Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 89
  1. #31

    Registriert seit
    23.09.2020
    Beiträge
    495

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Zitat Zitat von Gimpel Beitrag anzeigen
    Dein Lager ist auch ein Schrägkugellager und kein Kegelrollenlager mit 13,25 mm!!! Sh. Lagerkatalog!!
    Uiih!?

    Hallo Jürgen,

    das wäre dann die nächste Überraschung.

    Wenn ich mir die Aufnahmen von Jogi anschaue, meine ich die Ausnehmungen (Kuhlen) am großen Ende der Wälzkörper (Kegelstümpfe) und die blanken Kontaktstellen derselben zum Bord am Innenring zu erkennen.

    Aber das kann Jogi sicher am schnellsten beantworten.

    Gruß, Wolfram

  2. #32
    Avatar von Jogi
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Großenheidorn/Hamminkeln
    Beiträge
    2.641

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Ist kein Kugellager, ist ein Rollenlager.Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220425_200607.jpg 
Hits:	79 
Größe:	108,3 KB 
ID:	302464
    Heutzutage ist dumm zu sein nicht einfach, die Konkurrenz ist zu gigantisch.

  3. #33
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.575

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Sieht so aus! Danach aber: https://motionparts.de/products/7203...hoCCxwQAvD_BwE
    Da passen dann auch die 12mm
    Geändert von Gimpel (25.04.2022 um 19:24 Uhr)
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  4. #34
    Avatar von Jogi
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Großenheidorn/Hamminkeln
    Beiträge
    2.641

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Zitat Zitat von Gimpel Beitrag anzeigen
    Dein Lager ist auch ein Schrägkugellager und kein Kegelrollenlager mit 13,25 mm!!! Sh. Lagerkatalog!!
    Das Kegelrollenlager hat die Bezeichnung: 30203 (A)
    Hm, jetzt bin ich bei meiner Technik am Ende. Ich kenn Kugellager, also mit Kugeln oder Kegelrollen oder Tonnenlager mit zylindrischen Rollen, was ist der Unterschied zwischen Schrägkugellager und Kegelrollenlager? Das 30203 hat für mich auch Rollen und keine Kugeln, zumindest auf dem Bild welches ich gefunden hab. Ich bin verwirrt...
    Heutzutage ist dumm zu sein nicht einfach, die Konkurrenz ist zu gigantisch.

  5. #35

    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Gerlingen
    Beiträge
    401

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Beim 30203 sollte der Außenring 11mm breit sein, der Innenring 12mm, beim zusammengesteckten Lager sollte die Gesamtbreite 13,25mm sein.

    SKF Masszeichnung: https://www.skf.com/de/products/roll...roductid-30203
    Viele Grüße
    Rainer

  6. #36

    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Gerlingen
    Beiträge
    401

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Irgendwo auf der Welt gab es wohl mal die (alte) Bezeichnung 7203E für das 30203, Abmessungen sollten aber identisch sein.

    Siehe z.B. hier, da werden alte und neue Bezeichnungen aufgeführt:
    http://m.de.flow-outdoor.com/ntn-bea...-30205-4t.html
    Viele Grüße
    Rainer

  7. #37
    Avatar von Jogi
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Großenheidorn/Hamminkeln
    Beiträge
    2.641

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Zitat Zitat von hofmannra Beitrag anzeigen
    Irgendwo auf der Welt gab es wohl mal die (alte) Bezeichnung 7203E für das 30203, Abmessungen sollten aber identisch sein.

    Siehe z.B. hier, da werden alte und neue Bezeichnungen aufgeführt:
    http://m.de.flow-outdoor.com/ntn-bea...-30205-4t.html
    Dann wÄre es ja doch das Standardlager wie bei BMW welches dort mit 13,25 mm angegeben wird? Oder hat das noch andere Abmessunen?
    Heutzutage ist dumm zu sein nicht einfach, die Konkurrenz ist zu gigantisch.

  8. #38

    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Gerlingen
    Beiträge
    401

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Sollte 1:1 dem 30203 entsprechen mit 13.25mm gesamtbreite
    Viele Grüße
    Rainer

  9. #39

    Registriert seit
    23.09.2020
    Beiträge
    495

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Hallo Jogi,

    habe auch noch das hier gefunden: Lager

    Bringt aber alles nichts. Ich würde das schon mehrmals erwähnte 30203 bestellen und dann sieht man weiter.

    Man weiß ja auch nicht, was der Vorbesitzer beim Umbau des Vorderrades geändert hat.
    Eventuell müssen die äußeren Distanzbuchsen gekürzt werden.



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	attachment.jpg 
Hits:	13 
Größe:	3,4 KB 
ID:	302465

    Noch eine Anmerkung zum Einstellen der Lagervorspannung: Wenn man den Außenring auf das Innenteil legt, so kann man den Rückstand des Innenrings gegenüber dem Außenring messen. Beim alten Lager muss eventuell der Innenring von unten gestützt werden, beim neuen Lager (30203) steht der Innenring an der Unterlage über.
    Wenn man die beiden Maße vergleicht, kann man die Dicke des nun notwendigen Passrings ausrechnen.

    Gruß, Wolfram

    PS: das Lager muss man nicht bei BMW kaufen. BMW kauft das auch von FAG oder SKF.
    Geändert von Wolfram2 (25.04.2022 um 20:19 Uhr)

  10. #40
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    6.178

    AW: Spiel Vorderrad bis wohin tolerieren?

    Zitat Zitat von Wolfram2 Beitrag anzeigen
    Hallo Kai,

    soweit alles richtig.

    Du übersiehst hierbei, dass die Breite dieser Lager, hier ist das Sollmaß 13,25 mm, nie genau stimmt, selbst bei einem Hersteller nicht.

    Der innere und auch der äußere Durchmesser ist i.d.R. sehr eng toleriert. Die Breite der Lager unterliegt größeren Toleranzen.

    Und bei der Vorspannung, eingestellt über das Reibmoment, entscheiden wenige 1/100stel mm über zu gering oder zu fest.

    Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass 0,02 mm weniger in der Distanz das Reibmoment verdoppelt haben.

    Was aber bei Jogis Reparatur machbar ist: die Breite des alten und des neuen Lagers lässt sich doch messen. Vielleicht mit einem Tiefenmessschieber auf einer Glasplatte? Dann wüsste man, wohin die Reise gehen muss.

    Gruß, Wolfram

    PS: merke gerade, dass auch ich etwas übersehen habe. Entscheidend ist nicht die absolute Breite des Lagers, sondern das Maß des Rücksprungs vom Außenring zum Innenring, dort wo die Distanzen anliegen. Richtig so? Und das lässt sich gut messen, auch ohne ebene Unterlage.
    Genau Wolfram,
    das lässt dich gut messen. Ich würde aber erst mal nicht zu viel messen, sondern die Aussenlager einbauen, das Innenlager erst mal reinstecken, die Aussenhülsen passend auf die Achse stecken das Rad ohne Simmerringe einbauen, Bremsbeläge auseinanderschieben und 60 Nm drauf geben. Wenn sich dann das Rad locker und spielfrei dreht hat man gewonnen, wenn es ruckelt und schwer läuft braucht man eine (oder eine dickere) Passcheibe zwischen innen und Aussenlager. Wenn es Spiel hat nimmt man die weg oder wählt ne dünnere. Man braucht dazu eigentlich keinen Reibwertmesser. Das fühlt man am eingebaute Rad sehr gut. Das ganze ist auch mehr Ausprobiererei als Messung! Orientieren würde ich mich trotz Lagertoleranzen am vorherigen Setup.


    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier