Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1

    Registriert seit
    25.12.2020
    Ort
    Schwäbische Alb
    Beiträge
    13

    Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Hallo
    Ich bin grad dabei, meine Gleichdruckvergaser einer 75/5 (64/32/09-10) wieder auf Vordermann zu bringen. Mir fällt dabei auf, dass der Vergaserschieber, wenn ich den von Hand hochdrücke, nur wiederwillig wieder zurückfällt. Die Frage dabei ist, fällt der Schieber im Betrieb, wenn die Drossel geschlossen wird, auch nur mit der Schwerkraft zurück, oder unterstützt die Membrane auch das Absenken des Schiebers.
    Grüße HaPe

  2. #2
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    45.285

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Bei den frühen Gleichdruckvergasern (wie deinen) wirkt nur die Schwerkraft zur Senkung der Schieberkolben; die Membran bewirkt per Saugdruck das Heben.
    Bei späteren Baumustern unterstützt zusätzlich eine Feder die Abwärtsbewegung.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  3. #3

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    359

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Kleiner Hinweis und Warnung:
    Einfach nachträglich eine Feder einbauen ist nicht ohne....

    Ich hatte mit dieser Aktion viel Lehr/Leer-Geld bezahlt, weil sich das
    Vergaserverhalten total änderte.
    Grüße
    Lothar

    Es gibt Meinungen
    es gibt Deinungen
    und es gibt Tatsachen
    Diese drei Dinge haben oft nichts miteinander zu tun

  4. #4
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.101

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Ich mag die Charakteristik meiner /5 mit der sanften Feder deutlich lieber als ohne..Die Bedüsung ist aber auch nicht mehr original, sondern die letzte der 800er Modelle mit etwas fetterer Hauptdüse (wahrscheinlich nur fürs Gewissen)


    Grüße, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  5. #5

    Registriert seit
    25.12.2020
    Ort
    Schwäbische Alb
    Beiträge
    13

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergaser

    Hallo
    Ich hab mal heut einen Test gemacht und nen Staubsauger, (Saugseite) an den Vergaser drangehängt. Schön zu beobachten, wie der Schieber nach dem Öffnen der Drossel sich nach oben bewegt. Ganz nach oben kam der Schieber erst, als ich auch den Volumenstrom etwas begrenzt hab, sprich den Widerstand des Luftfilters etwas nachempfunden hab. (einfach die Öffnung am Vergaser auf der Luftfilterseite etwas eingeengt, Hand davorgehalten.) Das erhöht etwas den Unterdruck auf der Membrane
    Erste Erkenntnis, der Luftfilter ist notwendig, um einen genügend großen Unterdruck zu erzeugen. (Frage--> Offene Trichter bei Gleichdruckvergaser? Weniger Unterdruck auf der Membrane? Müsste Auswirkungen auf die Schieberstellung haben.)
    Dann hab ich mehrere verschiedene Membranen getestet. Ich hab einige in der Schublade, da ich noch eine R100/7 und eine R100RS Classic in der Garage stehen hab und alle ca 10-15 Jahre die Membranen tausch.
    Dabei waren auch Membranen, die dicker sind, wahrscheinlich keine Originale und einige, die sehr dünn sind (Materialstärke).
    Nach dem Schliesen der Drosselklappe beobachtete ich dabei, dass tatsächlich die dickeren ein schlechteres Verhalten in der Abwärtsbewegung des Schiebers zeigten wie die dünneren. Sie quälten sich etwas, sind etwas träger. Ob das eine Auswirkung im Betrieb hat, ich kanns nicht sagen.
    Aber anscheinend ist es schon so, dass die Abwärtsbewegung des Schiebers nur von der Schwerkraft abhängt, und dickere Membranen behindern dies ein wenig.
    Grüße HaPe
    Geändert von Ziegel19 (21.01.2022 um 16:40 Uhr)

  6. #6

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    359

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Da bin ich platt !!
    Mit einem Staubsauger auf einfachste Weise eine derart gute
    (Vorab-)-Analyse beeindruckt mich absolut...

    Damit hast du es auf den Punkt gebracht.

    Damit ist klar (für mich) das offene Trichter und K&N-Filter direkt am Bing-gleichdruckvergaser suboptimal ist.

    Ich habe bei einer 75/6 den Powerkit eingebaut und die Vergaser
    kontrolliert. Ich dachte die Federn würden fehlen, da laut Ersatzteilkatalog
    welche abgebildet waren. Die /6 hat dann 8,5l/100km gesoffen.
    Ein ganzes Sortiment Hauptdüsen und Nadeldüsen habe ich mir zugelegt
    bis ich das Problem (fast) im Griff hatte.

    Jetz rennt die Q wie Feuer. Als Test habe ich mit einem Forumsmitglied
    gegen eine 90s ein test gemacht:

    Ab 40km/h im 5.Gang herausbeschleunigt bis echte 150km/h.
    Die 90s hatte keine Chance...
    (Ich weiß: Andere Übersetzung etc.etc...)
    Der 90s-Fahrer war beleidigt und ich mit mener "ungepflegten"
    /6 war stolz auf mein gelungenen Umbau.
    Grüße
    Lothar

    Es gibt Meinungen
    es gibt Deinungen
    und es gibt Tatsachen
    Diese drei Dinge haben oft nichts miteinander zu tun

  7. #7

    Registriert seit
    25.12.2020
    Ort
    Schwäbische Alb
    Beiträge
    13

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Hallo Lothar
    ja macht Spass, mit dem System mit dem angedockten Staubsauger etwas zu "spielen"
    Man versteht etwas besser die Zusammenhänge.
    Ich hab noch ne Unterdruckuhr am Stutzen angehängt und beobachtet,, wie der reagiert bei verschiedenen Drosselstellungen.
    Was mir aber jetzt besser bewusst wird, wie das System reagiert.
    Die Stellung des Schiebers ist abhängig von der Stellung der Drossel. (erzeugter Unterdruck an der Mebrane) Nicht verwunderlich und muss auch so sein. Ist aber dann im Gleichgewicht mit dem Gewicht des Schiebers ( und Kraft der Feder wenn vorhanden) und dem Saugwiderstand aus dem Luftfilter. Das ist ein Gleichgewichtszustand aus diesen 3 Parameter. Klar ist dann auch, welchen Einfluss eine zusätzliche Feder hat.
    Mich wundert es nicht, dass Rennfahrer mit einem BMW Boxer eher zum Delorto Schiebervergaser greifen als zum Bing Gleichdruckvergaser.

    Auf dem Bild sieht man auch die geringe Öffnung der Drossel zum halb geöffneten Schieber mit dem dazugehörendem Unterdruck.

    Grüße HaPe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_4133.jpg   IMG_4127.jpg  
    Geändert von Ziegel19 (22.01.2022 um 23:27 Uhr)

  8. #8
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    13.136

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Lesenswert dazu die Irrungen, Wirrungen und Erkenntnisse von Gerd.

    https://www.zeebulon.de/Mot/Technik....ckkolbenHebung
    Viele Grüße Fritz

  9. #9
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    45.285

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Man muss sagen, dass die Gleichdruckvergaser grundsätzlich einen prima Job am Motor machen.
    Sobald man etwas wesentlich ändern will (Ansaugtrakt, Leistungssteigerung etc.), ist das aber mit Schiebervergasern einfacher zu machen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  10. #10
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    45.285

    AW: Vergaserschieber Gleichdruckvergasser

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Lesenswert dazu die Irrungen, Wirrungen und Erkenntnisse von Gerd.

    https://www.zeebulon.de/Mot/Technik....ckkolbenHebung
    in dieser Situation würde ich die Verzögerung als maximal 0,25 sec schätzen, eher geringer. Wenn man z.B. "ba-dumm!" ausspricht, dann würde man bei "ba-" am Griff drehen und bei "dumm" bewegt sich der Kolben.
    Das ist Physik.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier