Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 133
  1. #121
    Avatar von Lupillo
    Registriert seit
    19.06.2021
    Beiträge
    52

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    Zitat Zitat von Schwupp Beitrag anzeigen
    Dein CTEK zeigt einen Fehler bei Schritt 2 an. Das Handbuch sagt dazu: Die Batterie nimmt keine Ladung mehr auf und muss ggf. ersetzt werden. Sprich, sie kommt nicht über 12,6V. Ich würde das Ladegerät abhängen, mal ein oder zwei Stündchen warten und dann nochmal anschließen. Aber ohne das Motorradsymbol. Dann wird mit 5A geladen, anstatt mit 0,8A. Wenn sie das immer noch nicht schafft, schaut es wohl schlecht aus für die Long.

    Gruß Bernhard
    Hallo zusammen,

    nach einer Ruhepause bringt die KL 12,10 V - habe jetzt (Danke Bernhard) des CTEK auf Auto und AGM eingestellt.

    @Guido: bei zwei Nachbarn, die in Frage kommen Fehlanzeige wg. herkömmlichem Ladegerät

    @Gerd: Das ist kein schlechter Plan - allerdings habe ich die KL Ende März gekauft und im Mai dann eingebaut. Wie die sich tiefentladen konnte, ist mir immer noch nicht klar. Lohnt sich da eventuell eine Reklamation (bei pollin)?

    Außerdem will ich Ende nächster Woche in die Alpen - und das möglichst stressfrei.
    Ich überlege, meine alte Gelbatterie nochmal einzubauen - wie kann ich denn feststellen, ob die noch zu gebrauchen ist? geht das über die Höohe der Spannung nach dem Aufladen?

    Grüße Euch und Danke für die Geduld - Wolf
    R 80 G/S ... Baujahr 1985 ... blau ... 67.600 km

  2. #122
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    4.546

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    Dein "Fehler" besteht aus zu wenig Bewegung der Guten.
    Unternimm einen Startversuch und fahre eine ausgiebige Strecke. Was Besseres kann man der Batterie und sich selbst nicht antun.

    Wohin die Power entfleucht, habe ich bei meiner G/S auch nie herausgefunden.

    VG
    Guido
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  3. #123
    Avatar von Lupillo
    Registriert seit
    19.06.2021
    Beiträge
    52

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    [QUOTE=Qtreiber66;1328682]Dein "Fehler" besteht aus zu wenig Bewegung der Guten.
    Unternimm einen Startversuch und fahre eine ausgiebige Strecke. Was Besseres kann man der Batterie und sich selbst nicht antun.

    Du hast recht - das mache ich! Und zwar bevor die Hitze unerträglich wird! Jetzt baue ich alles zusammen und los gehts - werde berichten.

    Grüße - Wolf
    R 80 G/S ... Baujahr 1985 ... blau ... 67.600 km

  4. #124
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    25.054

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    nach einer Ruhepause bringt die KL 12,10 V - habe jetzt (Danke Bernhard) des CTEK auf Auto und AGM eingestellt.
    Hi,
    die scheint es hinter sich zu haben. Kommt leider immer mal wieder vor, hat meist nichts mit dem Behandeln des Akku's zu tun, wenn es in den ersten Monaten vorkommt. Ggf. mal den Verkäufer anfragen, manchmal sind die kulant.

    Aber vorher den Tip von Guido befolgen - vielleicht berrappelt sie sich ja.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #125

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    5.006

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    Zitat Zitat von Lupillo Beitrag anzeigen
    ... nach einer Ruhepause bringt die KL 12,10 V - ...
    Damit ist die Batterie ziemlich sicher tot. Ich hatte eine KL auf ca. 11,5 V entladen und konnte sie wieder auf 12,4 V aufladen. Im Sommer war das noch OK, aber im Winter war sie völlig unbrauchbar.
    Lohnt sich da eventuell eine Reklamation (bei pollin)?
    Versuchen kannst Du es ja. Aber vergiss dabei nicht, dass die Kung Long keine Starterbatterie ist.
    Außerdem will ich Ende nächster Woche in die Alpen - und das möglichst stressfrei.
    Dann solltest Du eine frische Batterie einbauen und vor allem klären, was die KL geplättet hat.
    ...geht das über die Höohe der Spannung nach dem Aufladen?
    Die Ruhespannung nach Vollladung ist ein guter Indikator. Blei Säure Batterien sollten mindestens 12,4 V bringen, AGM mindestens 12,6 V.
    Wenn eine AGM Batterie bei der Anlieferung weniger als 12,75 V hat, ist sie überlagert. Nicht annehmen, sondern direkt zurückgeben.

    Bei Spannungsmessungen an Batterien sollte man ein über alle Zweifel erhabenes Voltmeter benutzen. Ich sage das aus eigener, schlechter Erfahrung.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  6. #126
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    4.546

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    Hier versandkostenfrei aktuell für 43,90 €.
    Bisher 2 x dort bestellt (für 2 Motorräder). Bisher 2 x innerhalb von 2 Werktagen geliefert bekommen.

    Hinweis: Ich stehe mit dem Anbieter in keinerlei privaten oder geschäftlichen Beziehungen!

    VG
    Guido

    Nachtrag: Soeben in der Bucht sogar Ersatz für lediglich 37,35 € (versandkostenfrei) entdeckt.
    Geändert von Qtreiber66 (05.08.2022 um 11:42 Uhr)
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  7. #127
    Avatar von Lupillo
    Registriert seit
    19.06.2021
    Beiträge
    52

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    Danke Euch allen für die Tipps!

    Komme eben von einer "heißen" Tour zurück - etwa 100 km in knapp zwei Stunden.

    @Frank: Bei der Ankunft brachte die KL 12,74 V ans Messgerät. Meine Zweit-Gelbatterie (ca. 5 Jahre alt - gegen die ich die KL getauscht hatte) bringt nach ein paar Stunden aufladen 13,54 V.

    Was die KL "geplättet" hat? Keine Ahnung. Ich habe jetzt sofort den (geprüften und funktionierenden) Massetrenner aktiviert. Ich beobachte jetzt mehrmals täglich, wie sich die Spannung der KL entwickelt. Mehr fällt mir im Moment nicht dazu ein.

    @Guido: Sicherheitshalber bestelle ich gleich eine - habe aktuell eine mit 22 Ah - die hat 18 - egal?

    Jetzt bin ich total unterhopft. Erstmal ein schnelles Helles. Eigentlich vor vier kein Bier - aber irgendwo auf der Welt ist immer vier! hahaha


    Danke und Grüße - Wolf
    R 80 G/S ... Baujahr 1985 ... blau ... 67.600 km

  8. #128
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    25.054

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    Hi,
    18 Ah reichen

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  9. #129
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    4.546

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    Hallo Wolf,

    12,74 V ist doch gut.
    Messe die Batterie nochmals nach, nachdem Du die Hopfenkaltschale konsumiert hast.
    Falls die Batterie nach 1 - 2 Stunden Ruhe bei 12,3 - 12,4 V (ggf. geringfügig darunter) liegt, hätte ich keinerlei Bedenken damit in den Urlaub zu fahren.

    Die 18 Ah-Batterie ist ausreichend, falls Du einen Valeo-Anlasser hast.
    Für einen ordentlich funktionierenden Bosch-Anlasser sollte sie ebenfalls genügen.
    Lediglich die Anschlüsse der Batteriepole des 18 Ah-Modells sind etwas weniger "schick". Technisch gesehen ist das jedoch kein Problem!

    Ich würde mir die Ersatzbatterie erst bestellen, wenn wirklich klar ist, dass Handlungsbedarf besteht.

    VG
    Guido
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  10. #130
    Avatar von Lupillo
    Registriert seit
    19.06.2021
    Beiträge
    52

    AW: Welche Batterie für meine R80 G/S?

    Zitat Zitat von Qtreiber66 Beitrag anzeigen
    Hallo Wolf,

    12,74 V ist doch gut.
    Messe die Batterie nochmals nach, nachdem Du die Hopfenkaltschale konsumiert hast.
    Falls die Batterie nach 1 - 2 Stunden Ruhe bei 12,3 - 12,4 V (ggf. geringfügig darunter) liegt, hätte ich keinerlei Bedenken damit in den Urlaub zu fahren.

    Die 18 Ah-Batterie ist ausreichend, falls Du einen Valeo-Anlasser hast.
    Für einen ordentlich funktionierenden Bosch-Anlasser sollte sie ebenfalls genügen.
    Lediglich die Anschlüsse der Batteriepole des 18 Ah-Modells sind etwas weniger "schick". Technisch gesehen ist das jedoch kein Problem!

    Ich würde mir die Ersatzbatterie erst bestellen, wenn wirklich klar ist, dass Handlungsbedarf besteht.

    VG
    Guido
    Danke Guido - das klingt vernünftig - schwäbisch halt
    R 80 G/S ... Baujahr 1985 ... blau ... 67.600 km

Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier