Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Postbeutel Avatar von Kimi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Rauschenberg
    Beiträge
    4.766

    Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    Moin Alle!

    Hätte da mal wieder ein Problemchen, bei dem ich ein bisschen Denkanstoss bräuchte und zwar leuchtet meine Leerlaufkontrolle nicht mehr, die Glühbirne funktioniert, der Leerlaufschalter ist neu, das Problem liegt oben am Stecker, der in das Gehäuse geht, wenn ich da dran juckele, leuchtet es wieder! Also vermute ich mal einen Wackelkontakt, oder Kabelbruch, die Kontakte am Stecker innen und am Lampenträger sind sauber, nicht korrodiert und mit Kontaktspray behandelt! Wie kann ich das beheben, bzw sollte ich vorgehen?



    Danke Euch, Grüße kimi
    Geändert von Kimi (17.05.2022 um 16:36 Uhr)
    Grüße kimi

  2. #2
    343 Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    21.679

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    An welchem Gefährt im Fuhrpark?
    HG
    Matthias

  3. #3
    Postbeutel Avatar von Kimi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Rauschenberg
    Beiträge
    4.766

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    Die Habermann Mono, aka R80 Monolever von 1985, alles original, kein Zubehör Tacho!


    Grüße kimi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 4AFA8C43-4231-4795-AABF-375FC30BB4B3.jpg  
    Geändert von Kimi (17.05.2022 um 17:13 Uhr)
    Grüße kimi

  4. #4
    343 Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    21.679

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    Du wackelst an dem Zentralstecker der in das Instrumentengehäuse geht?
    HG
    Matthias

  5. #5
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    24.664

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    Lampenträger / Platine

    Da die LKL und die Öllampe gehen, muss es an dem "masseseitigen" Anschluss der LLK liegen. Schau die den Stecker und den Platineanschluss genau an (Pos 2, braun-schwarzes Kabel).

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  6. #6
    Postbeutel Avatar von Kimi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Rauschenberg
    Beiträge
    4.766

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Du wackelst an dem Zentralstecker der in das Instrumentengehäuse geht?

    Naja, ich versuche Weg des geringsten Widerstands zu gehen, wackeln tue ich natürlich nur im Stand, während der Fahrt traue ich mir solche Stunts nicht zu!

    Grüße kimi
    Grüße kimi

  7. #7
    Postbeutel Avatar von Kimi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Rauschenberg
    Beiträge
    4.766

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    Lampenträger / Platine


    Da die LKL und die Öllampe gehen, muss es an dem "masseseitigen" Anschluss der LLK liegen. Schau die den Stecker und den Platineanschluss genau an (Pos 2, braun-schwarzes Kabel).

    Hans
    Alles klar, da schaue ich dann mal nach!

    Danke Dir!
    Grüße kimi

  8. #8
    Postbeutel Avatar von Kimi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Rauschenberg
    Beiträge
    4.766

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    So, den freien Tag mal genutzt und nachgeschaut, also Stecker, Kabel und Platinenanschluss sehen augenscheinlich gut aus, aber nach anschließender Montage derselbe Fehler. Ich habe jetzt den Kabelstrang am Haltewinkel mit Kabelbinder befestigt und siehe da auf einmal geht’s wieder!


    Grüße kimi
    Geändert von Kimi (20.05.2022 um 11:07 Uhr)
    Grüße kimi

  9. #9
    Avatar von GSGS
    Registriert seit
    07.06.2019
    Ort
    Pfaffenhofen a.d.Ilm
    Beiträge
    422

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    Hallo Kimi,

    mit deiner Aktion "Kabelbinder" hast du die eigentliche Störungsursache leider nicht beseitigt, sondern nur vertagt auf einen späteren Zeitpunkt.
    Mach dir die Mühe, und kontrollieren alle in Frage kommenden Kontaktstellen ganz genau. Manchmal verschieben sich auch Steckerpins nur ein wenig noch hinten und führen zu solchen Problemen oder abgebrochene Rastnasen. Auch ein versteckter Kabelbruch kommt in Betracht.

    Gruß aus PAF
    Gerd

  10. #10
    Avatar von franconian
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Bayerisches Nizza
    Beiträge
    194

    AW: Leerlaufkontrolle Wackelkontakt im Stecker zum Lampenträger?

    Moin,

    ich hatte es vor geraumer Zeit schon mal bei einem anderen Thread gepostet: Bei mir war die Platine defekt, die "Kupfernase", die zum Lampensockel geht, war an der Ecke auseinander vibriert. Das ist nur schwer zu sehen. Also mal mit der Lupe die Platine prüfen.

    Gruß

    f
    Ich würde ja nachgeben, wüßte ich, dass ich der Klügere bin !

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier