Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43
  1. #11
    Avatar von FrankH
    Registriert seit
    31.10.2018
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    367

    AW: Lithiumionenakku

    Zitat Zitat von FranzG Beitrag anzeigen
    ... und falls du mal bei kaltem Wetter doch mal eine müde Spannung vorfindest: zwei drei Startversuche. Danach ein paar Minuten warten, damit sich die innere Selbsterwärmung der Batterie auswirkt.

    Danach nochmals starten!

    Franz

    Genau, oder vor dem 1. Startversuch 5 Minuten das Abblendlicht einschalten.

    LG
    Liebe Grüße
    Frank


    R80 G/S seit 02/1984

  2. #12

    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Bei 74821 Mosbach
    Beiträge
    513

    AW: Lithiumionenakku

    Lifepo4 ist meine Beste Batterie.
    Nach gemischten Versuchen vor Jahren mit kleinen 3..5 AH "Schinjo" habe ich die aus dem Programm genommen. Zu viele Garantiesachen und Ãrger, was auch auf zu klein gewählte Blöcke zurückzuführen ist.
    Mit 7-10 AH ist man bei den großen 2 Zylindern gut bedient.
    Nach Selbstbaupacks mit 4 Headway Zellen hatte ich zeitweise einfach einen 8 er Pack drin, der auch bei Frost gut startete.( R1200 )
    Zur Eingensicherheit: Die brennen nicht ab Explodieren nicht.
    Ich hatte mal unbeaufsichtigt einen Pack mit 16 V ? überladen, da stank es nachdem es Plopp gemacht hatte, das Überdruckventil ist angesprochen und die Zelle war hochohmig, hat also den Strom unterbrochen.
    Ich stelle selbst gute Startblöcke zusammen. Momentan habe ich A123 Zellen mit 4500 mA/h wobei davon 8 Stk dann einen Pack geben, der bekommt ein Lastmodul zur Zellenbalance.
    Ich habe schon einige Freigakkus zerlegt da ist nirgends ein BMS verbaut über das der gesamte 200 A Strom eines Anlassers oder gar ein Kurzschluss Strom von 800 A läuft, der dann abgeschaltet wird. Ist viel zu teuer.
    Fertigakkus von ZB Skyrich oder CS - Batteries mit 72..85 WH sind ausreichend .
    Die habe ich , wenn jemanden die Selbstbaublöcke "zu gebastelt" sind.
    Momentan habe ich einen Doppelpack mit Prismatischen Zellenpacks im Boxer, Balancer incl. Funktioniert mit 8 AH gut und wiegt sehr wenig.

    Gute Packs wiegen etwa 1200 ...1500 gr mit 400A aufwärts..
    Der Starter zieht bis zu 220 Peak bei 120A Normal.
    Da brechen die ersteren Fertigpacks auf 7 Volt ein, kein Wunder dass sie nicht lange halten. 8 AH Pack halten 10 V beim Start.

    Ein X Racer habe ich auch im Keller geöffnet liegen, da ist ein Balancer drin verbaut! Kein BMS.
    Geändert von teileklaus (19.01.2022 um 22:02 Uhr)

  3. #13

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    4.834

    AW: Lithiumionenakku

    Zitat Zitat von isbjörn Beitrag anzeigen
    ... Ebenso wenig können die 3 Zellen eine Ladung über 14Volt vertragen...
    Drei Zellen ohnehin nicht. LiFePO4 Batterien kommen mit vier Zellen zu je 3,2 V auf die Nennspannung.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  4. #14
    Avatar von BOT
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    5.252

    AW: Lithiumionenakku

    Seit >5 Jahren habe ich dieses Teil im Moped:

    https://hobbyking.com/de_de/zippy-co...epo4-pack.html

    Hat damals 36,-€ gekostet, das konnte man riskieren.
    Mal gucken ob es die nächste Saison auch weiter funktioniert.
    Achso, nix Balancer oder BMS, immer nur Bosch Lima
    Gruss Dietmar




  5. #15

    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Bei 74821 Mosbach
    Beiträge
    513

    AW: Lithiumionenakku

    Da sieht man die Preissteigerung auf 52€. Einen zu verbauen ist mir zu wenig und funktioniert bei mir nur bei kleinen Einzelhubraumen. K100, k75. Nur mit Balancer.

  6. #16
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    21.665

    AW: Lithiumionenakku

    Hallo,

    realistisch betrachtet bekommt man für sein Geld wenig. Da ist die alte Kung Long wertvoller.

    Habe für mein neues Projekt eine Lithium Motorradbatterie 12V 12Ah YTX9-BS LiFePO4 Batterie Akku Ionen Motorrad für 56€ gekauft. Mal sehen wie sie hält. Ein kleines Display obenauf, gibt den Zustand des Accus an.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1120060a.jpg 
Hits:	356 
Größe:	281,8 KB 
ID:	297456

    Unser neuer "Grüner" hat mit noch ein paar Polkappen dazu gestrickt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CIMG1955a.jpg 
Hits:	407 
Größe:	223,1 KB 
ID:	297457 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CIMG1956a.jpg 
Hits:	404 
Größe:	157,2 KB 
ID:	297458

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...tech-Z%FCndung

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 20 Jahre lang falsch machen. (Kurt Tucholsky)

  7. #17
    Avatar von isbjörn
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    o.f.W.
    Beiträge
    414

    AW: Lithiumionenakku

    Woher weißt Du das Sie einen BMS hat? Hast Du eine geöffnet?

    Gruß Lars



    Zitat Zitat von FranzG Beitrag anzeigen
    Bei dieser hier ist ein BMS drin, die ist in jeder Q problemlos:

    https://www.mymoto24.de/home/Batteri...SABEgKyPfD_BwE

    Einzige Bedingung: keinen Dauerverbraucher, auch nicht im mA Bereich (z.B. USB Steckdose ohne Schalter). Sonst ist die Ladung innert Tagen oder Wochen weg.

    Franz
    P.S. In der Beschreibung steht nur was vom Balancer...
    Geändert von isbjörn (20.01.2022 um 12:54 Uhr)

  8. #18
    Avatar von isbjörn
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    o.f.W.
    Beiträge
    414

    AW: Lithiumionenakku

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    .....BMS... Ist viel zu teuer.
    .......

    Irgendwas um 30€ ist zu teuer?

  9. #19

    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Bei 74821 Mosbach
    Beiträge
    513

    AW: Lithiumionenakku

    Accurate hab ich beide getestet und zurückgehen lassen. Beide hatten nicht genug Kraft fuer die 12 er die Spannung ist zu tief eingebrochen. 154 Wh ist auch ambitioniert angegeben.

  10. #20

    Registriert seit
    26.09.2012
    Ort
    Südl. Hamburg im Nordteil der Lüneburger Heide
    Beiträge
    672

    AW: Lithiumionenakku

    Welcher LiFePo kann empfohlen werden?
    VG Heinz

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier