Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1

    Registriert seit
    20.11.2021
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    31

    Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    hallo forumsfreunde,
    elektrikprobleme scheinen an unseren alten kisten ein dankbares thema zu sein...
    das blinkrelais sitzt bekanntlich unterm tank, etwa in der mitte, auf dem oberen rahmenrohr.
    seit einiger zeit funktioniert der blinker im stand und am anfang einer fahrt völlig unauffällig. bleibt man man länger an einer ampel stehen oder nach dem tanken, fällt der blinker kurzzeitig komplett aus. nach einigen hundert metern fahrt ist wieder alles wie es soll. das voltmeter zeigt normale ladespannung an.
    das alte wehrle-relais habe ich getauscht gegen eines von hella. das phänomen bleibt aber das gleiche.
    hilft da evtl. ein hitzeschild oder eine alufolie?
    hat jemand ähnliche erfahrungen?
    danke u. grüsse, winnie
    Geändert von r12winnie (08.05.2022 um 19:29 Uhr)

  2. #2
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    24.690

    AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    Das riecht nach einem Kontaktproblem. Kontrollier mal, ob die Spannung am Relais abfällt. Um welche Motorrad handelt es sich denn?

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  3. #3
    Avatar von jokeundjens
    Registriert seit
    05.08.2013
    Ort
    25746 Heide
    Beiträge
    48

    AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    Moin,

    ich würde mal die Steckverbindungen überprüfen.

    Ich hatte das Problem mit dem Blinker am Beiwagen. Ging zwischenzeitlich nach 1 oder 2 x Blinken wieder aus. Dann ging es mal wieder schadlos.
    Im Verbindungsstecker fand sich dann eine Menge Grünspan. Ein Wunder, dass der Blinker überhaupt noch ging.

    Gruß Jens

  4. #4

    Registriert seit
    20.11.2021
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    31

    Eicon01 AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    ...ist ´ne 100 gs von 89. das mit dem kontaktverdacht leuchtet ein. aber warum nur bei heiss gefahrener maschine? im winter war das nie...
    grüsse, winnie

  5. #5
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    24.690

    AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    Zitat Zitat von r12winnie Beitrag anzeigen
    ...ist ´ne 100 gs von 89. das mit dem kontaktverdacht leuchtet ein. aber warum nur bei heiss gefahrener maschine? im winter war das nie...
    grüsse, winnie
    Weil sich oft ein Übergangswiderstand bei Wärme noch besser bemerkbar macht. Bps.: Kontaktfahne und Stecker mit unterschiedlichen Materialien und Ausdehnung. Bei schwachem Kontakt um so stärker.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  6. #6
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    45.378

    AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    Zitat Zitat von r12winnie Beitrag anzeigen
    ...
    das blinkrelais sitzt bekanntlich unterm tank, etwa in der mitte, auf dem oberen rahmenrohr.
    ...
    Eine unhaltbare (und nebenbei unwesentliche) Aussage, da die Lage vom Modell abhängig ist.
    Schau dir mal sämtliche Steckverbinder gründlich an; dort wird die Ursache liegen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  7. #7
    Avatar von Telli
    Registriert seit
    30.03.2008
    Ort
    Trier
    Beiträge
    292

    AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    Hast du dir auch Mal die Sicherungen genau angeschaut? Das hatte ich nämlich auch mal: http://www.abfahrt-wissel.de/Tipps/i...=15&format=txt
    Schöne Grüße
    von Reinhold
    www.Abfahrt-Wissel.de

  8. #8
    Avatar von Überruhrer
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    598

    AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    Guten Morgen,
    ich habe ein ähnliches,alle Jahre wieder kehrendes Problem,immer zum Saisonstart oder wenn ich zum Tüv muss bleiben meine Blinker bei betätigung des Blinkhebels auf Dauerlicht,also kein Blinken,irgendwann nach längerem fahren meistens funktioniert es dann wieder wie es soll.Meist bleibt es auch bis zum Saisonende so.
    Dieses Jahr scheint es so zu sein das es sich nicht mehr von selbst repariert,bin schon 3 Tage gefahren und es blinkt immer noch nicht,zum Glück ist hier in der Gegend nicht so ein Verkehr,in der Stadt wäre damit ein fahren unmöglich,was tun?Ein neues Elektronisches verbauen?Oder kann man an dem Alten noch irgendwie was selber reparieren?.
    Es handelt sich dabei um meine 84er R100CS im Orginalzustand(bis auf Stahlflex und Konis)...
    Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag zwanzig oder achtzig sein. Henry Ford (1863-1947)

  9. #9
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    3.385

    AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    Wenn der Blinker nicht anläuft, sind das fast immer Kontaktprobleme.

    Anlaufkriterium ist ein hinreichend niedriger "Lastwiderstand" (Blinkerlampen) an Klemme 49a des Blinkgebers. Sind die Kontakte oxidiert, ist das nicht der Fall.

    Stromweg: Klemme 49a am Blinkgeber (gn-ge) -> Blinkerschalter -> Kontaktplatte (L: bl-rt bzw. R: bl-sw) -> Leitungen zu den linken Blinkern (bl-rt) bzw. den rechten Blinkern (bl-sw) -> Anschlussklemme in den Blinkergehäusen -> Lampe -> Masseleitung (braun) -> Masse (vermutlich auf der Kontaktplatte, Klemme 31).

    Wenn du schnell testen willst: Blinkgeber abziehen und am Stecksockel eine Brücke zwischen Klemme 49 (gn-sw) und 49a (gn-ge) herstellen. Dann den Blinker betätigen. Die jeweils aktivierte Seite muss dann Dauerlicht zeigen. Passiert nichts oder ist es zu dunkel, alle Kontakte mindestens einmal ziehen und wieder stecken.
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  10. #10
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    3.385

    AW: Blinkrelais mit Hitzeproblem?

    Zitat Zitat von Überruhrer Beitrag anzeigen
    Oder kann man an dem Alten noch irgendwie was selber reparieren?
    Eine CS sollte den TBB44 verbaut haben. Der ist problemlos reparabel. Ich müsste auch noch ein paar reparierte hier haben.

    Aber mach erst mal den Lampentest mit der Brücke. Dann sehen wir weiter.
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier