mir nun leid. ;-)

    Freundliche Grüße
    Bernd
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken BMW Tankfehler R 90 S Indien 01.jpg  
    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.

  8. #28
    Hallgebender Avatar von northpower
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    5.976

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Hallo Bernd,
    ich hab mal einen Monolever-Tank an einem Paralever-Rahmen vorn höher gesetzt weil auch zu eng.
    Vielleicht hilft sowas.
    nordische Grüße, Achim

    Ignitech für BMW 2-V Boxer

    Stelle bei Zündproblemen gegen Porto ein Test-Paket zur Verfügung
    Hallgeber, ZZP- Einstellgerät, Zündschaltgerät, Zündspule


    Hallgeber-Service.de



  9. #29
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Ostpott
    Beiträge
    1.397

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Zitat Zitat von northpower Beitrag anzeigen
    ... Monolever-Tank an einem Paralever-Rahmen vorn höher gesetzt weil auch zu eng.
    Vielleicht hilft sowas.
    Jauu Achim,

    lieben Dank, das hilft.
    Bohren in das Sattelröhrchen wird ja wohl noch erlaubt sein...
    Super Sache. So mook wi dat.

    Hast mir weitergeholfen! Merci vielmals.
    Gutes Forum. Gute Leute.

    Freundliche Grüße
    Bernd
    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.

  10. #30
    Avatar von BerndB
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Ostpott
    Beiträge
    1.397

    AW: Versuch mit indischem Tank, neudeutsch: No Risk, no Fun

    Liebe Lloyde,

    mit dem Indientank habe ich so gaanz langsam nun den Kaffee auf. ...
    Nun habe ich ihn vorn anders aufgesetzt. Er setzt nun auch nicht mehr mitten im Tunnel auf, weil er vorn um ca. 40mm höher kam.

    Nun aber zeigt sich zusätzlich, dass er nicht nur vorn zu eng ist. Auch hinten setzt er zu früh auf den Rahmenrohren auf. Er scheint mir insgesamt zu eng gebaut zu sein. Daher zu hoch zu stehen, und auch zusätzlich nach vorn geneigt.

    Dann fiel es mir ein - was ich noch im Jungsspielzimmer habe. Abgedeckt unter Folie, damit die Lady nicht ständig Augenpfeffer bekomme.
    Ich HABE ja noch einen originalen /7-Tank. Ein Papageiending, bunt mt Airbrush, Tropen-Strandszene mit Palme.
    DAS Ding passt an den /7-Rahmen astrein dran.

    Dann habe ich bei beiden Tanks gemessen und verglichen ... vorne die Aufnahme - der Inder 9mm zu eng.
    Hinten der Radius, der auf dem Rahmen im Bereich der Heckrahmenanschlüsse aufsetzt - der Indertank 15mm zu schmal.
    In Worten : FUFFZENN.

    JA sind die denn nur noch irre...
    Kein Wunder, dass ich mir beim Anbauversuch einen Ast abbreche.
    Anscheinend hat man in dem riesigen Land die paar wenigen /7-Motorräder nicht ausgerechnet bei den Tankmanufakturen herumstehen ...

    NB OT - Passt aber zu meinen Indien-Erfahrungen. Habe mich jahrzehntelang mit den Schlauies unserer indischen Tochter herumgebalgt.

    Jetzt habe ich mal die relevanten Maße verglichen gegen meinen originalen /7-"Papageien"-Tank (bunt, Airbrush, Tropen, Palmenstrand).
    Und stelle fest, vorn mittig fehlen dem Indertank ca. 9mm Breite in der Aufnahme.
    Hinten in dem Radius, wo der Indertank aufsetzt, fehlen ihm ca. 15 mm Breite.
    Sodass der Inder-Tank, wenn man ihn "irgendwie" befestigt, insgesamt viel zu hoch kommt, und auch schief, so caferacer-like abwärts geneigt.

    Auch die Innenkontur des Inders ist anders als der Papageientank. Ich bezweifle nun, dass der Indertank 24 Liter fasst. Sollte mich nicht wundern, wenn nur 20 oder 18...

    Bin nun schwer im Zweifel, ob man den Tank aufschneiden und verbreitern solle, Streifen ringsum einmal längs.
    Oder ob das Ding besser gleich entweder in die Tonne gehört, oder für ein Jux-Projekt beiseite ...

    Er passt wohl besser an die Vollschwinge.
    Nächster Check - obschon ich einen Vollschwingentank bereits habe.
    R 26 statt R 69, na egal.
    Also probiere ich mal eine "R 100/2 S" zu machen ... vielleicht frech in daytona ... <duck> :-P

    Bei dem schräg hohen Oberrohr der Vollschwinge ist das erstmal auch wieder Käse. Funzt im Ansatz schon wegen der vorderen Aufnahme des Tanks nicht - die sitzt auf dem Oberrohr des Rahmens viel zu hoch auf. Kann ich mir aber herausflexen und umstricken.

    Keine Bange, Lloyde - mir geht es gut. So 'ne 3D-Puzzles finde ich doch spannend und klasse. Das Denken in Alternativen.
    Wenn es so ist, wie es ist, so krummhundig..., was kann man da machen...
    Was gibt es an Ideen ...
    Flexibel sein ...
    Ggfs. etwas anderes tun.
    Oder bei keinen Ideen einfach mal eine Weile abwarten, mit den Kollegen reden, Ideen sammeln.

    "original" ist doch OK.
    Aber im Vergleich mit so 'nen 3D-Baustellen mitunter doch auch bissele langweilig, hm?

    Freundliche Grüße
    Bernd
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken BMW Indertank 03.jpg  
    Sauerland, oh Sauerland,
    begrabt mein Herz am Möhnestrand.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier